08.09.2014, 18:23 Uhr

Wallfahrt vor die Tore von Graz

(Foto: KK)

Wallfahrt des Pfarrverbandes Vordernbergertal zum "Steirischen Steffl".

LEOBEN. Die Wallfahrtskirche Maria Straßengel vor den Toren der Landeshauptstadt Graz war vom 4. bis 6. September Ziel der Fuß- und Radwallfahrer des Pfarrverbandes Vordernbergertal. Die Basilika zählt zu den bedeutendsten Kirchenbauten der österreichischen Hochgotik. Da sie dem Wiener Stephansdom ähnelt, wird sie gelegentlich auch als der "Steirische Steffl" bezeichnet. Geistlichen Beistand bekamen die 23 Fußwallfahrer auf ihrem rund 60 km langen Pilgerweg von Pfarrer Johannes Freitag. Ulrike Sölkner war für das Wohl der 30 Radwallfahrer zuständig, die sich von der Pfarre St. Peter-Freienstein auf ihre rund 70 km lange zweitägige Tour über den Murradweg R2 machten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.