23.11.2017, 15:43 Uhr

Weihnachtszauber liegt in der Luft

Anton Hirschmann, Andrea Moder, "Christkind" Eva Rockenschaub, Bürgermeister Kurt Wallner und Erwin Freisinger (v.l.) präsentierten das umfangreiche Programm der heurigen Adventstadt, die am 1. Dezember öffnet.

Neue Lichtelemente und zusätzliche Dekoration machen das traditionelle Leobener Weihnachtsdorf, das am 1. Dezember öffnet, noch stimmungsvoller.

LEOBEN. Für die Montanstadt beginnt Anfang Dezember eine weitere „Jahreszeit": der Advent. Mittelpunkt dieser vorweihnachtlichen Zeit ist das bereits weit über die Bezirksgrenzen hinaus bekannte Weihnachtsdorf am Leobener Hauptplatz, das am Freitag, dem 1. Dezember, um 17 Uhr eröffnet und bis 23. Dezember zu besuchen sein wird. Anton Hirschmann, Obmann des Tourismusverbandes, und Erwin Freisinger haben als Organisatoren seit Juni wieder ihr ganzes „Herzblut“ in die Vorbereitung und Umsetzung des Weihnachtsdorfes 2017 gelegt, wie sie erzählen. „Es freut uns, dass sich das Dorf so gut etabliert hat. Der Hauptplatz als Standort ist auch etwas ganz Besonderes und die Qualität der Stände hat sich enorm gesteigert. Es werden auch heuer wieder viele gute Kunsthandwerker dabei sein“, so Freisinger.

Nikolaus und Weihnachtsschwimmen

Neben den verschiedenen Ständen auf der einen Hauptplatzseite und den Attraktionen wie dem Riesenrad auf der anderen, werden den kleinen und großen Besuchern rund 70 Programmpunkte geboten, darunter die Entsendung der Nikoläuse, das Krampustreiben, der Tag der Engel am 8. Dezember oder das Weihnachtsschwimmen in der Mur mit dem Christkind. „Im LCS gibt es auch die Christkindlbackstube. Ein Erlebnis für Kinder ist sicher auch die Märchenwanderung am Freitag, dem 15. Dezember, bei der mit Laternen durch die Zellergasse gegangen wird“, sagt Freisinger. Auf der Weihnachtsbühne finden außerdem täglich Konzerte, Vorführungen und anderes abwechslungsreiches Programm statt. Natürlich dreht auch der Gratis-Altstadt-Bummelzug seine Runden und das Christkind – zum dritten Mal verkörpert von Eva Rockenschaub – wird wieder Kinderaugen glänzen lassen. „Zudem wird es drei neue Gastronomiestände geben, und zwar von der Pizzeria Rainer aus Göss, dem Gasthof Greif sowie dem Gasthof ‚Glück Auf‘ aus Donawitz“, verrät Freisinger weiter. Ideal für die ganze Familie sei ein Besuch der Sonderausstellung "Weihnachtliche Papierkrippen" im MuseumsCenter.

200.000 Gäste

„Es steckt wirklich viel Arbeit dahinter, aber wir machen es für unsere Gäste und es lohnt sich. Das Weihnachtsdorf zieht rund 200.000 Besucher nach Leoben, was Wertschöpfung  bedeutet. Die LE-Gutscheine sind dabei ein wichtiges Begleitelement“, erklärte Anton Hirschmann. Wie Andrea Moder, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes, erklärte, werde bereits mit Ende jedes Weihnachtsmarktes das Tourismusprogramm für den nächsten geplant: „Da werden Angebotspakete mit Hotels geschnürt, etwa mit dem Asia Spa. Der Advent ist für uns sozusagen eine weitere 'Jahreszeit' in touristischer Hinsicht.“

Neue Lichtelemente

Es wird heuer übrigens neue Lichtelemente am Hauptplatz, der Homann- und der Josef-Graf-Gasse geben, nach Vorbild des Weihnachtsmarktes in St. Wolfgang werden auch in den Seitenstraßen bei den Lichtsäulen kleine, gut gesicherte Weihnachtsbäume aufgestellt. Einer der Höhepunkte wird sicher wieder der klingende Lichterbaum sein, der täglich von 17 bis 20 Uhr zur vollen Stunde die Besucher mit neuer Musik- und Lichtshow faszinieren wird. „Mit dem Begriff Adventstadt Leoben verbinden mittlerweile viele Menschen den idealen Ort, um sich in einem stimmungsvollen Ambiente auf das schönste Fest des Jahres einzustimmen. Leoben befindet sich rund um Weihnachten in einem Ausnahmezustand“, so Bürgermeister Kurt Wallner. Um Sicherheit am Weihnachtsmarkt zu gewährleisten, wird es Absperrungen mit Lastkraftwagen geben.

Eröffnung und Infos

Die Eröffnung des Weihnachtsdorfes findet am Freitag, dem 1. Dezember, ab 17 Uhr durch das Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung und Vorstellung des Leobener Christkindes statt.
Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung vom 125-köpfigen Chor des BG/BRG Knittelfeld und der Klarinetten Musi Trafella. Im Anschluss daran spielt die Gruppe "Gianesins".
Weitere Infos zur Adventstadt Leoben hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.