Drehbuch für Action-Horror-Film
Ein Ennstaler erobert Hollywood

Steirermen san very good: Das Drehbuch des Liezeners Heinz Treschnitzer wurde in Hollywood verfilmt.
  • Steirermen san very good: Das Drehbuch des Liezeners Heinz Treschnitzer wurde in Hollywood verfilmt.
  • Foto: Peter Bliem Photography
  • hochgeladen von Christoph Schneeberger

Heinz Treschnitzer hat es mit einem selbstgeschriebenen Drehbuch in das Mekka der Filmwelt geschafft.

Dem Liezener Heinz Treschnitzer ist gelungen, wovon tausende in Hollywood träumen: Ein von ihm geschriebenes Drehbuch wurde für einen Hollywood-Film verfilmt. Und das mit einer internationalen Starbesetzung: Neben Action-Superstar Dolph Lundgren in der Hauptrolle, bekannt aus Filmen wie „The Expendables“, „Universal Soldier“, „Rocky IV“ und aktuell „Creed 2“, spielen noch bekannte Schauspieler aus Erfolgsserien wie „Grey‘s Anatomy“, „Hawaii Five-0“ und „Battlestar Galactica“ in der Verfilmung eines erfolgreichen Videospiels mit.
In dem Action-Horror-Film „Zombie Shooter“ (amerikanischer Originaltitel: „Dead Trigger“) geht es um eine Gruppe junger Soldaten, die in eine Stadt voller Zombies geschickt werden, um ein Team von vermissten Wissenschaftern zu retten.

Stolz auf Ergebnis

Am Projekt hat der Ennstaler mit einem amerikanischen Regisseur und Produzenten des Films zwei Jahre lang gearbeitet, bis der Film schließlich in den USA und in Mexiko gedreht wurde. „Auch wenn das finale Drehbuch, auch bedingt durch zeitliche und finanzielle Einschränkungen der Produktion, nicht ganz zu meinem Gefallen geändert wurde, was bei solchen Filmproduktionen üblich ist, bin ich doch stolz darauf, dass ich diese großartige Gelegenheit bekommen habe“, meint Treschnitzer.

Weitere Projekte geplant

Heinz Treschnitzer, der hauptberuflich als Werbegrafiker tätig ist, arbeitet aktuell an weiteren Filmprojekten, unter anderem auch mit einem deutschen Produzenten, der bereits erfolgreiche Filme mit Til Schweiger und für die Sender Sat1 und Pro7 produziert hat. Das neue Werk ist eine TV-Mystery-Serie – basierend auf den bekannten Romanen und Hörspielen „Larry Brent“ aus den 1980ern – für die sich Heinz Treschnitzer die Verfilmungsrechte sichern konnte. „Mit diesem Projekt würde ein großer Kindheitstraum von mir wahr werden, da ich schon als Jugendlicher die Romane rund um den Agenten und Geisterjäger verschlungen habe und ich überzeugt bin, dass diese spannenden Geschichten gerade jetzt ganz am Puls der Zeit sind“, sagt Heinz Treschnitzer.

Weltweite Kinopremiere

Einige bekannte Sender zeigen bereits Interesse an dem Projekt, das ein deutsch-österreichisches „Akte X“ und „Supernatural“ werden soll. „Zombie Shooter“ hatte letzte Woche weltweite Kino-Premiere und ist bereits auf Amazon Prime Video zum Leihen und ab 7. Februar im Handel als BluRay oder DVD erhältlich.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen