Der "Ally Pally" als ganz großer Traum

Die Mitglieder des Dartclubs Gaishorn nehmen seit Gründung der "Paltendartliga" an dieser regionalen Meisterschaft teil.
2Bilder
  • Die Mitglieder des Dartclubs Gaishorn nehmen seit Gründung der "Paltendartliga" an dieser regionalen Meisterschaft teil.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Christoph Schneeberger

Spätestens seit Beginn der Weltmeisterschaft am 14. Dezember schwappte auch das Dart-Fieber wieder bis in den Bezirk Liezen über. Nicht nur in London jubeln kreative Fans ihren Idolen zu, auch hierzulande wächst die Fangemeinschaft ständig an. Trotzdem werden bezirksweit junge Darter gesucht, um die Vereine auch in Zukunft erhalten zu können.
Seit acht Jahren gibt es beispielsweise die "Paltendartliga". Neun Mannschaften, bestehend aus jeweils sechs Spielern, kämpfen dabei in Hin- und Rückrunde um den Titel. Eines der teilnehmenden Teams ist der Dartclub Pub Gaishorn. Die Mitglieder treffen sich jeden Freitag zum Training und bestreiten von Oktober bis Juni alle zwei Wochen einen Wettbewerb.

Eigene Liga gegründet

Die Gaishorner Dartspieler waren früher in einer österreichweiten Liga am Start, spielten dann beim Steirischen Dartverband mit. "Das weite Fahren ist dann zum Problem geworden. Daher haben wir versucht, im Paltental eine eigene Liga zu gründen", erzählt Franz Jetz, Initiator des Gaishorner Dartclubs.
Die Mitglieder des Clubs sind besonders stolz darauf, dass sogar Österreichs Top-Darter Mensur Suljovic einmal im Pub Gaishorn vorbeischaute. Die Nummer fünf der Welt hat sich heuer endgültig in der Weltspitze etabliert und sorgte mit dem fünften Platz bei der Wahl zu Österreichs Sportler des Jahres für Aufsehen. Dabei stellten sich viele die Frage: Ist Dart überhaupt eine Sportart? "Die Profis trainieren zwischen vier und acht Stunden pro Tag. Dart ist definitiv Sport. Früher galt es lange Zeit als Kneippensport, aber wenn du nicht konzentriert bist, hast du keine Chance. Es ist alles Kopfsache", sagt Jetz.

"Ally Pally" als Ziel

Obwohl das Interesse an Dart in den letzten Jahren stetig gestiegen ist, gibt es nur wenige, die den Sport selbst aktiv ausüben. "Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, egal ob jung oder alt, Mann oder Frau. Dart ist ein toller Sport, den jeder ausprobieren kann", so Hannelore Dörfler vom Dartclub Pub Gaishorn.
Seit der TV-Übertragung auf Sport1 rückt Dart auch im mitteleuropäischen Raum mehr in den Fokus. Im nächsten Jahr macht die Tour auch in der Steiermark Station. "Ich war einmal in Salzburg bei einem PDC-Event (einer der Welt-Dartverbände) zuschauen. Im nächsten Jahr werden wir dann sicher am Schwarzlsee dabei sein", berichtet der Gaishorner Christian Schachner. Das große Ziel bleibt aber die WM im Alexandra Palace in London. "Einmal im ,Ally Pally' dabei zu sein, wäre ein Traum", sind sich alle drei einig.

Die Mitglieder des Dartclubs Gaishorn nehmen seit Gründung der "Paltendartliga" an dieser regionalen Meisterschaft teil.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen