26.10.2017, 11:34 Uhr

Neue Chance für Tauplitzer Sagtümpel

Der Sagtümpel wird von Bürgermeister Ritzinger als Glücksplatz bezeichnet. Ab sofort ist er wieder als Ausflusgziel freigegeben.

Trotz schlechten Wetters fanden sich viele Interessierte zur Eröffnung des Sagtümpels in Tauplitz ein.

Idyllisch im Tauplitzer Wald befindet sich der sagenumwogene Sagtümpel. Es handelt sich dabei um eine Riesenkarstquelle, also ein tiefer Quellsee, aus dem das Wasser empor gedrückt wird.

Umfassend erneuert

In den 70-er Jahren musste der Tümpel wegen Problemen in der Wasserversorgung mit Schotter gefüllt und zubetoniert werden. Im vergangenen Jahr hatte der Bad Mitterndorfer Robert Seebacher die Idee zur Renaturierung. Und konnte die Idee im Rahmen eines Leader-Projekts zusammen mit der Gemeinde umsetzen. Der Quellsee konnte mit viel Liebe und einem Spezialbagger wieder freigelegt werden und so findet sich heute ein interessantes Ausflugsziel im Herzen von Tauplitz.

Frei zugänglicher Platz

Sowohl im Sommer als auch im Winter ist der Sagtümpel ein beliebstes Ausflugsziel, dem auch nachgesagt wird, ein mystischer Kraftplatz zu sein. Die Renaturierung wurde mit einem Budget von 80.000 Euro umgesetzt, wobei 50.000 Euro aus Fördermitteln zur Verfügung gestelt wurden.
Dass der so lange brachgelegte Sagtümpel wieder ausgegraben werden konnte, ist auch den Grundbesitzern und deren Einverständnis zu verdanken. Dafür hat sich Bürgermeister Manfred Ritzinger besonders bedankt. Ein mit der Geschichte Tauplitz verbundener besonderer Platz konnte somit wieder für Bevölkerung, Wanderer und Gäste zugänglich gemacht werden.

S. Mörschbacher
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.