Wirtschaft
Mangelndes Wirtschaftswissen in OÖ

v.l.: Gerhard Huber (Oö. Bildungsdirektion), Gottfried Kneifel (Geschäftsführer Initiative Wirtschaftsstandort OÖ – IWS), Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und Peter Bruckmüller (SPECTRA-Marktforschung).
2Bilder
  • v.l.: Gerhard Huber (Oö. Bildungsdirektion), Gottfried Kneifel (Geschäftsführer Initiative Wirtschaftsstandort OÖ – IWS), Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und Peter Bruckmüller (SPECTRA-Marktforschung).
  • Foto: Land OÖ/Sabrina Liedl
  • hochgeladen von Carina Köck

Eine Umfrage zum Thema Wirtschaftswissen kam zu einem ernüchternden Ergebnis: Die Befragten konnten nur durchschnittlich fünf von 23 Wirtschaftsbegriffen sehr gut erklären. Daher arbeitete die Bildungsdirektion des Landes OÖ gemeinsam mit der IWS eine kostenlose Infobroschüre aus.

OÖ. Mit Wirtschaftsbegriffen – wie Bruttoinlandsprodukt oder Rezession – sind Österreicherinnen und Österreicher täglich konfrontiert. Doch nur die wenigsten verstehen sie auch. Das hat eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Spectra im Auftrag der Initiative Wirtschaftsstandort OÖ (IWS) ergeben. Dabei wurden 500 Menschen ab 15 Jahren per Telefon zu deren Wirtschaftswissen befragt.

Ernüchterndes Ergebnis

Die Befragten sollten 23 Wirtschaftsbegriffe erklären und diese mit den Schulnoten eins bis fünf benoten. Das Ergebnis ist für Gottfried Kneifel, Geschäftsführer der Initiative Wirtschaftsstandort OÖ (IWS), ernüchternd: Im Durchschnitt konnten die Umfrageteilnehmer nur fünf von 23 Begriffen sehr gut erklären. Auch das generelle Interesse an Wirtschaftsthemen ist laut Umfrage niedrig – nur 16 Prozent der 15- bis 29-Jährigen gaben an, sich für Wirtschaft zu interessieren.

Wirtschaftsbegriffe leicht verständlich erklärt

Daher arbeitete die Bildungsdirektion des Landes OÖ gemeinsam mit der IWS eine kostenlose Broschüre aus. "Die neu aufgelegte Broschüre 'Wirtschaft – kurz erklärt‘ soll Schülerinnen und Schülern Wirtschaftswissen kurz und verständlich näherbringen", so Landeshauptmann-Stellvertreterin und Bildungsreferentin Christine Haberlander.

Broschüre als Nachschlagewerk

Die Broschüre soll auch Eltern und Pädagogen als Nachschlagewerk bei Wirtschaftsfragen dienen. "Mit dieser Publikation wollen wir unserer Rolle als Wirtschafts-Bundesland Nummer Eins gerecht werden und einen kleinen Schritt für ein leichteres Verständnis wirtschaftlicher Zusammenhänge setzen", erklärt Kneifel.

v.l.: Gerhard Huber (Oö. Bildungsdirektion), Gottfried Kneifel (Geschäftsführer Initiative Wirtschaftsstandort OÖ – IWS), Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und Peter Bruckmüller (SPECTRA-Marktforschung).
v.l.: Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und Gottfried Kneifel (Geschäftsführer Initiative Wirtschaftsstandort OÖ – IWS).
Autor:

Carina Köck aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.