Uwe Weitzer
Ein waschechter Ninja aus Kindberg (+ Video)

Als Kandidat bei Ninja Warrior Germany zeigt Uwe Weitzer von Staffel zu Staffel, was alles in ihm steckt.
2Bilder
  • Als Kandidat bei Ninja Warrior Germany zeigt Uwe Weitzer von Staffel zu Staffel, was alles in ihm steckt.
  • Foto: TVNOW/Stefan Gregorowius
  • hochgeladen von Bernhard Hofbauer

Die Auftritte des Kindbergers Uwe Weitzer bei "Ninja Warrior Germany" sind an Spannung kaum zu überbieten.

Der in Kindberg aufgewachsene und mittlerweile in Graz lebende Uwe Weitzer ist seit der zweiten Staffel von "Ninja Warrior Germany" im Jahr 2017 fixer Bestandteil der erfolgreichen RTL-Show. Vor einem Millionen-Publikum versuchen sich die Athleten dabei durch einen Parcours zu kämpfen, der bei den meisten normalen Menschen wohl nur schlotternde Knie verursacht. "Die Faszination an Ninja Warrior besteht darin in Extremsituationen Hindernisse zu überwinden", erklärt der im LKH Graz tätige Kinderchirurg, den das Ninja-Fieber bereits vor Jahren gepackt hat.

Der Ninja-Doc im Einsatz

Wie es die Zunft mit sich bringt, ist Uwe Weitzer in der Szene als "Ninja-Doc" bekannt. Das Rüstzeug in stressigen Situationen die Ruhe zu bewahren und richtige Entscheidungen zu treffen, bringt der Arzt definitiv mit. Dennoch hat es bei seinen bisherigen Auftritten noch nicht zum ganz großen Erfolg und der Erklimmung des finalen Endgegners – des "Mount Midoriyamas" – gereicht. In Staffel zwei wurde ihm der "Schleuderstamm" zum Verhängnis, letztes Jahr zog er sich beim "Propeller" einen Trümmerbruch am Ringfinger zu. Bei den beiden Teambewerben, wo Weitzer mit zwei anderen österreichischen Medizinern das Team "Ninja-Docs" bildete, verpasste er den Finaleinzug nur knapp. "Das Ziel für heuer ist klar, zum einen möchte ich unverletzt bleiben, zum anderen möglichst viel Spaß haben und drittens so viele Hindernisse wie möglich überwinden."

Man darf gespannt sein

Den Einzug in das Halbfinale sieht der Kindberger durchaus als realistisch, obwohl er, wie er selbst sagt, bereits in einer besseren körperlichen Verfassung war. "Der Trümmerbruch im letzten Jahr hat mich etwas zurückgeworfen. Zwei viel schönere Gründe meines leichten Trainingsrückstandes sind allerdings die Geburt unserer beiden Kinder", so Weitzer, der im September Vater von Zwillingen wurde.

Wie weit es der "Ninja-Doc" in der nächsten Staffel von Ninja Warrior Germany schafft, werden wir im Herbst gespannt vor den Fernsehbildschirmen beobachten können.

Als Kandidat bei Ninja Warrior Germany zeigt Uwe Weitzer von Staffel zu Staffel, was alles in ihm steckt.


1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen