Mürzzuschlag
IT-Unternehmen setzt im Recruiting auf Gleichstellung

Das IT-Unternehmen, die ERP Austria GmbH aus Mürzzuschlag, setzt im Recruiting besonders auf die Ansprache von Frauen im IT-Bereich und bietet gleichstellungsfördernde Rahmenbedingungen.
  • Das IT-Unternehmen, die ERP Austria GmbH aus Mürzzuschlag, setzt im Recruiting besonders auf die Ansprache von Frauen im IT-Bereich und bietet gleichstellungsfördernde Rahmenbedingungen.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Das Mürzer IT-Unternehmen ERP Austria setzt im Recruiting auf Gleichstellung und nutzt das kostenlose Beratungsangebot "100 Prozent – Gleichstellung zahlt sich aus."

"100 Prozent – Gleichstellung zahlt sich aus" ist ein kostenloses Beratungsprojekt für österreichische Unternehmen. Auch ein Unternehmen aus Mürzzuschlag nutzt diese Unterstützung. Das IT-Unternehmen, die ERP Austria GmbH, setzt im Recruiting besonders auf die Ansprache von Frauen im IT-Bereich und bietet gleichstellungsfördernde Rahmenbedingungen. 

"Gleichstellung Must-have"

"Durch die 100 Prozent-Beratung habe ich viel mehr Bewusstsein zum Thema Gleichstellung entwickelt und unbewusste Ausschlusskriterien entdeckt, die das Finden der besten Mitarbeitenden verhindern. Gleichzeitig haben wir festgestellt, dass wir bereits viele gleichstellungsfördernde Rahmenbedingungen haben, diese aber gar nicht kommunizieren“, berichtet der Geschäftsführer der ERP Austria GmbH Martin Dauwa. Das Unternehmen bietet etwa eine hohe Flexibilität was Arbeitszeiten sowie -ort betrifft. Auf individuelle Bedürfnisse wie Betreuungspflichten könne daher leichter eingegangen und insbesondere Frauen der Wiedereinstieg in die Erwerbsarbeit ermöglicht werden. "Gleichstellung ist für mich als Arbeitgeber ein Must-have im Recruiting der Zukunft geworden", betont Dauwa.

Kostenloses Beratungsangebot 

Das Beratungsangebot "100 Prozent – Gleichstellung zahlt sich aus" wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Österreich und des Bundesministeriums für Arbeit finanziert. Kostenlos werden Unternehmen bei der Gestaltung transparenter Entgeltsysteme und fairer Karrierechancen unterstützt. "Im Rahmen der Beratung ist es uns gelungen, Prozesse gleichstellungsorientiert aufzustellen und vor allem den Blick für Gleichstellung zu schärfen, so dass es nun ein viel höheres Bewusstsein dafür gibt", ist sich fallführende Beraterin Bettina Steinacher sicher.

Mehr Nachrichten aus dem Mürztal lesen Sie hier!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen