Fußball Unterliga Nord B
Effizienter im Torabschluss

Jure Tomic (r.) - gegen Thomas Krammer - erzielte Fohnsdorfs 2:0.
  • Jure Tomic (r.) - gegen Thomas Krammer - erzielte Fohnsdorfs 2:0.
  • Foto: Meyer
  • hochgeladen von Fritz Meyer

Fohnsdorf sichert sich im Derby drei Punkte und kann im Kampf um den Klassenerhalt aufatmen.

Therme Aqualux Fohnsdorf - FSC Pöls 3:1 (1:0)

In Blickrichtung Klassenerhalt war für beide Teams im Sechs-Punkte-Spiel verlieren verboten.

Führungstor von Dragosavac

Fohnsdorf-Torjäger Darijo Dragosavac behält in Minute 8 die Übersicht, trifft per Flachschuss zur 1:0-Führung.Trotz der raschen Führung lassen sich die Heimischen in der Folge zurückdrängen, die Pölser bestimmen vorerst das Geschehen.

Ausgleichschancen ungenützt

In der 12. Minute scheitert Philipp Neubauer mit einer Direktabnahme knapp, in Minute 23 kommt Dominic Miedl freistehend vor Torhüter Benjamin Wieser zum Schuss, der Schlussmann kann mit Mühe in den Corner abwehren.

Fohnsdorfer Doppelschlag

Gleich nach Seitenwechsel sorgen die Fohnsdorfer für klare Verhältnisse. 51. Min.: Nach einem Eckball von Hamedovic wird der aufgerückte Verteidiger Jure Tomic am langen Pfosten sträflich allein gelassen, er versenkt den Ball per Volleyschuss aus kurzer Distanz zum viel umjubelten 2:0.
55. Min.: Bei einem Freistoß von der Seite reagiert Armin Hamedovic am schnellsten und bezwingt Pöls-Torhüter Bastian Hubmann per Kopf zum vorentscheidenden 3:0.

Ehrentreffer per Strafstoß

Die Pölser Truppe steckt nicht auf, erhält nach einem unnötigen Handspiel von Goran Ivanovic im Strafraum einen Elfmeter zugesprochen (80. Minute): Thomas Koini schickt Torhüter Wieser ins falsche Eck und verkürzt per Strafstoß auf 3:1.
Eine Minute später rettet Goalie Wieser mit tollem Reflex nach einem Volleyschuss die Fohnsdorfer vor einem weiteren Gegentreffer.

Stangenschuss nach perfektem Konter

Ein perfekter Konter führt dann beinahe zum vierten Tor: Dragosavac trifft aber nur die Stange - es bleibt beim 3:1-Erfolg der Truppe von Trainer Safet Sadikovic, die nun zuversichtlich die letzten drei Saisonspiele in Angriff nehmen kann. Für die Pölser geht das große Zittern weiter.

Stimme zum Spiel

Martin Bauer, sportlicher Leiter Pöls: „Der Hut brennt! Jetzt gilt es, in der Endphase alles Verfügbare in die Waagschale zu werfen, um diese Schieflage wieder zu korrigieren.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen