Tore fielen aus Standardsituationen

Zeltweger Führungstor durch David Sapljivi (Nr. 6) per Kopf. Am Ende aber jubelte Lobmingtal über drei Punkte.
  • Zeltweger Führungstor durch David Sapljivi (Nr. 6) per Kopf. Am Ende aber jubelte Lobmingtal über drei Punkte.
  • Foto: Gröbl
  • hochgeladen von Fritz Meyer

Unterliga Nord B. Der Aufsteiger aus Lobmingtal verbucht drei Punkte im Heimspiel gegen
den FC Zeltweg.

SV Lobmingtal - FC Zeltweg 2:1 (2:1)

Vom Start weg drücken die Lobmingtaler ganz gehörig auf die Tube. Michael Wenninger und Elias Gruber finden auch gleich die ersten Einschussgelegenheiten vor, die aber keinen Torerfolg einbringen. Danach kommen auch die Zeltweger besser ins Spiel. Die erste Chance wird noch in den Sand gesetzt.

Gästeführung durch Sapljivi

Aber in der 28. Minute ist es so weit. David Sapljivi kann sich dabei mit dem 0:1 in die Schützenliste eintragen. Zugleich der erste Meisterschafts-Treffer des Defenders.

Ausgleich durch Freistoß

Aber die Freude im Lager der Unger-Truppe ist nur von kurzer Dauer. Nur vier Minuten später gelingt es Julian Kaiser mit einem sehenswerten Freistoßball auf 1:1 auszugleichen.

Elfmeter von Grandl sitzt

Weitere sechs Minuten später steht es 2:1. Michael Grandl versenkt dabei einen Elfmeter.
Mit diesem Spielstand geht es in die Halbzeitpause.

Gleich acht Verwarnungen

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es gleich zu acht Verwarnungen, treffen bei diesem Lokalderby zwei Teams auf Augenhöhe aufeinander. Die Gerdl-Mannen, mit dem knappen Vorsprung im Rücken, verzeichnen eine leichte Feldüberlegenheit. Ohne aber dabei zu wirklichen Tormöglichkeiten zu gelangen. Aber auch die Zeltweger haben nun so ihre Probleme mit dem Kreieren von Torchancen.

Schlussviertelstunde wieder spannend

Erst in der Schlussviertelstunde kommt wieder mehr Pfeffer in das Spiel. Der Gastgeber kann durch Thomas Neumann mit einem vielversprechenden Schuss auf sich aufmerksam machen. Bei den Gästen ist es ein Freistoß, der Hoffnungen mit sich bringt, doch noch auszugleichen. Aber letztlich sollte es beim 2:1 bleiben.

Stimme zum Spiel

Günter Gerdl, Trainer Lobmingtal: „In der ersten Hälfte war das Spiel ausgeglichen. Nach dem Seitenwechsel war Zeltweg am Drücker, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Mit der bisherigen Punkteausbeute gilt es als Aufsteiger sehr zufrieden zu sein.“

Autor: Robert Tafeit

Autor:

Fritz Meyer aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.