15.07.2018, 23:47 Uhr

„Da knatter ich voll an!“ - 14jähriger Springchampion

Zeltweg: RC Kaltenegger Zeltweg-Farrach |

Murtaler Springchampionat: Noah Domaingo (14) vor Markus Saurugg und David Kranz

Sein Pferd „Well Done 3“ war bei der Siegerehrung kaum zu bändigen. Trotzdem holte sich der 14jährige Noah Domaingo einen Tag vor der Runde 4 des Casino Grand Prix in Farrach  auf diesem 20jährigen Trakehner sensationell das Murtaler Springchampionat. Die Vorgeschichte: Schon im Vorjahr bedrängte Noah seinen Vater Wolfgang Domaingo und den Turnierveranstalter Max Kaltenegger, in Farrach diesen beim Publikum so beliebten Bewerb reiten zu dürfen. Nachdem man sich für diese Zeitspringprüfung, die aus dem Parcour ins Gelände führt, qualifizieren muss, gab heuer Max Kaltenegger nach und Noah erhielt die sehnlich gewünschte Wild Card. „Da knatter ich voll an!“ strahlte Noah - und holte sich vor Markus Saurugg auf Zita 94 sensationell den Sieg nach Niederösterreich, Noah reitet für den Reitverein Pegasus-Aspersdorf. Strahlender Dritter im Springchampionat wurde David Kranz vom Reitclub Murtal auf „Hesta 2“. Kranz: „Ich bin meinem Sponsor dankbar, dieses wunderbare Pferd reiten zu dürfen!“. 4. Franz Josef Steiner, 5. Alfred Greimel, 6. Judith Vetker, NL, 7. Marianne Schindele, 8. Matthias Hartl, 9. Anna Lena Prex, 10. Matthias Atzmüller, 11. Stephanie Gumatz. - Für diese 11 Platzierten gab es Preisgeld.

10 von 21 ausgefallen

Es war ein spannender Krimi - manchmal schien der Sieg greifbar, bis beim letzten Hindernis eine Stange fiel. Von den 21 für Qualifizierten sind 10 ausgefallen. Speziell ein Bergab-Sprung im Gelände führte ebenso wie der Wassergraben zu zahlreichen Verweigerungen - und dreimalige Verweigerung führt zum Ausschluss. Siehe die Murtaler Zeitung Printausgabe.

Siehe auch:
https://www.meinbezirk.at/murtal/sport/casino-gran...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.