31.08.2016, 08:00 Uhr

Den Heimvorteil genützt

Die erfolgreiche Skater-Equipe des Atus Zeltweg durfte sich gleich über 39 Medaillen freuen. (Foto: Gröbl)

Zeltweger Atus-Skater waren in Hochform: 27 steirische Meistertitel und zwölfmal weiteres Edelmetall.

ZELTWEG. Auf der Bahn im Sportzentrum wurde eine Station des Kidscup-Ost sowie die steirischen Meisterschaften im Speedskating ausgetragen.

Das Team des Atus Zeltweg war mit 13 Läufern am Start und konnte ein tolles Ergebnis erreichen. Mit insgesamt 27 Gold-, 9 Silber- und drei Bronzemedaillen konnte man mehr als zufrieden sein.


Nachwuchs zeigte Talent


In den Nachwuchsklassen konnten sich Erich Leitner in der AK 4/5, Diana Leitner in der AK 6/7 und Kevin Pesendorfer in der AK 14/15 die Meistertitel auf allen drei Strecken sichern.

In der AK 12/13 holten sich Sidonie Stanek im 500 Meter- und im 3.000 Meter-Rennen sowie Lena Feeberger im Geschicklichkeitslauf die steirischen Titel.

Auf der Kurz- und Langdistanz kamen bei Lena Feeberger und im Geschicklichkeitslauf für Sidonie Stanek noch jeweils der Vizemeistertitel hinzu.

Gloria Thürschmid sicherte sich drei Meistertitel


In der Allgemeinen Klasse konnte Gloria Thürschmid trotz einer Schulterverletzung mit drei steirischen Meistertiteln überraschen.


Masters nicht zum bremsen


Die lokalen Masters waren kaum zu bremsen. In der stark besetzten 40er-Klasse lieferten sich die Skater heiße Kämpfe.

Gerald Woisinger konnte auf allen drei Strecken den Vizemeistertitel erskaten. Er musste sich jeweils dem steirischen Landeskadertrainer Andreas Wutte nur knapp geschlagen geben.

In den höheren Altersklassen waren die Zeltweger überragend. In der Altersklasse 50/59 war Georg Ulz nicht zu biegen. Er gewann alle drei Strecken vor seinem Teamkollegen Bruno Frei.

Jeweils die Bronzemedaille auf allen Strecken in dieser Altersklasse gewann Hans Fellner, der sich nach langer Abstinenz wieder auf die Rollen begab und ein gelungenes Comeback feierte.

Des Weiteren konnten sich Walter Wemmer in der Altersklasse 60/69 sowie Josef Fritz in der Alterklasse 70+ auf allen drei Strecken in die Liste der steirischen Meister eintragen.


Dagmar Puffing in ihrer Altersklasse souverän


Drei weitere Male Meisterschaftsgold über 300 Meter, 1.000 Meter und 3.000 Meter in der Altersklasse 50/59 steuerte die Landesverbandspräsidentin und Sektionsleiterin des Atus Zeltweg Inlineskating, Dagmar Puffing, bei, die gleichzeitig mit ihrem Team auch für die Organisation verantwortlich zeichnete und die Wettkämpfe als Chefschiedsrichterin leitete.

Acht Siege in der Tagesgesamtwertung


In der Tagesgesamtwertung siegreich blieben Erich Leitner, Diana Leitner, Kevin Pesendorfer, Gloria Thürschmid, Dagmar Puffing, Georg Ulz, Walter Wemmer und Josef Fritz.

Zweite Ränge
Sidonie Stanek
Gerald Woisinger
Bruno Frei.

Rang drei
Hans Fellner.



Von Ingomar Gröbl
0