05.12.2017, 16:10 Uhr

Ein erfolgreicher Saisonstart

„Naturbahnrodler“ Christian Schopf raste in Kühtai zu seinem bisher besten Einsitzer-Weltcupergebnis. (Foto: GEPA pictures / Lerch)

Bestes Einsitzer-Weltcupergebnis für Christian Schopf.

OBDACH. Mit einem erfolgreichen Saisonstart wartete Christian Schopf beim Weltcupauftakt der Naturbahnrodler in Kühtai auf. Auf Tiroler Natureis raste der SC Obdach-Rodler zu seinem bisher besten Weltcup-Einsitzer-Ergebnis.

Erstmals unter den Top-Fünf

Nach den Plätzen sieben und acht in den beiden Trainingsläufen konnte sich Schopf, der sich heuer voll auf den Einsitzer-Bewerb konzentriert, im Rennen steigern und beendete das erste Weltcup-Saisonrennwochenende am ausgezeichneten fünften Rang: „Das ist mein bisher bestes Einsitzerergebnis im Weltcup. Da lässt es sich aufbauen und mit viel Selbstvertrauen in den weiteren Rennwinter gehen.“

Heim-EM das große Ziel

Der 29-jährige ehemalige national und international sehr erfolgreiche Doppelsitzerspezialist kann sich nach dem Rücktritt seines Bruders Andreas im diesjährigen Rennwinter voll und ganz auf seine Solokarriere konzentrieren und hat mit der Heim-Europameisterschaft auf der Winterleitenbahn ein großes Saisonziel.

Weltcup pausiert bis Jänner

Im Weltcup gibt es jetzt eine längere Pause, wobei der nächste GRM Group-Weltcup-Bewerb im Rennrodeln auf Naturbahn erst vom 5. bis 7. Jänner im italienischen Latzfons ausgetragen wird.

Staatsmeisterschaften auf der Heimbahn

Dazwischen gibt es für den erfolgreichen Zirbenland-Naturbahnrodler noch vor Weihnachten mit den Staatsmeisterschaften auf der Winterleitenbahn (16. und 17. Dezember) ein wichtiges Heimspiel, welches auch als EM-Generalprobe gilt.
0