16.09.2014, 20:29 Uhr

Radteam ARBÖ at2steel Bruck an der Mur, Auto Eisner Cup Finale

Auto Eisner Cup Finaltag

St. Georgen im Lavanttal 14.September

Radteam ARBÖ at2steel Bruck an der Mur räumt groß ab.


--17 Podestplätze
-- Gesamtsieg für Martin Geretschnig
-- Wanderpokal endgültig gewonnen
-- 100er Schallmauer an Podest plätzen geknackt,…

An Superlativen kaum zu überbieten, lässt sich das heurige Cupfinale zur Jubiläumsausgabe des vom HRC Wolfsberg veranstalteten Auto Eisner Cups. Herzliche Gratulation an das Team um Burkhard Breithuber, das wie immer perfekte Rahmenbedingungen für tolle Rennen schafft.
Perfekt gearbeitet haben auch die Mannen von at2steel. Den es wurden an diesem-durch die Vereinsbrille betrachtetem-historischen Sonntag nicht weniger als 17 Podestplätze erkämpft.
Den Gesamtsieg holte sich Martin Geretschnig. Weitere Klassensiege durften Christian Waldhör M3, Bernhard Neff M5 und Johann Hofer M6 feiern. Desweiteren konnten diese vier Herren ebenfalls den Tagessieg in ihren Klassen einfahren. Ebenfalls aufs Podest fuhren auch Thomas van den Oever, Arnold „Stocki“ Stockreiter, Gerhard Waldhör und Werner Kuchler. Starke Fahrten lieferten auch Gerhard Hofer sowie Rainer Frauwallner ab, wobei Rainer über seine erste Rennsaison absolut zufrieden sei kann.
In der Teamwertung landete man ebenfalls auf den Plätzen 1 und 2. Das Team 1 mit Johann Hofer, Arnold Stockreiter, Thomas van den Oever, Martin Geretschnig und Richi Nudl konnten ihren Sieg vom Vorjahr verteidigen. Auf Platz 2 das Team 2 mit Berni und Sepp Neff, Christian und Gerhard Waldhör sowie Werner Kuchler. Das bedeutete auch, dass der Wanderpokal nun endlich fix in at2steel Händen bleibt und einen Ehrenplatz bekommen wird.

www.radteam-at2steel.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.