Rax-Schneeberg-Gebiet, Höllental, Bezirk Neunkirchen (NÖ)
Kaiserbrunn – Die 1. Wiener Hochquellenwasserleitung

Titelbild: Kaiserbrunn – Die 1. Wiener Hochquellenwasserleitung
46Bilder
  • Titelbild: Kaiserbrunn – Die 1. Wiener Hochquellenwasserleitung
  • hochgeladen von Silvia Plischek

KAISERBRUNN.  Der direkt an der Höllentalbundesstraße (B27) gelegene Ort Kaiserbrunn gehört zur Marktgemeinde Reichenau an der Rax im niederösterreichischen Bezirk Neunkirchen und wird von der Schwarza durchflossen. Er ist zu Fuß von Hirschwang im Zuge einer abwechslungsreichen Wanderung entlang der Schwarza über den 1. Wiener Wasserleitungsweg oder aber natürlich auch mit dem Auto über die B27 erreichbar. Ebenso steht als öffentliches Verkehrsmittel durch das Höllental eine Linienbusverbindung ausgehend vom Bahnhof Payerbach-Reichenau zur Verfügung.

Die 1. Wiener Hochquellenwasserleitung ist ein Teil der Wiener Wasserversorgung und war die allererste Versorgung von Wien mit einwandfreiem Trinkwasser.
Die den Einheimischen schon lange bekannt gewesene Quelle im Höllental wurde wahrscheinlich 1728 von Kaiser Karl VI. anlässlich einer Jagd aufgefunden. Wegen der vorzüglichen Qualität brachte man das Wasser mit Saumrossen (Wasserreiter) zur kaiserlichen Tafel nach Wien.

Die Quelle wurde 1865 von Kaiser Franz Josef I. der Stadt Wien geschenkt. Nach erfolgreich gelungener Quellenfassung erfolgte der Bau der 1. Wiener Hochquellenwasserleitung. Am 24. Oktober 1873 fand nach vierjähriger Bauzeit die Eröffnung statt. Seit dieser Zeit versorgt die 95 Kilometer lange Leitung die Bundeshauptstadt Wien mit bestem Trinkwasser. Heute liefert sie rund 62 Millionen Kubikmeter Trinkwasser pro Jahr (das entspricht 53 Prozent der Gesamtmenge des Wiener Trinkwassers - Stand 2007).

Viel Vergnügen mit der Bilddoku und liebe Grüße Silvia

Infos:
Kaiserbrunn
1. Wiener Hochquellenleitung
Denkmalgeschützte Objekte

46 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen