Ternitzer JUZ neu
Pläne für neues Jugendzentrum

Erste Entwürfe fürs neue JUZ am Kindlwald
3Bilder
  • Erste Entwürfe fürs neue JUZ am Kindlwald
  • Foto: Stadtgemeinde Ternitz
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

BEZIRK NEUNKIRCHEN (unger). Das ehemalige Kinderfreundeheim am Ternitzer Kindlwald soll wieder seinen alten Verwendungszweck erhalten. Geht es nach Jugendstadträtin Jeannine Schmid (SPÖ) und Bürgermeister Rupert Dworak soll das "JUZ neu" bereits 2020/2021 den Betrieb aufnehmen.

Die Vorarbeit

Schmid und die Jugendgemeinderäte Erik Hofer und Kristin Stocker erarbeiten derzeit mit dem Architektenbüro Teynor-Schmidt Pläne für die Neugestaltung des neuen Jugendzentrums.
Am 11. Juni präsentierte die Stadträtin erste Pläne im JUZ vor zahlreichen interessierten Jugendlichen.

Ende für Leerstand

Das Haus steht seit 2013 leer. Bereits im vergangenen Jahr hat Jugendstadträtin Jeannine Schmid Architektur-Studenten der TU Wien gebeten, Entwürfe und Ideen für das Heim zu entwickeln. Diese Pläne wurden auch dem Gemeinderat präsentiert und vorgestellt. Die Ideen reichten von einer Wellnessoase bis hin zum Vereinshaus, oder auch das Haus wie ursprünglich wieder als Jugendzentrum zu führen.

100.000 Euro für Planung

Im Budget der Gemeinde Ternitz sind für heuer insgesamt 100.000,- Euro für Planung und erste Baumaßnahmen vorgesehen. Schmid: "Gemeinsam mit den Jugendlichen, dem JUZ Ternitz und dem Jugendbeirat möchte ich das alte Kinderfreundeheim am Kindlwald neues, junges Leben einhauchen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen