17.04.2018, 00:00 Uhr

Hochwasserschutz: das Land ist am Zug

Jürgen Handler (FPÖ) vermisst Informationen über das Projekt für die Bürger.

Hermann Hauer: "Das Bürgermeister Berger will, dass das Land vermittelt, dafür ist er ein wenig zu spät dran. Das ist längst im Laufen."

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Für den Hochwasserschutz für Pitten und Seebenstein gibt es in Pitten keine Zustimmung. Pittens Oppositionelle blockierten abermals eine Umsetzung indem sie aus dem Gemeinderat auszogen. Bürgerforum-Gemeinderat Oliver Strametz begründet den Auszug mit mangelnder Information. Ins selbe Horn stößt FPÖ-Landtagsabgeordneter Jürgen Handler: "Man muss festhalten, dass die Bevölkerung in Pitten nicht ausreichend informiert wurde und man einem Vorhaben dieser Größenordnung von über 20 Millionen Euro der Öffentlichkeit vermitteln sollte." Ferner pocht das Bürgerforum auf eine Zusage der Gemeinde, wonach Hamburger im Rahmen des Projektes Hochwasserschutz keine Werkserweiterung durchführen dürfe. Und auch kein, von Hamburger ausgearbeitetes Hochwasserschutzprojekt dürfe verwendet werden. Wie ÖVP-LA Hermann Hauer weiß, sei das Land bereits als Vermittler aktiv.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.