Covid in NÖ
Rennfahrer kämpft sich nach Corona ins Leben zurück (mit Video)

Im Näher dran! Studio Platz genommen: Franz Altmann, Evita Stadler und Karin Zeiler.
11Bilder
  • Im Näher dran! Studio Platz genommen: Franz Altmann, Evita Stadler und Karin Zeiler.
  • Foto: näherdran.tv
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Ein Nießer hat ausgereicht und der Rennfahrer Franz Altmann aus Ollern landete im Krankenhaus. Wie er sich nach Covid ins Leben zurückgekämpft hat, welche Rolle die Seelsorge spielt und was Long Covid bedeutet – das und mehr bei Näher dran! Das Interview.

NÖ / BEZIRK TULLN. Gas gegeben wird bei Evita Stadler und Franz Altmann nur auf der Rennstrecke. So wie auch kürzlich auf dem Red-Bull-Ring. Dass Altmann das noch erleben konnte, grenzt aber an ein Wunder, wie er erzählt. Im Jänner erkrankte er an Corona: "Es war knapp", sagt er über seinen Gesundheitszustand und auch, dass die

"Nächte das Ärgste waren. Ich habe geglaubt, ich erstick".

Er hatte Kopf-, Bauch- und Gliederschmerzen – was ihn am Leben gehalten hat, war das Rennfahren bzw. der dringliche Wunsch wieder im Rennauto zu sitzen: "Ich hab mich auseinandergesetzt mit der Intensivstation und für mich war klar: Dort komm ich nicht hin".

Seelsorger begleiten nicht nur Patienten

Ein Drittel der Menschen, die auf Intensivstationen liegen, sterben. Das ist traurige Wahrheit. Und auch, dass Mediziner und Pflegekräfte extrem gefordert sind.
Aber auch die Seelsorge, wie Christiane Schalk, Leiterin des Referats Krankenseelsorge informiert:

"Wenn immer es Menschen wünschen und Seelsorge angefordert wird, dann begleiten die Seelsorgerinnen und Seelsorger gerne die Menschen. Sie spenden Sterbesegen, Krankensalbung und begleiten Menschen und stellen Kontakt zu den Angehörigen her. Und riskieren – wie alle anderen auch – ihr Leben".

Christiane Schalk, Leiterin des Referats Krankenseelsorge im Gespräch mit Karin Zeiler
  • Christiane Schalk, Leiterin des Referats Krankenseelsorge im Gespräch mit Karin Zeiler
  • Foto: Bender
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Vorwürfe gemacht

Für Evita Stadler war es aber auch nicht leicht: Fieber und Schüttelfrost haben schnell bewusst gemacht, dass sie krank ist. Doch da war es eigentlich schon zu spät. Sie hatte Franz schon angesteckt: "Es war nicht leicht für mich zu sehen, wie schlecht es ihm gegangen ist", sagt sie.

Auf dem Weg der Besserung: Franz Altmann kämpft sich nach Corona ins Leben zurück.
  • Auf dem Weg der Besserung: Franz Altmann kämpft sich nach Corona ins Leben zurück.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Doch er hat die Vorwürfe mit den Worten: "Das hätte immer passieren können", abgeschwächt.
Was man Coronaleugnern mitteilen möchte? "Ich wünsche keinem, dass er das kriegt", so Altmann, der nochmal betont, dass es "furchtbar ist und du glaubst, dass du draufgehst". Daher auch sein Appell: Maske tragen, Hände desinfizieren. Und last but not least: "Die Impfung wird helfen, die Pandemie einzudämmen", sagt er.

Long Covid – das kann dauern

Christoph Hörmann, Primar am Universitätsklinikum St. Pölten erklärt: "Long Covid ist ein großer Sammelbegriff. Es können unterschiedliche Organe betroffen sein – Herz, Lunge – oder auch einfach der Allgemeinzustand". Wie viele Personen davon betroffen sind, das kann man derzeit noch nicht eruieren.

Intensivmediziner Primat Christoph Hörmann, Universitätsklinikum St. Pölten
  • Intensivmediziner Primat Christoph Hörmann, Universitätsklinikum St. Pölten
  • Foto: Screenshot: Zeiler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Schon jedoch, wie lange der Zustand andauert. "Der Zeitraum ist unterschiedlich – das kann ein Jahr sein oder auch länger". Wichtig sei, dass der Patient das Ziel haben sollte, in Sachen Gesundheit dorthin zurückzukehren, wo er vor Covid war.
Für Franz Altmann steht jedenfalls schon jetzt fest: Das nächste Rennen kommt bestimmt "und wir werden auf jeden Fall den einen oder anderen Pokal heimholen", sagt Evita Stadler.

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 4 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen