Wahlkampf: Kurz, schmerzlos, fad

Kommentar zum wenig aufregenden Wahlkampf für die Landtagswahl am 28. Jänner 2018
  • Kommentar zum wenig aufregenden Wahlkampf für die Landtagswahl am 28. Jänner 2018
  • hochgeladen von Martin Rainer

Während der Dauerwahlkampf im Bund von Mai bis Oktober 2017 tobte, ist das in Niederösterreich völlig anders. Kaum hat der Wahlkampf begonnen, ist er auch schon wieder vorbei. Während im Bund Silbersteins Legionen ausrückten, herrschte in Niederösterreich fast entrische Stille. Zaghafte Anwürfe gegen die Landeshauptfrau ("Moslem-Mama") ignorierte Johanna Mikl-Leitner und setzte auf einen neuen Stil. Was für uns Journalisten der fadeste Wahlkampf aller Zeiten war, sehen viele Wähler wohltuend. Kurz und schmerzlos statt quälend lange Grabenkämpfe.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen