schnelle Küche für die ganze Familie, Klassiker
Gnocchi mit cremiger Champignon-Zucchinisauce

3Bilder

Gnocchi, ein Klassiker der italienischen Küche. Die kleinen Nockerl aus Kartoffelteig werden in unserem südlichen Nachbarland gerne, wie auch Pasta, mit verschiedensten Saucen serviert. Je nach Saison lassen sich Gnocchi mit Pesto, Gemüsesaucen oder auch als Auflauf servieren.
Habt ihr Gnocchi schon mal selbst probiert? Ich habe euch ein Grundrezept der kleinen Kartoffelnockerl zusammengestellt, das wirklich einfach ist und ihr auf jeden Fall ausprobieren solltet! Dazu gibt's dann noch eine cremige Sauce aus Champignons und Zucchini.

Zutaten (4 Portionen):

Fertige GNOCCHI oder GNOCCHI-TEIG:

  • 800 g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 240 g Weißmehl
  • 2 Eier
  • Salz

CHAMPIGNON-ZUCCHINISAUCE

  • 400 g (braune) Champignons
  • 1 mittlere Zucchini
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 100 ml Milch
  • 120 g Feta (oder auch anderer Käse wie z.B.: Mozzarella)
  • Salz, Pfeffer
  • Oregnao
  • Thymian
  • Chiliflocken

Zubereitung:

  1. Für die Gnocchi, zuerst die Kartoffeln waschen und im Dampfgarer oder im Topf mit Siebeinsatz garen bis sie weich sind. 

  2. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und würfelig schneiden.
    Zucchini und Champignons waschen und in Scheiben schneiden. Feta würfeln. 
  3. Die gegarten Kartoffeln schälen und noch warm durch die Kartoffelpresse drücken und kurz überkühlen lassen.
  4. Das Mehl sowie das Salz und Eier zu den Kartoffeln geben und mit einem Kochlöffel gut durchmischen, bis der Teig nicht mehr klebrig ist. 
  5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen durchkneten, bis er eine kompakte Konsistenz hat. Je nach Kartoffeln kann es sein, dass ihr noch etwas Mehl hinzufügen müsst, bis ein glatter Teig entsteht.
  6. Nun den Teig in zwei Teile teilen und jeweils zu einem ca. 2 cm dicken Strang ausrollen (Foto), und mit der Teigkarte in 2 cm breite Stücke schneiden.
  7.  Wer will, kann dann die Gnocchi noch mit den Handflächen oval formen und mit einer Gabel das typische "Gnocchi-Muster" hineindrücken.
  8. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, Gnocchi rein geben und leicht köcheln lassen, bis die Gnocchi an der Oberfläche sind, dann mit einem Schaumlöffel herausheben und warm halten.
  9. Für die Sauce in einer beschichteten Pfanne die Knoblauch- und Zwiebelwürfel gut anbraten, Zucchini zugeben, mitbraten bis sie Farbe angenommen haben, dann die Champignons zugeben und mitbraten. Oregano, Thymian, Salz und Pfeffer zugeben, die Milch hinzufügen und leicht köcheln lassen. Den Feta zugeben und unter Rühren etwas schmelzen lassen. 
  10. Die fertigen Gnocchi in die Pfanne geben und alles gut durchmischen und servieren. Wer mag kann noch frische Kräuter wie z.B.: Basilikum, Oregano etc. darüber streuen.

Zeit: ca. 1 Stunde

Tipp: Wenn man schonmal selbst Gnocchi zubereitet, bietet es sich an, gleich eine größere Menge zu machen, und einen Teil davon einzufrieren. Einfach die rohen, geschnittenen Gnocchi auf ein Brett nebeneinander platzieren und in die Tiefkühltruhe geben. Sobald die Gnocchi angefroren sind kann man sie vom Brett lösen und in Gefrierbeutel umfüllen. 
Wenn man das nächste Mal dann Gnocchi macht, einfach die gefrorenen Gnocchi für ca. 5 Minuten in Salzwasser kochen - und fertig!

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen