15. Juni
Schutzmaskenpflicht fällt weitgehend, Sperrstunde um 1 Uhr

Die Maskenpflicht wird mit 15. Juni weitgehend aufgehoben. In der Gastronomie bleibt sie für Servicemitarbeiter aufrecht, die Sperrstunde wird bis 1 Uhr ausgedehnt.
4Bilder
  • Die Maskenpflicht wird mit 15. Juni weitgehend aufgehoben. In der Gastronomie bleibt sie für Servicemitarbeiter aufrecht, die Sperrstunde wird bis 1 Uhr ausgedehnt.
  • Foto: Michael Strini
  • hochgeladen von Michael Strini

Weitere Lockerungsmaßnahmen, die am 29. Mai bekanntgegeben wurden, treten mit 15. Juni in Kraft. Bereits mit 3. Juni fällt Maskenpflicht an Schulen.

BURGENLAND. Aufgrund der guten Lage bezüglich Neuinfizierungen in Österreich wurden am 29. Mai die nächsten Lockerungen bekannt gegeben. Dabei geht es weiterhin in Richtung mehr Eigenverantwortung und weniger Regelungen, wie die Regierungsspitze betont.
In erster Linie betreffen die Lockerungen das Tragen einer Schutzmaske, sowie Sperrstunde in der Gastronomie. "Wir können die Maske Schritt für Schritt ein Stück weit ablegen, aber gänzlich darauf verzichten, können wir noch nicht", so Bundeskanzler Sebastian Kurz.

Maskenpflicht fällt in vielen Bereichen

Ab 15. Juni ist ein Mund-Nasen-Schutz nur noch in drei Bereichen verpflichtend:

  • In öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Im Gesundheitsbereich (etwa Apotheken)
  • Bei Dienstleistungen, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann (z.B. Frisör).
  • Mitarbeiter in der Gastronomie dürfen den Mundschutz nicht ablegen.

In der Gastronomie und in Schulen ist die Maske dann nicht mehr verpflichtend. Dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, empfiehlt die Regierung jedoch weiterhin dringend, Mund und Nase zu bedecken.

Keine Maskenpflicht in Schulen ab Mittwoch

Schon früher - nämlich ab kommenden Mittwoch, 3. Juni, ist die Maskenpflicht an Schulen Geschichte. Sie wird, so Bildungsminister Heinz Faßmann, zu einer "Kann"-Bestimmung. "Schüler können, so sie das möchten einen Mundschutz tragen. Es ist aber nicht mehr verpflichtend. Das bedeutet auch ein Auf- und Durchatmen für sie. Die Verpflichtung zur Einhaltung bestimmter Hygieneregeln, etwa obligates Händewaschen, bleib. Das Virus ist nicht verschwunden“, betont dieser Samstagvormittag.
Der Sport wird an Schulen nunmehr als "Ergänzungsunterricht" ab Mitte Juni wieder möglich sein. "Der Sportunterricht wird sozusagen „angehängt“, in den Volksschulen nach der vierten, in der Sekundarstufe nach der fünften Unterrichtsstunde. Die Teilnahme ist vorerst freiwillig, aus Rücksicht auf die mögliche Angst vor einer Infektion", so der Minister. Auch Schulfeiern sind wieder erlaubt.

Die Maskenpflicht an Schulen fällt bereits am 3. Juni weg.
  • Die Maskenpflicht an Schulen fällt bereits am 3. Juni weg.
  • Foto: Hanna Graf
  • hochgeladen von Michael Strini

Sperrstunde bis 1 Uhr verlängert

Zudem wird die Sperrstunde in der Gastronomie mit 15. Juni von 23 Uhr auf 1 Uhr verlängert. Die bisherige Begrenzung von vier Erwachsenen an einem Tisch wird ebenso aufgehoben. Zwischen den Tischen muss aber weiterhin mindestens ein Meter bestehen. "Menschen, die nichts miteinander zu tun haben, müssen in der Gastronomie weiter Mindestabstand halten", so Gesundheitsminister Rudolf Anschober.

Vizekanzler Werner Kogler: "Für viele wird gelten, Mund-Nasenschutz runter und Ärmel rauf."

Gespräche mit der Nachtgastronomie sollen in den nächsten Wochen folgen. "Es ist nicht die Absicht, die Nachtgastronomie auszuhungern", so Vizekanzler Werner Kogler.

Abstand halten und desinfizieren

Weiterhin gelten die wesentlichen Grundregeln (mindestens ein Meter) Abstand halten und Hände desinfizieren. "Die Lage wird regelmäßig evaluiert. Sollten die Zahlen schlechter werden, könnten die Maßnahmen wieder verschärft werden. Ziel ist dabei eine gewisse Regionalisierung", so Kurz und Anschober.
"Das ist noch nicht das Ende. Österreich ist noch mittendrin in der Pandemie. Die Öffnungsschritte haben aber bisher noch keine negativen Auswirkungen gezeigt", betonte Anschober.

Hochzeiten und auch Kinos ab 29. Mai mit 100 Besucher

Newsletter Anmeldung!

Autor:

Michael Strini aus Oberwart

Michael Strini auf Facebook
Michael Strini auf Instagram
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen