Nachhaltigkeit
Ein lebenswerter Planet auch für die Kinder

In Zusammenarbeit mit anderen Schulen behandelte man an der VS2 alles rund ums Thema Nachhaltigkeit.
  • In Zusammenarbeit mit anderen Schulen behandelte man an der VS2 alles rund ums Thema Nachhaltigkeit.
  • Foto: Nachhaltiges Saalachtal
  • hochgeladen von Peter Weiss

Die Volksschule 2 in Saalfelden stellt das heurige Schuljahr ganz in das Zeichen des Klimawandels und versucht einen nachhaltigen Lebensstil an die Schüler weiterzugeben. 

SAALFELDEN. Im Rahmen des Klimabündnis-Programmes an dem mehrere Schulen der Region teilnehmen vermitteln zahlreiche Lehrer den Schülern wichtige Daten und Fakten zum Thema Klimawandel. Projekte und Partnerschaften mit indigenen Völkern aus dem Amazonas Regenwald lassen die Teilnehmer über den Tellerrand blicken und das Problem aus anderen Blickwinkeln betrachten. Nun ist mit der VS 2 Saalfelden eine weitere Schule dem Bündnis beigetreten.


Eine von drei Schulen

Die VS 2 ist nun eine von drei Schulen der Region, die sich dem Umweltthema verchrieben haben und von der KLima- und Energiemodellregion Saalachtal auf diesem Weg unterstützt werden. Dabei veranstaltet man eine Vielzahl von Aktionen, Exkursionen und Workshops, die das traditionelle Schulbild aufmischen sollten. Somit soll schon den Jüngsten ein Bewusstsein für das Thema Klima und die Wichtigkeit eines nachhaltigen Lebensstils wiedergegeben werden.


Besonderer Höhepunkt

Der Gipfel des Projektes war ein gemeinsamer Tag and dem die Schüler des Gymnasiums Saalfelden den jüngeren Teilnehmern ihre Beiträge zum Thema präsentierten. Die Volksschüler konnten dabei durch acht interaktive Stationen, die unter Anderem die Themen Mülltrennung, Ernährung oder auch Mobilität behandelten, ausprobieren und durchlaufen.


Projekt beibehalten

Die VS2 plant auch im kommenden Klimaschulen-Jahr wieder eifrig an diesen Themen zu arbeiten um schon den Jüngsten das Gewicht der Sache zu vermitteln. Das ist auch der Grund dafür, dass man sich entschieden hat eine Klimabündnis-Schule zu werden und somit in Zusammenarbeit mit den anderen Schulen diese immer wichtiger werdenden Themen weiter zu behandeln.

Mehr zum Thema Klimaschutz finden Sie >>>HIER<<<

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Peter Weiss aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen