Gemeindewahlen & EU-Wahl
Der junge Stadtrat Felix Germann wundert sich...

Dieses Plakat der NEOS in Mittersill (gegenüber dem Postamt) ist stehengeblieben
3Bilder
  • Dieses Plakat der NEOS in Mittersill (gegenüber dem Postamt) ist stehengeblieben
  • Foto: Christa Nothdurfter
  • hochgeladen von Christa Nothdurfter

Seit den heurigen Gemeindewahlen im März sitzt der erst 22-jährige Mittersiller Felix Germann als Stadtrat in der Gemeindestube. Er äußert heute Unverständnis für gewisse Vorkommnisse im Wahlkampf.

MITTERSILL. Felix Germann, der heuer mit einem ganz jungen Team in der "Hauptstadt des Oberpinzgaus" ins Rennen gegangen ist (für die NEOS, welche hier zuvor noch nicht vertreten gewesen sind), wundert sich und schreibt heute - am Tag der EU-Wahl 2019 - folgende Zeilen:
"Wahlkampf ist traditionell eine etwas unruhigere Zeit. Speziell bei uns am Land sind aber kaum gehässige Stimmen zu hören, die Menschen verstehen sich, egal welcher Couleur man angehört. Speziell aufgrund dieser "Tradition" erzürnen mich einige Vorkommnisse doch.

Bereits im Gemeinderatswahlkampf wurden Plakate von uns Mittersiller NEOS zusammengeklappt am Boden, hinter Straßenschildern oder ein paar Meter in der Wiese gefunden. Einige Anwohner haben mich darauf aufmerksam gemacht, dass hier nicht bloß die Einwirkung des Wetter ausschlaggebend gewesen ist. Manche haben mich gefragt, ob ich mir schon sicher bin, dass hier tatsächlich mutwillig eingegriffen wurde.

In der letzten Woche vor der Wahl habe ich mit einem/r Vertreter/in einer anderen Partei gesprochen, die auch darüber berichtet hat, dass Plakate aus seinen/ihren Ständern entnommen worden sind. Zudem machte er/sie mich auf unser Plakat beim Billa in Mittersill aufmerksam. Gestern bin ich nun hingefahren und habe mir den Sachverhalt angesehen. In der Tat steht unser Plakat (welches aus drei einzelnen Plakaten besteht - welche mit Kabelbindern um einen Baum herum befestigt war) nicht mehr und komischerweise sind aufgetrennte Kabelbinder daneben. Ist wahrscheinlich ein sehr böser Mader gewesen.

Egal welche Partei solche Vorkommnisse betreffen, es ist im Sinne einer demokratischen Gesellschaft schwer vorstellbar und kaum zu glauben, bis man selbst betroffen ist. Meiner Meinung nach stellen Plakate auch keine "Bedrohung" für irgendjemanden dar. Ich verstehe auch, dass manche Menschen mit den Inhalten der NEOS nicht einverstanden sind. Das ist nicht nur legitim, sondern auch gut, nicht jeder Mensch soll gleich denken!
Trotzdem bitte ich jede/n Einzelnen die Inhalte aller demokratischen Parteien zu respektieren, immerhin gibt es Menschen die an diese Inhalte glauben und für sie kämpfen!"

Felix Germann
Stadtrat der Stadtgemeinde Mittersill
Ressort: Jugend und Integration

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Christa Nothdurfter aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.