Lawine in Bad Gastein
Skitourengeher von Hubschrauber geborgen

In einem Nordwest-Hang ging auf dem Weg in Richtung Sperauerkopf in Sportgastein eine Schneebrett-Lawine ab. Drei Wintersportler wurden mittels Seilbergung geborgen.
  • In einem Nordwest-Hang ging auf dem Weg in Richtung Sperauerkopf in Sportgastein eine Schneebrett-Lawine ab. Drei Wintersportler wurden mittels Seilbergung geborgen.
  • Foto: BBL
  • hochgeladen von Johanna Grießer

Am Donnerstag  kam es in Sportgastein zu einem Schneebrett-Abgang. Eine Person wurde mitgerissen, blieb aber unverletzt. Ein Hubschrauber flog die Wintersportler aus dem Lawinengebiet. 

BAD GASTEIN. Drei Skitourengeher wollten am Nachmittag des 7. Februars auf den Sperauerkopf in Sportgastein. Um 14.45 Uhr waren sie beim Aufstieg auf einer Seehöhe von 2.120m in einem mit Triebschnee gefüllten Nordwest-Hang. 

Von Schneebrett mitgerissen 

Die Schneedecke senkte sich, ein 40 Meter breites Schneebrett löste sich. Es erfasste zuerst alle Sportler, zwei von ihnen konnten sich jedoch im Auslöse-Bereich halten. Der dritte wurde mitgerissen. 

Von Hubschrauber geborgen

Nach etwa 60 Höhenmetern kam das Schneebrett zum Stillstand. Der Sportler blieb dort teilverschüttet am Rücken liegen. Er konnte sich selbst befreien. Die drei wurden vom Polizeihubschrauber mittels Seilbergung aus dem Lawinenbereich geborgen und ins Tal geflogen.

Einsatzkräfte

Der Anriss des Schneebretts war von 20  Zentimeter bis zu einem Meter hoch. Die Wintersportler waren 27, 28 und 30 Jahre alt. Sie waren für eine Skitour gut ausgestattet und blieben unverletzt. Im Einsatz waren die Alpinpolizei, die Flugpolizei und die Bergrettung Bad Gastein beteiligt. Dies vermeldete die Landespolizeidirektion Salzburg.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen