Salzkammergut/Tulln
Top Unternehmen aus dem Salzkammergut auf der „Austrian Boat Show 2019“ in Tulln

Uwe Graf (re) mit Sohn
22Bilder

Die jährlich stattfindende Bootsmesse „Austrian Boat Show“ in Tulln, ist eine der wichtigsten und größten Bootsmessen Europas. In diesem Umfeld präsentieren sich auch sechs Firmen aus dem Salzkammergut, die einmal mehr beweisen, wie wichtig und angesehen der Wirtschaftsfaktor Salzkammergut ist.

Knapp 50.000 Besucher aus dem In- und Ausland informieren sich in 9 Hallen, auf 30.000m2 präsentieren 380 Ausstellern die aktuellen Neuheiten in der nautischen Branche.
Hochtechnologie, traditioneller Bootsbau, Luxus, Funsport, Dienstleistungen der Seefahrt sind nur einige Stichwörter, die das Angebot heimischer Firmen in Tulln prägen.

Seit Anbeginn der Messe, vor 48 Jahren zeigt die Fam. Frauscher aus Ohlsdorf, mit 65 Mitarbeitern, ein Produktsortiment, das weltweite Beachtung genießt. Stefan Frauscher: „Für uns eine der bedeutendsten Messen im europäischen Raum, speziell im Segment der Elektroboote“
„Engineers of Emotions“ ist die treibende Maxime der Gründerfamilie und des gesamten Frauscher-Teams, wobei das markante „F“ als Logo von Frauscher für klares Design, beste Qualität und Familientradition steht. Ein Leitbetrieb aus dem Salzkammergut.

Wer stolzer Eigner eines Bootes ist, kommt nicht um eine umfassende Absicherung in Schadensfällen hinweg. Genau diese Dienstleistung bietet die Fa. SeaHelp aus Ebensee, an 24 Stützpunkten in Europa an. „Wir sehen uns als nautischer Pannendienst der Seefahrt und können für unsere Mitglieder umfassende Service- und Hilfeleistung bieten.“ so Wolfgang Dauser, Geschäftsführer von SeaHelp. Zur weiteren Leistung und Stärke von SeaHelp, zählt auch die notwendige Versicherung der Boote, um im Schadensfall bestens abgesichert zu sein.

Der traditionelle Bootsbau aus Holz, ist trotz modernster Baustoffe und Materialien immer noch voll im Trend. Dies zeigt die Fa. Graf aus St. Wolfgang, die die bekannten „Bösch-Boote“ aus der Schweiz, im Salzkammergut vertritt. Zu sehen auf der Messe eine „Bösch 620 Elektro“ mit 100 KW (136 PS), die so manchen Messebesucher ins Staunen versetzt.
Ein weiteres Standbein des Familienunternehmens ist die Restaurierung von Segel und Motorbooten, Uwe Graf: „Besonders stolz macht mich die Restaurierung eines Segelbootes aus dem Jahr 1906.“ Das seit über 30 Jahren bestehende Unternehmen, kann sich durch die Mitarbeit des Sohnes, in eine gesicherte Zukunft begeben.

Wenn man in St. Wolfgang bleibt, ist auch der Name Raudaschl Tradition: Raudaschl Nautic und Schulsportcamp decken den Bereich Trendsport am Wolfgangsee ab. „Segelmacherei“, ein weltweiter Begriff in der Segelwelt. Planung und Beratung, Design und Verarbeitung im Zusammenspiel mit bester Qualität „Made in Austria“ ist ein Garant für viele Erfolge im Segelsport.
Das Sportcamp wendet sich an Sportbegeisterte mit Segeln, Wasserski/Wakeboard und Windsurfing, aber auch viele andere Sportarten, wie Mountainbiking, Reiten Volleyball, usw. das Angebot ist enorm: 32 Sportarten im Portfolio rund um den Wolfgangsee.

Ein weiterer Aussteller zum Thema Trendsport ist Kajak und Kanu Salzkammergut, aus Gmunden. Walter Edthofer und Lisa Loderbauer präsentieren die Welt der SUP (Stand up Paddle), die sich am Traunsee immer größerer Beliebtheit erfreut. „Kajak und Kanusport kann von jedermann ausgeführt werden und ist ein Spaß für die ganze Familie“ so Walter Edthofer. Eine großartige Auswahl, prägen den Stand in Tulln. Viele Besucher werden auch die kommenden Testtage am Traunsee, welche am 4.5. und 5.5.2019 am Seebahnhofgelände stattfinden, nützen, um die Sportgeräte ausführlich zu testen.

Ein sehr junges Unternehmen auf der Bootsmesse ist in St. Konrad beheimatet. Ing. Roland Buchegger, zeigt Boote aus Aluminium, die sich durch ihre Leichtigkeit und Sicherheit auszeichnen. Ob Freizeit-, Angler-, Arbeits-, oder Fischerboot, geeignet für viele Bereiche am Wasser – spezielle Vorstellung für den Bootsbau können nach Kundenwunsch umgesetzt werden. Ing. Buchegger: „Wir sind beim Bau eines Bootes sehr flexibel, der Werkstoff Aluminium bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten“

Fazit: Wenn man als Besucher durch die Hallen geht, erkennt und verspürt man die Faszination „Wasser“! Eine Begeisterung die sich in allen Lebenslagen wiederspiegelt, sein es in kommerzieller Form, Sport oder Freizeit. Gerade wo wir Salzkammergütler in vielfältiger Form mit dem Element Wasser aufgewachsen sind.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen