01.10.2017, 09:49 Uhr

Polizei rettet Bad Ischler Pensionistin aus steiler Böschung

(Foto: Picture Factory/fotolia (Symbolbild))

Die Frau konnte am 30. September 2017 auf der abschüssigen Böschung weder vor noch zurück. Via Telefon beschrieb sie der Polizei ihren Aufenthaltsort.

BAD ISCHL. Wie die Polizei beschreibt, teilte die 81-Jährige aus Bad Ischl gegen 17 Uhr den Beamten der Polizeiinspektion Bad Ischl telefonisch mit, dass sie sich in einer abschüssigen Böschung in Bad Ischl verstiegen habe und weder vor noch zurück könne.

Die Pensionistin beschrieb den Polizisten ihren Aufenthaltsort und konnte die Beamten über das Telefon bereits nach kurzer Suche zu ihrem Aufenthaltsort lotsen.

Die 81-Jährige wurde in der Leitenbergerstraße in einem Dickicht hockend aufgefunden.

Aufgrund der Steilheit und der Überwucherung der Böschung wurde die Feuerwehr Bad Ischl verständigt. Diese konnte die Frau mittels Wannenschlitten bergen.

Die 81-Jährige blieb unverletzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.