Zutritt für Assistenzhund verweigert !

Artikel : Von Brigitte Warenski
Innsbruck, Wien – Die Labrador-Retriever-Hündin Ylvi hat sich mehr als ein Leckerli verdient. Sie ist seit Ende 2015 Österreichs erste ausgebildete Assistenzhündin, die einem Menschen mit einer posttraumatischen Belastungsstörung in allen Situationen zur Seite steht. Ylvi sorgt dafür, dass die Tirolerin K., die bis zum 21. Lebensjahr von zwei Familienmitgliedern sexuell missbraucht wurde, sich wieder aus den eigenen vier Wänden wagt. Ylvi blockt Menschen ab, die K. zu nahe kommen, weil das Angstattacken auslösen kann. Ylvi kann aber auch Medikamente in Notsituationen apportieren oder K. aus Albträumen durch sanftes Anstupsen erlösen.
Trainerin Alexandra Schweiger ist stolz auf K. und ihre Hündin: „Ich freue mich sehr, dass es jetzt offiziell ist, dass Ylvi ein staatlich zertifizierter Assistenzhund ist. Bei der Prüfung war natürlich eine Mordsaufregung“, erinnert sich Schweiger, die nach der Methode von Martin Rütter arbeitet. Auch wenn alle zufrieden sein könnten, zeigen sich in der Praxis immer wieder große Hürden. „Ich habe massive Probleme in einem großen Tiroler Lebensmittelhandel. Man wollte uns in verschiedenen Geschäften, die zu diesem Konzern gehören, aus dem Verkaufslokal verweisen“, zeigt sich K. enttäuscht. Obwohl die Unternehmenszentrale ihren Filialen schriftlich mitgeteilt hat (Schreiben liegt K. vor), dass Assistenzhunde per Gesetz auch in Lebensmittelgeschäfte dürfen, halten sich die Mitarbeiter nicht an diese Vorgaben. „Ich musste ganz lange debattieren und in aller Breite erklären, warum ich auf einen Assistenzhund angewiesen bin“, sagt K. Die Tirolerin hat den Mitarbeitern zudem erklärt, dass Ylvi die offizielle Kenndecke trägt „und ich auch gern meinen Behindertenpass zeige, in dem Ylvi eingetragen ist“.
Alois Schellhorn, Geschäftsführer der Sparte Handel in der Tiroler Wirtschaftskammer, kann sich nicht vorstellen, dass Menschen mit Beeinträchtigung und ihre Assistenzhunde in Tirol Probleme haben. „Das ist gar kein Thema, dass hier ein Rechtsanspruch besteht.“
Auch in der Klinik hat K. Ähnliches erlebt. Nur nach vielfachen Bitten durfte Ylvi bei ihr bleiben. Das soll sich baldigst ändern, verspricht der Pressesprecher der tirol kliniken, Johannes Schwamberger. „Wir sind dabei, die so genannte ,Anstaltsordnung‘ zu adaptieren. Konkret wird der derzeit bestehende Teil über die erlaubte Mitnahme von Blindenhunden erweitert um Assistenzhunde.“ Karl Weissenbacher vom Messerli-Forschungsinstitut der Vetmed-Uni in Wien, österreichweit zuständig für die Prüfung der Assistenzhunde, weiß, dass der Weg zur Anerkennung noch ein weiter ist: „Es liegt hier noch viel im Argen.“
Hilfe für Diabetiker und Epileptiker
Wien – In der Novelle zum Behindertengesetz wurde der Begriff des Assistenzhundes erweitert. Vom Sozialministerium beauftragt für die Zertifizierung dieser Hunde wurde das Messerli-Forschungsinstitut der Wiener Veterinärmedizin. Karl Weissenbacher vom Messerli-Institut erklärt, welche Assistenzhunde es gibt: Neben Hunden wie Ylvi, die bei psychischen Krankheiten Sicherheit geben, gibt es Blindenführhunde und Servicehunde für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung. „Sie helfen z. B. Rollstuhlfahrern bei gewissen Arbeiten, die sie selber nicht machen können.“ Signalhunde für Gehörlose nehmen akustische Signale auf und warnen ihre Besitzer auch in Gefahrensituationen. „Sie erkennen z. B. Fahrradfahrer, die von hinten kommen, oder zeigen an, wenn daheim jemand an der Tür läutet.“ Diabetikerwarnhunde zeigen an, wenn der Mensch droht, in den Unter- oder Überzuckerbereich zu kommen, Epileptikerwarnhunde warnen vor drohenden Anfällen oder holen in Notsituationen Medikamente. (wa)

Quelle : Tiroler Tageszeitung
Letztes Update am So, 10.01.2016 10:01 TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Autor:

Helfende Engel aus St. Pölten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Lokales
Jennifer Gründwald trainiert fleißig, damit ihr Körper wieder Kraft bekommt. Ihre Spende ist für ein Heim-Trainingsgerät.
6 Bilder

Wir helfen
Wir helfen im Februar: Trainingsgerät für Jennifer, die gegen ihre Spastik kämpft

Ihre Spende für einen Aktiv-Passiv-Heimtrainer für Jennifer Grünwald (28) NÖ/GRAFENWÖRTH. "Ich bin Spastikerin und linksseitig etwas gelähmt. Aber ich will eigenständig leben und wieder arbeiten, das ist mein Ziel." Jennifer Grünwald (28) ist eine starke junge Frau. Doch leicht hat sie es in ihrem Leben nicht. Schon ihre Geburt war schwierig. "Ich hatte schon immer gesundheitliche Probleme. Aber 2014 ist dann alles ausgebrochen: Taubheit, Nerven eingeklemmt, Anfälle." Damit war auch ihr...

Lokales
Bürgermeister Herbert Osterbauer und Gemeidnerat Günter Pallauf gratulierten den Stadtpolizisten Georg Stroj Stefan Wagner. Auch Stadtpolizei-Vize Klaus Degen ist auf seine Männer stolz.

Neunkirchen
Mann schlug Frau und bedrohte Polizisten

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Unschöne Szenen spielten sich im Neunkirchner Ortsteil Steinfeld ab: ein Mann mit Schlagstock wurde von der Stadtpolizei überwältigt. Im Zuge des motorisierten Streifendienstes wurde ein Funkspruch der Polizeiinspektion Neunkirchen gehört. Der mutmaßliche Täter hatte im Neunkirchner Ortsteil Steinfeld gedroht "mit der Artillerie" aufzufahren, sollte die Polizei kommen. Mann zückte Schlagstock Die Beamten der Stadtpolizei Neunkirchen Georg Stroj und Stefan Wagner...

Lokales
6 Bilder

Verkehrsunfall
Fahrer überschlug sich auf der L19 mit Pkw

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ereignete sich auf der L19 in Richtung Prottes ein schwerer Verkehrsunfall der eine Menschenrettung der Einsatzkräfte forderte. MATZEN/PROTTES. Gegen  22.35 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Matzen und Prottes auf die Landesstraße L19 in Richtung Prottes zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Ein PKW-Lenker kam dort von der Fahrbahn ab, fuhr im Straßengraben noch gegen einen Betonsockel, überschlug sich und kam erst Dach liegend...

Lokales
Aktion
10 Bilder

Marchfeldschnellstraße
Ein Vogel stoppt möglicherweise das S8-Projekt

Die Marchfeldschnellstraße S 8 ist derzeit wieder Gesprächsthema Nummer eins im Bezirk Gänserndorf, seit dem sich das Bundesverwaltungsgericht kürzlich für den Vogel "Triel", der durch den Bau der S8 vom Aussterben bedroht sein würde stark machte. Das genaue Urteil wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben. BEZIRK. Ein Federvieh wirbelt bei der geplanten Marchfeldschnellstraße S 8 vom Wiener Speckgürtel durchs Marchfeld nach Marchegg Staub auf – und beschert der beim zuständigen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen