Gemeinderatswahl in St. Pölten
Absolute für SPÖ, Zugewinne bei ÖVP, Grüne und NEOS

Die Spitzenkandidaten im Rathaus: Engel-Unterberger (Grüne), Adl (ÖVP), Stadler (SPÖ), Otzelberger (FPÖ), Formanek (NEOS).
25Bilder
  • Die Spitzenkandidaten im Rathaus: Engel-Unterberger (Grüne), Adl (ÖVP), Stadler (SPÖ), Otzelberger (FPÖ), Formanek (NEOS).
  • Foto: Zeiler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

46.621 St. Pöltner hatten heute, am 24. Jänner 2021, die Möglichkeit, ihre Stimme bei der Wahl des Gemeinderates der Stadt abzugeben. 42 Mandate sind zu vergeben.

Und hier kommt gleich mal das "Donut-Diagramm"

Übersicht Wahl 2021 und 2016 gefällig?

Man kann durch ein Swipe-Down wechseln zwischen der Ansicht der Mandatsverteilung und der Veränderung zur letzten Wahl

20:51 Uhr: Jubel bei den GRÜNEN

"Die Grünen St. Pölten haben heute ihr bestes Ergebnis aller Zeiten erreicht. Der Klimaschutz ist wieder zurück im Gemeinderat und wir werden sorgsam mit dem Vertrauen der Wählerinnen und Wähler umgehen. Unser Team im Gemeinderat wird sich für jene Themen stark machen, mit denen wir auch im Wahlkampf geworben haben, nämlich Klimaschutz, die ökologische Mobilitätswende, den Ausbau des Radwegenetzes und den Stopp der Flächenversiegelung.
Hintergrundinformation: Die Wahlparty hat aufgrund der aktuellen Coronasituation im kleineren Rahmen stattgefunden. Aktivistinnen und Aktivisten wurden zusätzlich über eine Videokonferenz zugeschalten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden getestet und es gab FFP2-Masken".

Jubel bei den GRÜNEN, weil sie ihr bestes Ergebnis aller Zeiten erreicht haben.
  • Jubel bei den GRÜNEN, weil sie ihr bestes Ergebnis aller Zeiten erreicht haben.
  • Foto: GRÜNE St. Pölten
  • hochgeladen von Karin Zeiler

19:21 Uhr: Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner zur heutigen Gemeinderatswahl

„Die Herausforderungen politischer Verantwortungsträger in unserer Landeshauptstadt sind vielfältig und umfangreich. Umso wichtiger ist es, diese gemeinsam zu bewältigen, mit den Bürgerinnen und Bürgern, und mit allen politischen Parteien. Deshalb möchte ich heute nicht nur der Volkspartei St. Pölten mit Matthias Adl und seinem Team gratulieren, sondern auch allen anderen Parteien und Persönlichkeiten, denen heute Vertrauen ausgesprochen wurde, insbesondere Bürgermeister Matthias Stadler. Als Landeshauptfrau ist es mir ein besonderes Anliegen, dass sich unsere Landeshauptstadt weiterhin gut und gesund weiterentwickelt“, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

19:17 Uhr: Starke ökosoziale Stimme

Grüne Landessprecherin: „Die Landeshauptstadt hat mit Christina Engel-Unterberger starke ökosoziale Stimme“
Die Landessprecherin der Grünen Helga Krismer freut sich und zeigt sich überwältigt über das Wahlergebnis in der Landeshauptstadt: „St. Pölten ist nun deutlicher grüner geworden. Ich gratuliere der Spitzenkandidatin Christina Engel-Unterberger und ihrem ganzen Team. Trotz Lockdown und schwieriger Ausgangssituation so hohes Vertrauen zu bekommen, ist eine tolle Leistung. Drei Mandate im Gemeinderat bedeuten nun einen echten starken Rückenwind für eine ökosoziale, transparente und verantwortungsvolle Politik in St. Pölten. Ebenso ist dies ein deutliches Zeichen der St. Pöltner, dass Klimaschutz und zukunftsfähige Mobilität ohne S34 den Menschen wichtig sind. Ich wünsche den Grünen in St. Pölten für ihre Arbeit im Gemeinderat alles Gute und kann Ihnen die volle Unterstützung der Landesorganisation weiterhin zusichern“, schließt Helga Krismer ab.

Landessprecherin Helga Krismer zeigt sich überwältigt über das Wahlergebnis in der Landeshauptstadt.
  • Landessprecherin Helga Krismer zeigt sich überwältigt über das Wahlergebnis in der Landeshauptstadt.
  • Foto: Die GRÜNEN
  • hochgeladen von Karin Zeiler

19.00 Uhr: Ergebnis steht fest

46.621 St. PöltnerInnen waren bei der heutigen Gemeinderatswahl wahlberechtigt. Es gab eine Wahlbeteiligung von 55,96 Prozent, was ein Minus gegenüber 2016 von 7,66 Prozent bedeutet.

SP-Bürgermeister Matthias Stadler verliest das Ergebnis der Gemeinderatswahl 2021.
  • SP-Bürgermeister Matthias Stadler verliest das Ergebnis der Gemeinderatswahl 2021.
  • Foto: Zeiler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Bürgermeister Matthias Stadler – SPÖ (Kurzbezeichnung - SPÖ)
14.455 Stimmen, das sind 56,04 %. Veränderung gegenüber der Gemeinderatswahl 2016: -2,96%, 25 Mandate (-1)

Volkspartei St. Pölten – Liste Matthias Adl (Kurzbezeichnung - ÖVP)
5.863 Stimmen, das sind 22,73%. Veränderung gegenüber der Gemeinderatswahl 2016: +2,46%, 10 Mandate (+1)

Freiheitliche Partei Österreichs (Kurzbezeichnung - FPÖ)
2.298 Stimmen, das sind 8,91%. Veränderung gegenüber der Gemeinderatswahl 2016: -5,79%, 3 Mandate (-3)

Die Grünen St. Pölten – (Kurzbezeichnung - Grüne)
2.067 Stimmen, das sind 8,01%. Veränderung gegenüber der Gemeinderatswahl 2016: +5,27%, 3 Mandate (+2)

NEOS Das Neue Österreich (Kurzbezeichnung - NEOS)
824 Stimmen, das sind 3,19%. Veränderung gegenüber der Gemeinderatswahl 2016: +1,62%, 1 Mandat (+1)

KPÖ plus (Kurzbezeichnung – KPÖ)
288 Stimmen, das sind 1,12%.

Stadträte: SPÖ: 8, ÖVP: 3, FPÖ: 1 (-1), Grüne: 1 (+1)

Die Statements:
Bürgermeister Matthias Stadler: "Es schmerzt, dass wir fast acht Prozent weniger Wahlbeteiligung haben, als bei der letzten Wahl", sagt der Bürgermeister, der dies auf die COVID-Situation zurückführt. "Die absolute Mehrheit der SPÖ ist abgesichert, wir haben ein 90-Punkte Programm und das werden wir abarbeiten", so Stadler.

VP-Vizebürgermeister Matthias Adl: "Wir freuen uns, dass wir ein Mandat dazugewonnen haben und werden in Zukunft der SPÖ auf die Finger schauen".

Klaus Otzelberger, FPÖ hat ein Drittel der Wähler verloren und wäre beinahe von den Grünen überholt worden: "Das war ein sehr schwieriger Wahlkampf. Ich habe Angst gehabt, dass die Wahl so ausgeht wie in Wien,  zum Glück haben wir uns nicht halbiert".

Engel-Unterberger, GRÜNE: "Das beste Ergebnis, das wir in St. Pölten jemals hatten. Ich führe das darauf zurück, dass wir auf die richtigen Themen gesetzt haben. Nämlich Klimaschutz, Verkehr". Man wolle gemeinsam mit den anderen Parteien nachhaltiger gestalten.

Niko Formanek, NEOS: "Wir haben den Einzug geschafft  und das war unser Ziel. Die Themen, die wir ansprechen sind Kinderbetreuung, ärzte, Transparenz. Und ich glaube, ich kann im Gemeinderat beweisen, dass wir NEOS eine andere Konzeption an Politik haben".

Samuel Seitz, KPÖ plus:
"Wir sind zufrieden mit dem Ergebnis. Nach 20 Jahren ohne Antritt unter diesen Bedingungen ist das Ergebnis respetkabel. Wir werden auch ohne Vertretung im Gemeinderat schauen, dass wir Druck ausüben, um St. Pölten sozialer zu gestalten".

18:38 Uhr: "Sind froher Hoffnung"

"Wir gehören jedenfalls zu den drei Gewinnern", sagt VP-Vize Matthias Adl. Sein Puls? "Ruhig. Ich bin froher Hoffnung".

VP-Vize Matthias Adl
  • VP-Vize Matthias Adl
  • Foto: Zeiler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

17:54 Uhr: Spitzenkandidaten treffen ein

"Ich bin schon sehr gespannt und es ist derzeit schwer, einzuschäten, wie die Wahl ausgehen wird", sagt KPÖplus Spitzenkandidat Samuel Seitz.

Christiane Maringer und Spitzenkandidat Samuel Seitz.
  • Christiane Maringer und Spitzenkandidat Samuel Seitz.
  • Foto: Zeiler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

"Ich bin schon aufgeregt und hoffe, dass das Ergebnis passt und ich hoffe auf eine Trendwende", sagt FP-Spitzenkandidat Klaus Otzelberger.

FP-Spitzenkandidat Klaus Otzelberger und Martin Antauer.
  • FP-Spitzenkandidat Klaus Otzelberger und Martin Antauer.
  • Foto: Zeiler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

17:00 Uhr: Noch zwei Stunden

Voraussichtlich in zwei Stunden wird das vorläufige Ergebnis der Gemeinderatswahl in St. Pölten stattfinden. Und dann werden sich die Spitzenkandidaten im Rathaus zu Wort melden.

Um 19 Uhr wird das Ergebnis erwarter.
  • Um 19 Uhr wird das Ergebnis erwarter.
  • Foto: Zeiler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

16:46 Uhr:  Sekt ist eingekühlt

Vorerst noch keine Sektgläser in den Händen, sondern negative Corona-Tests haben Landesgeschäftsführerin Kristina Janjic, Spitzenkandidat Niko Formanek, Listenzweite Nina Kasser und Landessprecherin Indra Collini. Eine NEOS-Wahlparty mit dem gesamten Wahlkampf-Team entfällt zwar Corona-bedingt, ein gemütliches Zusammenstehen im kleinen Kreis ist aber – dank negativer Corona-Tests aller Teilnehmer – möglich.

Landesgeschäftsführerin Kristina Janjic, Spitzenkandidat Niko Formanek, Listenzweite Nina Kasser und Landessprecherin Indra Collini.
  • Landesgeschäftsführerin Kristina Janjic, Spitzenkandidat Niko Formanek, Listenzweite Nina Kasser und Landessprecherin Indra Collini.
  • Foto: NEOS
  • hochgeladen von Karin Zeiler

16:13 Uhr: Besondere Rahmenbedingungen

Wie die Grünen soeben mitteilen, findet die Wahlparty dieses Mal unter besonderen Rahmenbedingungen statt. Der Einstieg in den Ausklang des Abends beginnt jedenfalls mit negativen Testergebnissen. Erste Mitglieder des Wahlkampf-Kernteams samt Landesgeschäftsführer Hikmet Arslan haben sich bereits in der Emmaus City Farm versammelt.

Nachdem Coronatest trafen sich die Grünen in der Emmaus City Farm.
  • Nachdem Coronatest trafen sich die Grünen in der Emmaus City Farm.
  • Foto: Die Grünen St. Pölten
  • hochgeladen von Karin Zeiler

16:00 Uhr: Wahllokale schließen

Wer bis jetzt seine Stimme nicht abgegeben hat – kann dies auch nicht mehr tun. Die 72 Wahllokale haben jetzt geschlossen. Jetzt beginnt das große Auszählen – das vorläufige Ergebnis wird zwischen 18.30 und 19.30 Uhr erwartet, heißt es aus dem Magistrat.

Um 16 Uhr wurden die Wahllokale in St. Pölten geschlossen.
  • Um 16 Uhr wurden die Wahllokale in St. Pölten geschlossen.
  • Foto: Symbolfoto: pixabay.com
  • hochgeladen von Karin Zeiler

15:34 Uhr: Es steht Null zu Null

Bei den beiden Fußballspielen Cashpoint SCR Altach gegen FC Red Bull Salzburg sowie bei FC Schalke 04 gegen FC Bayern München steht es 0:0.

Am Ende gewann Red Bull mit 2:0 und Bayern mit einem 4:0 gegen Schalke.

15:11: Daumen drücken und abwarten

Abschließend geht die Grünen-Kandidatin (Listenplatz 3), Natascha Hausmann, noch in Harland wählen. "Jetzt heißt es nur mehr abwarten und Daumen drücken", so die Grünen.

Natascha Hausmann (Listenplatz 3 - Die Grünen) vor ihrem Wahllokal in Harland.
  • Natascha Hausmann (Listenplatz 3 - Die Grünen) vor ihrem Wahllokal in Harland.
  • Foto: Die Grünen St. Pölten
  • hochgeladen von Karin Zeiler

13:43 Uhr: Mund auf, es wird getestet

„Ich gehe mit einem positiven Gefühl und einem negativen Corona-Test in den Wahlnachmittag. Die Stimmung, die ich auf der Straße verspürt habe, macht mich optimistisch, dass wir den Einzug in den Gemeinderat schaffen. Ich wünsche mir, dass ich in den kommenden Jahren St. Pölten positiv verändern kann und spüre, dass die Stadt reif ist für frischen Wind.“, Niko Formanek, NEOS-Spitzenkandidat.

NEOS-Spitzenkandidat bei der Ankunft in der NEOSphäre St. Pölten: 
Safety first: Alle Anwesenden werden in der NEOSphäre  auf Corona getestet. Pressesprecher Jürgen Hirschmann hat zuvor eine Einschulung auf das Testverfahren erhalten.
  • NEOS-Spitzenkandidat bei der Ankunft in der NEOSphäre St. Pölten:
    Safety first: Alle Anwesenden werden in der NEOSphäre auf Corona getestet. Pressesprecher Jürgen Hirschmann hat zuvor eine Einschulung auf das Testverfahren erhalten.
  • Foto: NEOS
  • hochgeladen von Karin Zeiler

13:42 Uhr: Hatton gewinnt in Abu Dhabi

Diese Zahl muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: 1,16 Millionen Dollar gewinnt Tyrell  Hatton für seinen ersten Platz auf der European Golftour. Wir gratulieren. Die beiden Österreicher, Schwab und Wiesberger, landen auf dem geteilten 25. Platz. 

13:31 Uhr: Grünes Gemüse

Die St. Pöltner Grünen melden: Während Rebecca Pöck (Platz 5), Paul Purgina (Platz 2) und Walter Heimerl-Lesnik (Platz 4) ihre Stimmen abgegeben haben, verarbeitet der vegane Koch Gernot Kulhanek (Listenplatz 8) gut gelaunt grünes Gemüse (Kohlsprossen).

Der vegane Koch Gernot Kulhanek verarbeitet gerade grünes Gemüse.
  • Der vegane Koch Gernot Kulhanek verarbeitet gerade grünes Gemüse.
  • Foto: Die Grünen St. Pölten
  • hochgeladen von Karin Zeiler


13:10 Uhr Gut-Behrami gewinnt Super-G

Die Schweizerin Lara Gut-Behrami gewinnt beim Damen Super-G mit einer Zeit von 1:15:63. Auf dem 2. Platz landet die Österreicherin Tamara Tippler, Christine Scheyer - ebenfalls aus Österreich - wird 5. Alle Ergebnisse finden Sie hier.

12:10 Uhr: Feuz gewinnt in Kitz

Der Schweizer Beat Feuz gewinnt auch die zweite Abfahrt beim 80. Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel, zweiter wurde der Franzose Johan Clarey. Der Österreicher und Vorjahressieger Matthias Mayer schaffte nach Platz zwei am Freitag heute als Dritter erneut den Sprung aufs Podest.

12:00 Uhr: Damen Super-G startet

Start des Super-G der Damen in Crans-Montana 2021, 54 Damen auf der Startliste, mit dabei sind zehn Österreicherinnen. Wir drücken die Daumen.


11:44 Uhr: Adl wählt

Vizebürgermeister Matthias Adl hat gerade eben seine Stimme in der Mittelschule in Pottenbrunn abgegeben. "Wir haben einen engagierten Wahlkampf geführt und mit dem Kampf gegen die Wachstumsschmerzen der Stadt das wichtigste Thema der St. Pöltnerinnen und St. Pöltner in den Fokus gerückt. Ich bin guter Stimmung, dass mein Team und ich uns über ein positives Ergebnis freuen können", so Adl.

VP-Vizebürgermeister Matthias Adl hat seine Stimme abgegeben.
  • VP-Vizebürgermeister Matthias Adl hat seine Stimme abgegeben.
  • Foto: VP St. Pölten
  • hochgeladen von Karin Zeiler

11:28 Uhr: Otzelberger gab Stimme ab

"Ich war gerade in meinem Wahllokal in der Wiesnergasse wählen. Es ist leider sehr windig und kalt, hoffentlich kommt bald die Sonne raus. Ich bin guter Dinge, da wir einen guten Zuspruch haben. Aufgrund des derzeitigen negativen Bundestrends hat die FPÖ leider die letzten Wahlen verloren, wir hoffen in St. Pölten, dass wir diesen Trend etwas abfangen können", sagt FP-Spitzenkandidaten Klaus Otzelberger.

Klaus Otzelberger, Spitzenkandidat der FPÖ, vor seiner Stimmabgabe.
  • Klaus Otzelberger, Spitzenkandidat der FPÖ, vor seiner Stimmabgabe.
  • Foto: FPÖ St. Pölten
  • hochgeladen von Karin Zeiler

11:01 Uhr: Engel-Unterberger vor dem Wahllokal

Während Fabian Schindelegger die Grünen seit den Morgenstunden in der Stadtwahlbehörde im VAZ vertritt, hat Spitzenkandidatin Christina Engel-Unterberger soeben in ihrem Wahllokal die Stimme abgegeben. Sie meint, es handelt sich um das "vielleicht schönste Wahllokal im ganzen Stadtgebiet". Zur aktuellen Stimmungslage führt sie aus: "Heute ist so ein Tag, wo sich die Zeit bis 16 Uhr sehr lange anfühlt. Die Frage, die uns alle beschäftigt: Werden wir es schaffen, unsere Stimmen zu verdoppeln und als Team in den Gemeinderat einzuziehen? Wir hoffen auf breite Unterstützung!"

Spitzenkandidatin Christina Engel-Unterberger vor dem Wahllokal.
  • Spitzenkandidatin Christina Engel-Unterberger vor dem Wahllokal.
  • Foto: Die Grünen St. Pölten
  • hochgeladen von Karin Zeiler

10:20 Uhr: Start Abfahrt der Herren in Ktiz

Maxence Muzaton (FR) geht als Erster an den Startund wird 21. Um 12:10 Uhr stehen die Gewinner fest. Und wer im Lockdown die "Home-Party" nicht ausfallen lässt, der beißt während des Rennens in sein knuspriges Laugenstangerl und die knackige Weißwurst.

Weißwurst-Party im Lockdown: Die Abfahrt der Herren in Kitz kann beginnen.
  • Weißwurst-Party im Lockdown: Die Abfahrt der Herren in Kitz kann beginnen.
  • Foto: Zeiler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

10:17 Uhr: Formanek wählt

NEOS-Spitzenkandidat Niko Formanek beim Wählen am Rathausplatz – er hat seine Stimme schon vor dem Wahltag abgegeben. „Wichtig ist, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger in St. Pölten von ihrem demokratischen Wahlrecht Gebrauch machen. Wir haben ihnen in den letzten Wochen und Monaten ein klares Angebot gemacht und setzen uns für mehr Betreuungsplätze, mehr Plan beim Bau und mehr Transparenz ein. Wer uns dabei unterstützen möchte und frischen Wind im Gemeinderat will, muss NEOS wählen“.

NEOS-Spitzenkandidate Niko Formanek wählt.
  • NEOS-Spitzenkandidate Niko Formanek wählt.
  • Foto: NEOS
  • hochgeladen von Karin Zeiler


9:00 Uhr: Bürgermeister Stadler wählt

Schon um 9 Uhr war heute SP-Bürgermeister Matthias Stadler wählen und zwar in der Schule in Ratzersdorf.

SP-Bürgermeister Stadler nach seinem Wahlgang in Ratzersdorf.
  • SP-Bürgermeister Stadler nach seinem Wahlgang in Ratzersdorf.
  • Foto: SPÖ
  • hochgeladen von Karin Zeiler

6:55 Uhr: Österreicher schlagen in Abu Dhabi ab

Die beiden Golfer Bernd Wiesberger und Matthias Schwab haben sich für das in Abu Dhabi stattfindende Golfturnier "HSBC Championship" qualifiziert und den Cut geschafft. Das bedeutet, dass sowohl Wiesberger als auch Schwab heute bei der letzten Runde mit dabei waren.

So ging die Gemeinderats-Wahl im April 2016 aus:

45.545 St. PöltnerInnen waren wahlberechtigt. Insgesamt haben 28.974 BürgerInnen ihre Stimme abgegeben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 63,62 % (+5,61 %). Insgesamt werden 42 Sitze im Gemeinderat vergeben.

Bürgermeister Matthias Stadler – SPÖ (Kurzbezeichnung - SPÖ)
16.880 Stimmen, das sind 59,00%. Veränderung gegenüber der Gemeinderatswahl 2011:
+ 2,24 %, 26 Mandate (+1)

Volkspartei St. Pölten – Liste Matthias Adl (Kurzbezeichnung - VP)
5.798 Stimmen, das sind 20,27 %. Veränderung gegenüber der Gemeinderatswahl 2011:
- 5,02 %, 9 Mandate (-2)

Freiheitliche Partei Österreichs (Kurzbezeichnung - FPÖ)
4.204 Stimmen, das sind 14,70%. Veränderung gegenüber der Gemeinderatswahl 2011: + 3,99 %, 6 Mandate (+2)

Die Grünen – (Kurzbezeichnung - Grüne)
785 Stimmen, das sind 2,74%. Veränderung gegenüber der Gemeinderatswahl 2011:
- 2,1 %, 1 Mandat (-1)

NEOS Das Neue Österreich (Kurzbezeichnung - NEOS)
448 Stimmen, das sind 1,57 %.

Bürgerliste Überparteiliches St. Pölten (Kurzbezeichnung – BLÜH)
137 Stimmen, das sind 0,48 %.

dieKühnen.jetzt (Kurzbezeichnung – jetzt)
356 Stimmen, das sind 1,24%.

Ungültige Stimmen 365.
Gültige Stimmen: 28.609

Stadträte: SPÖ: 8, ÖVP: 3 (-1), FPÖ 2 (+1).

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen