AMS St. Pölten
Arbeitsmarktservice St. Pölten gibt Ausblick auf 2020

"Wir lassen niemanden im Stich", so Thomas Pop.
  • "Wir lassen niemanden im Stich", so Thomas Pop.
  • Foto: Frings
  • hochgeladen von Tanja Handlfinger

Wir haben beim AMS St. Pölten nachgefragt, was für das Jahr 2020 prognostiziert wird.

ST. PÖLTEN (th). "Obwohl sich die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums allmählich auch auf den niederösterreichischen beziehungsweise St. Pöltner Arbeitsmarkt niederschlägt, setzte sich der positive Trend für junge Menschen auch Ende Dezember 2019 fort. So ist die Zahl der unter 25-Jährigen im Bezirk Ende Dezember im Vergleich zum Vorjahr um 62 gesunken", erklärt AMS St. Pölten Geschäftsstellenleiter Thomas Pop. Im Bezirk St. Pölten waren Ende Dezember 7.417 Personen arbeitslos gemeldet. Dies entspricht einem Minus von 32 Personen gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. In Summe sind Ende Dezember 8.317 Personen entweder arbeitslos vorgemerkt oder in Schulungsmaßnahmen des AMS St. Pölten um 206 Personen weniger als im Vorjahr. Arbeitslos geworden sind 2.228 Personen, Arbeitslosigkeit wieder im Dezember beendet haben 1.053 Personen. Männer profitieren von der derzeitigen Arbeitsmarktentwicklung nach wie vor stärker (-1,9%), bei den Frauen hingegen steigt die Arbeitslosigkeit (+1,9%).

Aussicht 2020

"Die Arbeitslosenquote im Bezirk St. Pölten wird sich im kommenden Jahr auf dem derzeit niedrigen Niveau (7,6 bis 7,8%) stabilisieren (2019: 7,6% jahresdurchschnittlich), und die Beschäftigtenzahlen werden trotz des moderaten Wirtschaftswachstums steigen", so Pop. Schwerpunkte für 2020 sind: konsequente Vermittlung, in Ausbildungen investieren, Schwerpunkt bei Betreuung von Kunden ab 50 Jahren, NÖ-weit flächendeckendes Netz an neuen Beratungs- und Betreuungseinrichtungen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Triathlon startet klassisch mit dem Schwimmen.
5

Triathlon
Startschuss für den 3. Traismauer Triathlon fällt am 31. Juli

In zwei Wochen geht es wieder los! Die niederösterreichische Triathlonszene trifft sich in Traismauer. Schwimmen im Natursee, Radfahren durch die Weinberge und Laufen im Auwald und entlang der Donau – all das wartet auf die Athletinnen und Athleten am 31. Juli! TRAISMAUER (red. ) Bereits zum dritten Mal geht der Traismauer Triathlon 2021 über die Bühne. Über 200 Triathleten werden in Traismauer erwartet. Das Rennen findet in zwei Varianten statt. Einmal als Sprintdistanz über 750m Schwimmen, ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen