Andreas Gindlhumer: Wer läuft, der findet

STEYR. "Es soll ein Abend werden, bei dem ich über mein Leben plaudere und das ich mit Bildern und kurzen Videos untermalen werde. Es wird sicher kein reiner Sportvortrag", erzählt der Sportler. Am Samstag, 17. September, wird Gindlhumer einen Einblick in sein Leben geben.
Kindheit, Schule, Jugend, Arbeitsbeginn, Ausbeutung des Körpers, 60 Zigaretten, Erfolgsdruck. Dann der Zusammenbruch und gleichzeitig auch der Aufbruch in ein anderes Leben. Die Anfänge des Laufens, seine erste Benefizveranstaltung im Schlosspark und weitere große Projekte für Menschen in Not wird der Steyr bei der Veranstaltung beschreiben. "Ich möchte zeigen, dass man auch abseits von Podestplätzen erfolgreich und glücklich sein kann."

Benefiz-Veranstaltung
Viele interessante Menschen kreuzten bis heute Gindlhumers Weg. Was er in den letzten Jahren im Sport erlebt hat, setzt Gindlhumer im Privatleben und im Beruf um. "Natürlich kommt das nicht von heute auf morgen und so zeige ich den harten, langen Weg, den es braucht, um etwas zu erreichen."
Mit der Veranstaltung will Gindlhumer auch Menschen in Not in der Region unterstützen. "Der Erlös der Veranstaltung kommt zur Gänze dem BezirksRundschau-Christkind, dass ich jedes Jahr gerne unterstütze, zugute", hofft der Ultraläufer auf viele freiwillige Spenden. Der Eintritt ist frei.

Tombola für guten Zweck
Organisiert wird die Veranstaltung von einer Klasse der fünfjährigen HLW Haag im Zuge eines Maturaprojektes. In der Pause werden Tombola-Lose verkauft. "Der Erlös geht auch zu 100 Prozent an die BezirksRundschau-Christkind-Aktion." Zu gewinnen gibt es unter anderem Panaceo-Produkte, Kuranda-Weine, Omotion-Schuhtaschen, Teamsport-Produkte und Smovey-Ringe.
"Es wird auf jeden Fall ein gemütlicher Abend mit viel Spaß und guter Laune, wo man am Ende weiß, was ich beim Laufen gefunden habe", so Gindlhumer.

Infos
Vortrag "Wer läuft, der findet", Samstag, 17. September, Reithoffer-Saal, Pyrachstraße 7, Steyr. Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19 Uhr. Eintritt frei, freiwillige Spenden.

Autor:

Sandra Kaiser aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.