Feuerwehreinsatz
Heftiges Unwetter zog Spur der Verwüstung in Steyr Land

134Bilder

Heftige Gewitter haben Samstagabend (25. Juli) erneut für Einsätze der Feuerwehren in Steyr Land gesorgt. Überflutungseinsätze verzeichnete die Feuerwehr in erster Linie in und um Garsten.

STEYR LAND. An die 100 einätze mussten in Steyr-Land abgearbeitet werden, dort war Garsten allein mit rund 40 Einsätzen am meisten betroffen.

In Bad Hall musste die Feuerwehr zu einem Kleinbrand nach einem Blitzschlag in ein Vordach ausrücken. Der Brand konnte zum Glück rasch gelöscht werden.
Hier ein Auszug der verschiedenen Einsätze der Feuerwehren.

FF Garsten:
Am Abend des 24. Juli gingen kräftige Hagelschauer und Starkregen über dem Zentrum von Garsten nieder.

Da alle fünf Feuerwehren der Gemeinde noch beim Brandeinsatz in Oberdambach waren, wurden zwei Fahrzeuge der FF Garsten von diesem Einsatz nach Hause disponiert.

Da es sich um eine Vielzahl an Einsatzadressen handelte unterstützten uns weitere Feuerwehren aus dem Bezirk Steyr-Land. FF Dietach, FF Aschach, FF Losenstein, FF Losensteinleiten, FF Schweinsegg, FF Dietach, FF Wolfern, FF Kleinraming, FF Hilbern, FF Schattleiten. Danke für die Unterstützung! Die Feuerwehren zeigen es immer wieder, es gibt für alles eine Lösung, wir sind flexibel.

Auch am 25. Juli standen wir den ganzen Tag im Einsatz, um überflutete Keller und Garagen von Schmutz und Schlamm zu befreien. Auch einige Fahrzeuge mussten geborgen werden. Außerdem wurden noch zu einigen gefährdetet Objekte ca. 70 Sandsäcke transportiert.

Auch die Reinigung der gesamten Gerätschaft und der Fahrzeuge vom Brandeinsatz mussten noch erledigt werden, um die Einsatzbereitschaft wieder vollends hergestellt zu haben.
An diesen beiden Tagen wurden im Löschbereich Garsten 40 technische Einsätze abgearbeitet.

FF Aschach:
Die Feuerwehr Aschach rückte mit 28 Mann und allen drei Fahrzeugen zum Brandobjekt aus. Dort angekommen wurden die Fahrzeuge aufgeteilt: das RLF unterstützte mit einem AS-Trupp die Brandbekämpfung und stellte den Leiter des AS-Sammelplatzes. Parallel wurde Wasser im Pendelverkehr zur Einsatzstelle gebracht.

Das LF war bei einer der vier Relaisleitungen eingesetzt und stellte ebenfalls einen AS-Trupp. Die Mannschaft des KDOF war gemeinsam mit dem LFB-A2 der Feuerwehr Ternberg bei einer weiteren Relaisleitung eingesetzt. Parallel war ein weiterer AS-Trupp gestellt und eine Tierbergung durchgeführt. Nach mehr als sieben Stunden Einsatz konnten die eingesetzten Kameraden wieder einrücken.

Nach dem Einrücken vom Brandeinsatz wurde die Feuerwehr Aschach zur Unterstützung beim Abarbeiten der Schäden nach Unwettern in Garsten gerufen, da die Feuerwehren der Gemeinde Garsten noch beim Brand im Einsatz waren. Das LF und das KDOF rückten mit 12 Mann zur Unterstützung aus. Parallel dazu wurde in der Hubertusstraße eine Überflutung gemeldet, die vom RLF abgearbeitet wurde.

Bis die Einsatzbereitschaft nach den Einsätzen wieder hergestellt war, waren die Kameraden der Feuerwehr Aschach 10 Stunden im Dienst der Öffentlichkeit.

FF Waldneukirchen:

Zum 3. Mal wurde der gleiche Keller in Waldneukirchen überflutet. Mit FF St. Nikola gemeinsam noch die B140 in Bereich altes Lagerhaus Grünburg gereinigt (Schotter auf der Straße).

FF Bad Hall:
Samstagabend zog ein heftiges Gewitter mit Starkregen über Bad Hall. Als jeder schon wieder mit Überflutungseinsätzen rechnete, kam es dann doch zu einem anderen Einsatzszenario. "Brand Wohnhaus" nach Blitzschlag im Tannenweg.

Die Einsatzmeldung war dann glücklicherweise dramatischer als das Lagebild vor Ort. Ein Blitz schlug in den Dachvorsprung eines Mehrparteienhauses ein. Neben einer Menge Holzsplitter verursachte der Blitzeinschlag auch ein kleines Feuer, welches jedoch sehr rasch abgelöscht werden konnte.

Nachdem der Dachbereich auf etwaige Glutnester kontrolliert wurde, konnten wir wieder einrücken.

FF Pfarrkirchen:
Die Pfarrkirchner Florianis sind wieder zu mehreren Einsätzen in Pfarrkirchen und auch Bad Hall alarmiert worden.

Am Samstagabend waren wieder Regenmengen über Pfarrkirchen niedergegangen. Die FF Pfarrkirchen wurde zu einer Überflutung vom Feld in der Gärtenrstraße, Baum in Stromleitung Schloßbergstraße, Wassereintritt Wilhelm-Fein-Straße, Verklausung in der Unterschützingerstraße und einigen Sturmschäden wie Baum über Straße alarmiert.

Weiters halfen wir mit zwei Fahrzeugen unseren Kameraden in Bad Hall aus, hier wurden einige Keller in der Waldstraße und Wiesenweg ausgepumpt.  Mit 36 Mann standen im Einsatz.

FF Losenstein:
Ab 14:14Uhr Brand Landwirtschaftliches Objekt Gemeinde Garsten. Zusätzlich unterstützen sie die FF Garsten nach dem Starkregen im Gemeindegebiet.

FF Ebersegg:
21 Mann waren gerade mal 1h vom Einsatz in Oberdambach zu Hause, die meisten waren noch im FF-Haus, wurden wir zum Überflutungseinsatz beim Sägewerk Hanger in Kleinraming gerufen.

Durch die schlagartigen Regenmengen mit binnen kürzester Zeit, gespickt mit Hagelkörnern von gestern Nacht gegen 21.15 konnten die Straßengräben und Durchlässe oberhalb des Sachersberg die Wassermengen nicht mehr fassen.

Die Fluten suchten sich ihren Weg über das Wohnhaus der Fam. Hannes Hanger, welches schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Schlammmassen sammelten sich am Sägeplatz.

Die FF-Ebersegg war gemeinsam mit der FF-Kleinraming beschäftigt, mittels Fox und C-Schläuchen die Garagen des Wohnhauses, als auch den Sägeplatz vom Schlamm zu befreien. Weiters wurden beim benachbarten Sachers noch 2 Räume mit der Tauchpumpe ausgepumpt.

Insgesamt war die FF-Ebersegg mit 31 Mann im Einsatz.

FF St Ulrich:
Ein kurzes, aber sehr heftiges Gewitter, hat zu 5 Einsätzen für die FF St. Ulrich geführt. Nachdem unsere Feuerwehr vom Brandeinsatz Richtung Feuerwehrhaus unterwegs war, kamen die Alarmierungen für unsere Feuerwehr.

Die Fahrzeuge wurden direkt zu den Schadensereignissen beordert. Nach einem Ereignisreichen Tag, konnten wir schließlich um 00:15 Uhr den letzten Einsatz abschließen.

FF Adlwang:

Bereits zum dritten Mal innerhalb von fünf Wochen rückte die Feuerwehr Adlwang zu einem Überflutungseinsatz aus. Wieder waren mehrere Objekte im Gemeindegebiet von Adlwang betroffen. Auch diesmal ermöglichte der Einsatz der ausrangierten Pumpe ein rascheres Erledigen der Arbeiten.

FF Kleinraming:
Eigentlich hatten die Mitglieder der FF Kleinraming eine Grillfeier in den eigenen Reihen geplant, um dabei danke für die letzten Monate zu sagen und die geleisteten Stunden beim FF Haus Neubau und der Corona Zeit Revue passieren zu lassen. Kurz nach dem Essen gegen 21:00 Uhr setzten die starken Regenschauer über dem Gemeindegebiet von St. Ulrich ein und in kürzester Zeit kam es zu zahlreichen Einsätzen für die FF Kleinraming.

Überflutungen, Verklausungen, Straßensperren und Arbeiten mit schwerem Gerät mussten über mehrere Stunden bewältigt werden. Insgesamt war die Feuerwehr Kleinraming mit 30 Mann und allen Einsatzfahrzeugen im Einsatz, zur Unterstützung mussten auch die Kameraden aus Ebersegg nachalarmiert werden und schlussendlich auch eine Einsatzmannschaft von uns nach Garsten zur Nachbarschaftshilfe ausrücken, weil die Kameraden noch im Einsatz bei dem Großbrand standen.

Nach sechs Stunden war für die Raminger Einsatzende, und nach der Reinigung der Gerätschaften war die Einsatzbereitschaft um 03:00 Uhr wiederhergestellt.

Ein GROSSES DANKESCHÖN an alle eingesetzten Feuerwehrmänner und -frauen von UNSEREREN FEUERWEHREN -> NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK!

Fotos: FF SE


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen