Steiniger Weg
"Schnüren ein großes Paket"

Auch ein Besuch auf der Baustelle beim Aiden by Best Western Hotel im Stadtgut stand auf dem Programm.
  • Auch ein Besuch auf der Baustelle beim Aiden by Best Western Hotel im Stadtgut stand auf dem Programm.
  • Foto: Auer
  • hochgeladen von Sandra Kaiser

Landeshauptmann-Stellvertreter Haimbuchner auf Bezirkstour
STEYR, STEYR-LAND. "Man muss sich um die Industriestandorte noch mehr annehmen. Das betrifft nicht nur MAN. Das ist ein gesamteuropäisches Problem", sagte Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner anlässlich seiner Bezirkstour in Steyr und Steyr-Land. Aufgrund der Krise befürchtet er einen Dominoeffekt in vielen Bereichen. Das Land stehe am Beginn einer Insolvenzwelle. "Weil keine Aufträge da sind". Haimbuchner rechnet mit einem steinigen Weg zurück. Das Land will aber massiv in den Ausbau der Infrastruktur investieren. "Wir sind gerade dabei, ein großes Paket zu schnüren."
Bei einem Besuch bei Steyrs Bürgermeister Gerald Hackl wurde unter anderem besprochen, was man machen kann, um Betriebe zu halten. "Die alten Konzepte greifen einfach nicht mehr. Als Produktionsstandort muss man attraktiver sein. Da gibt es viele Maßnahmen, wie beispielsweise Digitalisierung oder gute Verkehrswege." In Haimbuchners Ressort, dem Wohnbau, gäbe es keine finanziellen Probleme. "Die Wohnbeihilfe ist gesichert. Wir merken gerade einen Anstieg bei den Anträgen."
"Ich begrüße es, dass sich die SPÖ-Betriebsräte der MAN für den Erhalt des Standortes intensiv einsetzen", sagt Vizebürgermeister Helmut Zöttl. Fragwürdig ist für Zöttl aber, dass die SPÖ im EU-Parlament beschließt, dass ab 2027 in Europa kein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor mehr eine Zulassung bekommen sollte. "Das passt nicht zusammen", so Zöttl.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen