Wipptal
Update zum ÖBB-Zugverkehr

Nach St. Jodok und Gries wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.
  • Nach St. Jodok und Gries wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.
  • Foto: VVT
  • hochgeladen von Tamara Kainz

WIPPTAL. Die ÖBB sorgen auch weiterhin dafür, dass der öffentliche Verkehr mit Bahn und Bus aufrecht bleibt.

Auf Basis der aktuellen gesetzlichen Vorgaben der Bundesregierung stellen die ÖBB den grenzüberschreitenden Zugverkehr von und nach Italien bis auf weiteres ein.
Konkret bedeutet dass:
* Die Zugverbindungen nach Italien enden in Villach bzw. in Innsbruck.
* Die ÖBB-eigenen Nachtzugverbindungen nach Italien wurden bereits eingestellt.
* Der Nahverkehr wurde eingestellt:
-> zwischen Steinach am Brenner und Brennero/Brenner.
-> zwischen Villach und Tarvisio.
-> zwischen Sillian und San Candido/Innichen.
* Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen nach St. Jodok und Gries wurde eingerichtet.
Der Personenverkehr zu allen anderen internationalen ÖBB-Destinationen wird laut Fahrplan weitergeführt. Die RoLa Wörgl-Trento bleibt weiterhin eingestellt. Der internationale Güterverkehr wird in Absprache mit den Behörden aufrecht gehalten, um den Warenverkehr im Sinne der Versorgungssicherheit innerhalb Europas weiterhin sicherzustellen.
Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus erfahren Sie auch in unserem Live-Ticker hier.
www.meinbezirk.at

Autor:

Tamara Kainz aus Stubai-Wipptal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen