Alles zum Thema Bürgermeisterwahl

Beiträge zum Thema Bürgermeisterwahl

Politik
Wahlsieg 2006

Nachfolge-Kür wird zur Zerreißprobe

Der Bürgermeister-Liste „Für Innsbruck“ stehen schwere Zeiten bevor, denn Oppitz ist nicht unumstritten. Es werden spannende Wochen in der Innsbrucker Stadtpolitik, denn die Fraktion FI wird demnächst ihre/n Nachfolger/in auf das Amt des Bürgermeisters präsentieren müssen. Doch ungeteilte Zustimmung findet Vizebgm. Oppitz-Plörer derzeit nicht einmal in der eigenen Fraktion. (gstr). Der jüngste Rohbericht des Landes-Rechnungshofes zu den finanziellen Aufwendungen des Landes zur EURO 08 ist...

  • 10.02.10
Politik
pittl-pfarranger

Pittl befürchtet Riesenbauten in Mils

Beim Wahlkampfauftakt der Liste „Lebenswertes Mils“ fuhr Spitzenkandidat GR Christian Pittl mit schwerem Geschütz auf! Er behauptete, Bgm. Hanser plane die große Grünzone „Pfarranger“ nach und nach in Bauland verwandeln zu wollen und Mils damit in eine Stadt mit wuchernden Vororten zu verwandeln! MILS (sf). Östlich der Milser Kirche gibt es ein ungefähr 10 ha großes, unbebautes von Spaziergängern gerne benütztes Areal. Bei den markanten Punkt „unter den drei Eichen“ hielt Christian Pittl...

  • 10.02.10
Politik
Eiter_Meinhard

Meinhard Eiter mit farbloser, aber glanzvoller Liste?

Vize-Bürgermeister hält sich noch alle Optionen offen IMST (mg). Spekulationen um die politische Zukunft des derzeitigen Imster SPÖ-Vizebürgermeisters Meinhard Eiter in der Stadtpolitik beschäftigen nicht nur die Konkurrenz. "Glaube, dass ich ein guter Bürgermeister wäre" Mit wem oder beziehungsweise für wen Eiter antritt, will er derzeit noch offen halten. Es stehen zwei Möglichkeiten zur Auswahl. „Es ist möglich, dass ich weiter bei der SPÖ agiere oder mit einer eigenen Liste...

  • 27.10.09
Politik

Keine Einigung bei Bürgermeisterwahl

Hart, aber (noch) nicht unfair sind die Debatten im Imster Gemeinderat geworden. Ein klarer Hinweis, dass Gemeinderats- bzw. Bürgermeisterwahlen bevorstehen. Jahrelang trauerte die Stadt-ÖVP über den Verlust des Bürgermeis-tersessels an Gerhard Reheis von der SPÖ. Als Reheis voriges Jahr in die Landesregierung wechselte, hat die ÖVP ein Gebot der Stunde missachtet. Die bürgerlichen Fraktionen konnten sich nicht auf einen gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten einigen. Für Gebhard Mantl war die...

  • 02.09.09
Politik
Bgm. Gebhrad Mantl
3 Bilder

Bürgermeistersessel - fast unwiderstehlich

Nur noch ein Jahr, dann werden die Karten in den Tiroler Gemeindestuben neu gemischt. Im Bezirk hat sich bisher nur Bgm. Reinstadler (Jerzens) entschieden, auf eine neuerliche Kandidatur zu verzichten. Die Mehrheit der amtierenden Bürgermeister will am 14. März 2010 in den Ring steigen. IMST (mg/hwe). Ab 2010 ist der Sepp schon ausgebucht, bestätigt der Jerzner Bgm. Josef Reinstadler (58) seinen Rückzug aus dem Bürgermeisteramt. Die meisten Politiker machen den Fehler, dass sie im Amt...

  • 18.03.09
Politik

So gingen die Stichwahlen aus:

Christian Scheider (Bild) besiegt in Klagenfurt Maria-Luise Mathiaschitz mit 64 Prozent, die Bürgermeisterinnen aus Ludmannsdorf Stefanie Quantschnig, Ingrid Hirzberger aus Frantschach St. Gertraud und Hilde Gaggl aus Krumpendorf unterlagen ihren Gegnern. Etliche weitere Bürgermeister haben diesen zweiten Wahlgang verloren - etwa der St. Urbaner Bürgermeister Hermann Huber aber auch der Hüttenberger Bürgermeister Schratter, der Maria Saaler Bgm. Walter Zettinig (er regierte Maria Saal nach...

  • 15.03.09
Politik
Bürgermeister Harald Scheucher gesteht Fehler ein ? und wundert sich über die Klagenfurter: ?In Villach ist die Mentalität anders als bei uns, wo wahnsinnig viel Energie aufgewendet wird, um Dinge zu verhindern. Klagenfurt kam auf die Überholspur, aber di

Scheuchers Sorge um die Stadt

Exklusivinterview mit dem abgewählten Klagenfurter Stadtoberhaupt Harald Scheucher: „Übergebe wohlgeordnetes Haus.“  WOCHE: Wie geht es Ihnen? Scheucher: Natürlich hat es schönere Zeiten gegeben. So leicht ist das nicht wegzustecken. Bei mir stimmt jetzt Gott sei Dank das private Umfeld, damit der dritte Lebensabschnitt ein harmonischer, schöner wird. Das ist das Positive an der Geschichte. Ich war natürlich schon konsterniert. Sind Sie davon ausgegangen, dass Sie Bürgermeister...

  • 10.03.09
Politik

Mehr als 6 Prozent haben schon gewählt

Auch vor den Bürgermeister-Stichwahlen am 15. März gab es einen Vorwahltag. In den 37 Kommunen, in denen es zur Stichwahl konnte am 6. März gewählt werden 3.400 Klagenfurter beim Vorwahltag Großen Andrang gab es beim Vorwahltag zur Bürgermeister-Stichwahl am Freitag im Klagenfurter Rathaus. Rund 3.400 Wähler gaben schon vor der Stichwahl am 15. März ihre Stimme ab - das sind um 600 mehr als bei den Wahlen am 1. März. In jeder Gemeinde, in der eine Stichwahl notwendig wurde, war am Freitag...

  • 06.03.09
Politik
Das Wolfsberger Stadtoberhaupt Gerhard Seifried kämpft um Verteidigung des Bürgermeisteramtes

Hoffen auf Grizzly-Bär

Der Wolfsberger Bürgermeister Gerhard Seifried (SPÖ) schließt eine Plattform mit dem LH nicht aus.  WOCHE: Was ist drinnen für die SPÖ in Wolfsberg? Gerhard Seifried: Wir starten von einem sehr hohen Level – das Ziel ist eine möglichst breite Zustimmung zu erhalten. Vor sechs Monaten sagten Sie, Zugewinne sind Ihr Ziel. Jeder hat seine Träume und wünscht sich, stärker zu werden. Aber unser Ziel ist, möglichst viele zufriedene Wolfsbergerinnen und Wolfsberger zu haben. Als...

  • 27.01.09
Politik

Petschnig Stefan, FPÖ

Erste Amtshandlung der FPÖ nach dem ersten März wird eine Prüfung der Causa Benediktinermarkt durch das Kontrollamt sein.  Auch das Landesrechnungsamt wird mit dieser Causa betraut werden. - FPÖ ist DIE Kontrollpartei in Kärnten! Die bekannt gewordenen Details rund um die geplante Tiefgarage auf dem Benediktinermarkt wird die Politik auch nach dem Wahltag beschäftigen. Meine erste Amtshandlung wird darin liegen, die gesamte Causa Benediktinermarkt dem Kontrollamt zur Prüfung zu übermitteln....

  • 27.01.09
Politik

Wulz Andrea, Die Grünen

Grüne Decken gegen soziale Kälte Am 25.02.2009 spendeten wir als Zeichen gegen soziale Kälte Decken und Vollkornwecken. Kompromisslos helfen“ – so lautet das Motto der fahrenden Tankstelle für soziale, menschliche Wärme namens Vinzibus. Er ist eine Anlaufstelle für all jene KlagenfurterInnen, die eine Mahlzeit brauchen und sich diese nicht mehr leisten können. Der Vinzibus rückt jeden Abend aus und macht überall dort Station, wo sozial bedürftige Menschen und Obdachlose auf ihn...

  • 23.01.09
Politik

Scheider Christian, BZÖ

Dringender Handlungsbedarf Causa Stadtwerke  Die derzeitigen dramatischen Entwicklungen bei den Stadtwerken sind äußerst bedenklich und erfordern sofortigen Handlungsbedarf! Die Bediensteten des Unternehmens sind bereits stark verunsichert und demotiviert. Langjährige Mitarbeiter werden in Personalpools „verleast“ und kärntenweit verschickt. Hier fehlen das nötige Fingerspitzengefühl und die Menschlichkeit seitens des Vorstandes, der seinen Angestellten eine Gleichstellung mit den...

  • 23.01.09
Politik

Mathiaschitz Maria-Luise, SPÖ

Welche Rolle spielen die Frauen in der Politik? Haben es politisch tätige Frauen schwerer als Männer? Ich meine dazu: Zuerst einmal bestimmen die Frauen die Politik, weil sie Wahlen entscheiden. Es gibt nämlich mehr wahlberechtigte Frauen als Männer! Frauen in politischen Funktionen können gut oder schlecht sein. In diesem Sinne haben es Frauen in der Politik nicht schwerer oder leichter als Männer. Frau sein allein ist nicht entscheidend für gute Arbeit. Ich bin natürlich eine Frau, aber ich...

  • 21.01.09
Politik

Feistritz ob Bleiburg: Gegen den Plakatwald

Bgm. Fritz Flödl verzichtet im Wahlkampf auf Plakate und verteilt stattdessen Gutscheine.   Bürgermeister Fritz Flödl (Liste für Alle, LFA) bereitet sich auf den Wahlkampf vor. Eine seiner ersten Ansagen: „Von mir wird man in Zeiten des Wahlkampfes keine Plakate sehen“, verrät Flödl. Der Grund hinter dieser Aussage ist ein einfacher. „Ich werde mit dem Wahlkampfbudget sorgsam umgehen. Es wird keine Plakate und auch keine Geschenke geben“, so Flödl. Wahlgekämpft wird unter seiner Führung...

  • 21.01.09
Politik
Das Match in Finkenstein entscheidet sich zwischen Walter Harnisch, Michael Ceron, Johanna Trodt-Limpl, Simon Trießnig (in Vertretung von Markus Ressmann), Harald Warum und Werner Sitter (von links)

Einigkeit: Ein ,Ja‘ zur Burgarena!

Die erste Diskussion „Ihre Bürgermeisterkandidaten am Prüfstand“ ging über die Bühne. Vor rund 160 interessierten Bürgern standen die Kandidaten Rede und Antwort. Eifrig mitdiskutiert haben die Finkensteiner, als die WOCHE in Kooperation mit der Fachhochschule Kärnten zur Podiumsdiskussion „Ihre Bürgermeisterkandidaten am Prüfstand“ lud. Hier die Stellungnahmen zu den wichtigsten Themen, einer Mischung aus Leser- und Publikumsfragen sowie von der FH vorgegebenen Themen. Die gesamte...

  • 21.01.09
Politik
Hans Drescher (íVP) ist Landwirt sowie Bezirksjägermeister

Strassburg: Jetzt wird es ernst!

Die WOCHE lädt ein: Am Mittwoch treffen sich die drei Straßburger Bürgermeisterkandidaten am WOCHE-Prüfstand.   Am Mittwoch, dem 21. Jänner, wird ab 18.30 Uhr im Landsmann-saal in Straßburg heftig diskutiert: Die drei Bürgermeisterkandidaten Franz Pirolt (BZÖ), Hubert Putz (SPÖ) und Hans Drescher (ÖVP) treffen sich am Podium der WOCHE-Diskussion und stehen Moderatorin Birgit Morelli sowie dem Publikum Rede und Antwort. Durchgeführt wird der Diskussionsabend der WOCHE in Zusammenarbeit mit...

  • 21.01.09
Politik
WKoefer

Spittal, Millstatt & Radenthein: Drum prüfe, wer sich bindet

Am 1. März haben Sie die Gelegenheit, Ihren Bürgermeister zu wählen. Damit Sie aber auch genau wissen, was der in Zukunft verwirklichen möchte, lädt die WOCHE zu den Diskussionsrunden der Bürgermeister-Kandidaten! An Herausforderern mangelt es ihnen nicht, den Stadt- bzw. Ortschefs von Spittal, Millstatt und Radenthein. Diesen stellen sich Gerhard Köfer (SPÖ), Josef Pleikner (ÖVP) und Martin Hipp (SPÖ) im Zuge der von der WOCHE in Zusammenarbeit mit der FH Kärnten veranstalteten...

  • 21.01.09
Politik
Heinz Hochegger vom BZí möchte erstmals Bürgermeister werden

Wolfsberg: Höhepunkt im Rathaus-Match

Am 4. Februar lädt die WOCHE gemeinsam mit der Fachhochschule zum Politiker-Prüfstand nach Wolfsberg. Nachdem die WOCHE-Podiumsdiskussion in Lavamünd mittlerweile geschlagen ist, findet am Mittwoch, dem 4. Februar, 18.30 Uhr, unter dem Motto „Ihre Bürgermeisterkandidaten am Prüfstand“ die Konfrontation in Wolfsberg statt. Leser können Fragen schicken Wie die WOCHE bereits berichtete, treten am 1. März, dem Superwahltag, folgende Bewerber um das Bürgermeisteramt an: Gerhard Seifried...

  • 21.01.09
Politik
Viele Gäste ergriffen vor Ort die Chance, ihren Bürgermeisterkandidaten via WOCHE-Redakteurin Petra Mörth Fragen zu stellen

Lavamünd: „Die Prinzessin wachküssen!“

Superwahltag: Die WOCHE lud zum Auftakt der Wahldiskussionen „Ihre Kandidaten am Prüfstand“ nach Lavamünd. Rund 160 Lavanttaler waren live dabei. Eifrig mitdiskutiert haben die Lavamünder – trotz starken Schneefalles –, als die WOCHE in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule (FH) Kärnten zur Podiumsdiskussion „Ihre Bürgermeisterkandidaten am Prüfstand“ lud. Hier die Stellungnahmen von Bgm. Herbert Hantinger (ÖVP), Josef Ruthardt (SPÖ) und Alexander Slamanig (BZÖ) zu den wichtigsten Themen,...

  • 21.01.09
Politik
Bgm. Vinzenz Rauscher stellt sich am 29. Jänner den Fragen der Bürger

Hermagor: Treffen der Spitzen

Die WOCHE stellt nun auch die Hermagorer Bürgermeisterkandidaten auf den Prüfstand. Kommen Sie hin! Nun haben Sie, liebe Leser, auch in Hermagor die Möglichkeit, sich ein Bild von Ihren Bürgermeisterkandidaten zu machen. Die WOCHE macht nämlich mit der Diskussionsreihe „Ihre Bürgermeisterkandidaten am Prüfstand“ Station (Donnerstag, 29. Jänner, 18.30 Uhr, Stadtsaal Hermagor). Fix dabei sind bereits Bgm. Vinzenz Rauscher, StR Peter Pfaffenberger (ÖVP), Christian Steinwender (FPÖ), mit...

  • 21.01.09
Politik
VP-Stadtrat Martin Treffner

Feldkirchen: Kandidaten im Test

Die WOCHE lädt die Bürgermeister-Spitzenkandidaten zur öffentlichen Diskussion. Die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen am 1. März stehen vor der Tür. Um der Bevölkerung die Wahl-Entscheidung zu erleichtern, lädt die WOCHE am 22. Jänner um 18.30 Uhr zur Podiumsdiskussion „Ihre Bürgermeisterkandidaten am Prüfstand“ in den Bamberger Amthof in Feldkirchen. Fragen der WOCHE-Leser Die Fachhochschule, vertreten durch Marika Gruber, wird eingangs die Stadtgemeinde Feldkirchen vorstellen, ehe...

  • 21.01.09
Politik

Krumpendorfer Quartett

Am 1. März kämpfen insgesamt vier Bürgermeister-Kandidaten um den Chefsessel. WOCHE: Wenn Sie Bürgermeister werden, ist Ihre wichtigste Maßnahme … Hilde Gaggl: Auch weiterhin für jeden Krumpendorfer ein offenes Ohr und viel Zeit haben. Peter Nemec: Die Schaffung eines überparteilichen Gremiums aus Politikern und Experten, um die jahrelang liegengebliebenen Projekte – z. B. die Agenda 21, eine serviceorientierte Verwaltung, Wirtschaftsimpulse oder eine aktuelle und umfassende...

  • 21.01.09
Politik

Krumpendorfer Quartett

Am 1. März kämpfen insgesamt vier Bürgermeister-Kandidaten um den Chefsessel. WOCHE: Wenn Sie Bürgermeister werden, ist Ihre wichtigste Maßnahme … Hilde Gaggl: Auch weiterhin für jeden Krumpendorfer ein offenes Ohr und viel Zeit haben. Peter Nemec: Die Schaffung eines überparteilichen Gremiums aus Politikern und Experten, um die jahrelang liegengebliebenen Projekte – z. B. die Agenda 21, eine serviceorientierte Verwaltung, Wirtschaftsimpulse oder eine aktuelle und umfassende...

  • 21.01.09