Baby

Beiträge zum Thema Baby

Luchse im Alpenzoo: Nach der Geburt wird erstmal viel gefüttert und gekuschelt.
1 2

Luchse
Süßer Nachwuchs im Alpenzoo

Am Muttertag gab es eine freudige Überraschung im Alpenzoo. Luchsdame „Elli“, die seit letztem Jahr zusammen mit dem Männchen „Albert“ im Alpenzoo lebt, ist das erste Mal Mutter geworden.  INNSBRUCK. Zoodirektor Dr. André Stadler: „Unsere Tierpfleger haben schon geahnt, dass es Nachwuchs geben könnte. Obwohl Elli noch jung und unerfahren ist, sorgt sie sich rührend um ihren Nachwuchs. Meist liegt das Weibchen mit dem Babyluchs auf der Plattform. Sie hat aber auch jederzeit die Möglichkeit,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Neuerungen des Betreuungskonzeptes sollen eine bessere Versorgung von Neugeborenen garantieren.
2

Bessere Betreuung für Neugeborene
Neonatologie mit neuem Projekt

INNSBRUCK (sk). Eine zeitgemäße entwicklungs- und familienorientierte Pflege sind die Kernpunkte, die an der Neonatologie in Innsbruck beherzigt werden. Mit jährlich über 450 Frühgeborenen und kranken Neugeborenen ist die Neonatologie eine überaus wichtige Station an der Universitätsklinik in Innsbruck. Im Rahmen eines vom Tiroler Gesundheitsfonds mit 28.000 Euro geförderten Projektes wird jetzt ein ganzheitliches Betreuungskonzept umgesetzt. Ziel ist es, nicht nur die Eltern-Kind-Bindung zu...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephanie Kapferer
Die Frühchen im Landeskrankenhaus Innsbruck können nun noch besser betreut werden.

Frühgeborene
Bessere Versorgung von Frühchen möglich

TIROL. Gute Neuigkeiten von der Neonatologie der Innsbrucker Kinderklinik: Dank der finanziellen Förderungen des Tiroler Gesundheitsfonds können nun verschiedene Projekte für ein ganzheitliches Betreuungskonzept umgesetzt werden. Diese sollen die Reifung und Entwicklung der Frühchen als auch die Eltern-Kind-Bindung unterstützen.  Noch bessere Versorgung der FrühgeborenenZwar ist die Innsbrucker Neonatologie in Sachen entwicklungs- und familienorientierter Pflege zeitgemäß, doch die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Innsbrucks Inn-Piraten: Eulenspiegels Welt als politisches Satyricon
Piratiger Neujahrsvorsatz: Wir nennen alle Frauen Klima

Wir müssen alle mit der Zeit gehen, denn die Zeit geht jedenfalls mit uns. Gegen manche Begriffe der Zeit-Geistigkeit kommt kein Kraut an, es sei denn man rauchts. Mir jedenfalls Hopfen statt Hanf im Alltagskrampf dem Klassenkampf. Oki, viele junge Mädchen sehen das anders & was man früher dem Sekt zugedacht, wird & wurde schon den Kräutern zugelacht, so ward manch Pandorenbüchse geöffnet, nachdem Frau dem Mann den Wunsch nach Sinnesrauch eröffnet. Ein bisschen Spass muss sein, so...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • heinrich stemeseder
Ab 1. September gibt es einen generellen Rechtsanspruch auf den Papamonat.

Papamonat
AK Präsident Zangerl: "Endlich Vorrang für arbeitnehmerfreundliche Familienpolitik!"

TIROL/WIEN. Der Nationalrat fixierte gestern neben dem Rauchverbot, der Anhebung der Mindestpension und dem Verbot von Glyphosat auch den Papamonat. Eine Maßnahme, die auch der AK Präsident Erwin Zangerl begrüßt. Der Antrag zum Papamonat kam von der SPÖ und wurde von der FPÖ und JETZT unterstützt. Nun ist er beschlossene Sache: Ab 1. September soll es einen generellen Rechtsanspruch auf den Papamonat geben. „Jetzt gibt es endlich wichtige Verbesserungen für Mütter - und Väter können mehr...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol

BUCH TIPP: Malteser – "Erste Hilfe für Babys und Kinder - So reagieren Sie im Notfall richtig"
Gerüstet für Notfälle bei Kindern und Babys

Erste Hilfe soll jeder können. Wenn es um Kinder geht, gilt es weiteres zu beachten, verschiedene Symptome richtig zu deuten. Dieser Ratgeber gibt detaillierte Schritt-für-Schritt Anleitungen, visuell sehr gut und verständlich aufbereitet. Er ist auf dem neuesten Stand der Notfallmedizin und wurde mit dem Malteser Hilfsdienst entwickelt. Ergänzend gibt's wichtige Tipps zur Unfallvermeidung – ein unentbehrliches Buch für Eltern! Dorling Kindersley Verlag, 128 Seiten, 14,95 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Das neue Embryoskop steigert die Erfolgschancen einer künstlichen Befruchtung. (Symbolbild)

Neues Embryoskop steigert Erfolgschancen einer künstlichen Befruchtung

Das Kinderwunschzentrum der Innsbrucker Klinik hat eine neue technologische Ausstattung bekommen: das Embryoskop. Das Gerät macht Zeitrafferaufnahmen der sich teilenden befruchteten Eizellen. Somit trägt es zu einer erfolgreichen künstlichen Befruchtung bei. TIROL. Im Rahmen einer künstlichen Befruchtung, entscheidet man ab einem bestimmten Zeitpunkt, welche befruchtete Eizelle in die Gebärmutter der Frau eingesetzt wird. Natürlich nimmt man vorzugsweise die gesündeste Eizelle. Um diese Zelle...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Erkältungen helfen dem Baby, das Immunsystem zu stärken. Meist ist die Krankheit harmlos.
2

Wenn das Baby erstmals erkältet ist

Babys bauen früh ihr Immunsystem auf. Bevor dieses jedoch vollständig entwickelt ist, kann es schon einmal zu einer Erkältung kommen. Wenn Säuglinge husten und niesen, kann das für die Eltern recht beunrugingend sein, ist in der Regel aber harmlos. Diese Krankheiten helfen dem Baby, sich gegen die Viren zu wehren, die die Erkältung verursachen. Um die Symptome zu lindern, sollten die kleinen Patienten viel trinken, da Fieber dem Körper wichtige Elektrolyte entzieht. Eine sanfte Art der...

  • Margit Koudelka
2017 nannten viele Eltern in Innsbruck ihre Neugeborenen Hannah, Lukas oder Simon.

Innsbrucks beliebteste Babynamen

Hannah führt die Liste der Mädchen, Maximilian wurde vom Thron gestoßen. INNSBRUCK. 1.195 Babys von Innsbrucker Müttern erblickten im vergangenen Jahr das Licht der Welt. In Sachen Vornamen gab es sowohl bei den Burschen, als auch bei den Mädchen Führungswechsel: Vorjahressieger Maximilian wurde gleich von zwei Namen – Lukas und Simon – von der Spitze verdrängt. Bei den Mädchennamen war es Hannah (inklusive Anna), der am häufigsten ausgewählt wurde. „Die Geburt eines Kindes ist immer ein...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Für das Baby darf ruhig ein bisschen mehr Proviant eingepackt werden.
2

Mit Baby auf Reisen

Babys erster Urlaub ist etwas ganz Besonderes: Und er muss auch besonders gut vorbereitet werden. Säuglinge brauchen nämlich eine ganze Menge Gepäck und vor allem die Verpflegung ist für die Kleinsten wichtig. Wer nur für ein paar Tage wegfährt, sollte die gewohnte Babynahrung einpacken, damit sich das Bäuchlein nicht umstellen muss. Gläschen, Knabbereien, Milchpulver und Breie können in allen Verkehrsmitteln gut transportiert werden, direkte Sonneneinstrahlung und Temperaturen über 30 Grad...

  • Marie-Thérèse Fleischer
Salat und andere Gemüsesorten sollten in der Schwangerschaft oft auf dem Speiseplan stehen.
1

Diabetes tritt in der Schwangerschaft häufig auf

Schwangerschaftsdiabetes kann grundsätzlich bei jeder Frau in freudiger Erwartung auftreten, denn der Stoffwechsel verändert sich in dieser Zeit stark. Durch die Schwangerschaftshormone steigt der Bedarf an Insulin an. Dieses von der Bauchspeicheldrüse produzierte Hormon ist dafür verantwortlich, dass der Zucker - die Glucose - aus dem Blut in die Zellen des Körpers gelangt. Risiken für das Kind vermindern Wenn der Zuckerstoffwechsel der Mutter aus dem Gleichgewicht gerät und der...

  • Marie-Thérèse Fleischer
Kuscheln, Blickkontakt und Wärme signalisiert dem kleinen Erdbewohner, dass er willkommen ist.

"Hallo Baby, wir kümmern uns um dich!"

Unmittelbar nach der Geburt eines Kindes entsteht zwischen dem kleinen Wesen und den Eltern eine tiefe Verbundenheit. Experten sprechen vom „Bonding“. „To bond“ bedeutet übersetzt „zusammenkleben“. Tatsächlich wirkt die Geborgenheit, die das Kleine unmittelbar nach der Entbindung durch intensiven Blickkontakt und Kuscheln erfährt, wie ein „emotionaler Sekundenkleber“. Dieser schweißt Eltern und Kind lebenslang zusammen. Guter Start in die Welt Wenn der Bauchbewohner auf die Welt kommt,...

  • Sylvia Neubauer
Dr. Wolfgang Markl, die stolzen Eltern mit der kleinen Paulina Fender, Primar Dr. Arthur Scherer und Prim. Univ.-Doz. Dr. Gabriele Kühbacher des LKH Hall (v.l.n.r.).
1

1000. Baby des Jahres 2016 am LKH Hall kommt aus Kematen

Klein-Paulina erblickte am 15. November als 1.000 Baby, das in diesem Jahr geboren wurde, das Licht der Welt! 3880 Gramm, 50 Zentimeter Körperlänge und 36 Zentimeter Kopfumfang – das sind die Maße der kleinen Paulina, die am 15. November als das 1000. Baby des Jahres 2016 im LKH Hall auf die Welt gekommen ist. Die Kleine hat sich etwas bitten lassen, ist aber ebenso wie die stolze Mama, Maria Fender aus Kematen, wohlauf! Das 1000. Baby ist natürlich ein ganz Besonderes und so ließen es sich...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Viele Babys bekommen kurz nach der Geburt Neugeborenen-Akne.

Neugeborenen-Akne: Harmlose Pickelchen

Viele frischgebackene Eltern kennen das: Das Baby bekommt wenige Tage oder Wochen nach der Geburt Pickelchen im Gesicht, bevorzugt an Nase und Wangen. Die sogenannte Neugeborenen-Akne ist harmlos und heilt mit der Zeit von selbst ab. Die Ursache von Neugeborenen-Akne lässt sich einfach erklären. Von der Schwangerschaft kreisen im Blutkreislauf des Baby noch Geschlechtshormone, deren schrittweiser Abbau für die unreine Haut verantwortlich ist. Nicht drücken! Eltern sollten keinesfalls...

  • Julia Wild
Eine gesunde Ernährung vermag Schwangerschaftsdiabetes wieder aufzuheben.

Diabetes in der Schwangerschaft

Aufgrund der hormonellen Umstellungen im Laufe einer Schwangerschaft kann auch der Zuckerstoffwechsel durcheinandergeraten. Viele Frauen bekommen ein sogenanntes Schwangerschaftsdiabetes, das jedoch gut behandelt werden kann. Bei den meisten Frauen treten bei einem Schwangerschaftsdiabetes (Gestationsdiabetes) keine Symptome auf - unbehandelt kann die Krankheit jedoch für Mutter und Baby gefährlich werden. Daher wurde im Mutter-Kind-Pass 2010 ein Zuckerbelastungstest zwischen der 24. und 28....

  • Julia Wild
Für den Vater ist die Geburt des eigenen Kindes ein großes emotionales Ereignis.

Wie kann der werdende Papa die Frau unterstützen?

Die meisten Schwangeren wünschen sich, dass der Partner bei der Geburt dabei ist. Der Mann kann eine sehr wertvolle Stütze für die Gebärende sein, sollte sich selbst aber keinesfalls zu stark unter Druck setzen. Nicht jeder Mann fühlt sich im Kreißsaal wohl: Blut, die ganzen Geräte und mögliche Komplikationen werden nicht von jedem gleich gut verkraftet. Ein empfindlicher werdender Vater sollte sich sein Unbehagen vor der Geburt unbedingt eingestehen und mit seiner Partnerin darüber sprechen....

  • Julia Wild
Gegen Beschwerden bei den ersten Zähnchen verwenden viele Eltern homöopathische Mittel.
2

Homöopathie ist bei Familien sehr beliebt

Am 1. Juni ist Weltkindertag, ein Grund mehr sich über die Gesundheit der Kleinen Gedanken zu machen. Bei kleineren und größeren Wehwechen setzen nahezu 60 Prozent aller Familien mit Kleinkindern und Schulkindern auf Homöopathie, wie eine Umfrage von GfK Austria zeigt. Vor allem bei Erkältungen (44 Prozent), aber auch zur Stärkung des Immunsystems (25 Prozent) kommt die Homöopathie zum Einsatz. An dritter Stelle stehen mit 20 Prozent Beschwerden mit den Babyzähnen. Insgesamt 18 Prozent der...

  • Silvia Feffer-Holik
Babyschwimmen stärkt die Bindung zwischen Eltern und Kind.
1

So stärkend wirkt Babyschwimmen

Babyschwimmen ist eine tolle Unternehmung für Eltern und Kind. Einerseits fördert die Bewegung im Wasser die motorischen Fähigkeiten, andererseits auch das Selbstvertrauen des Babys. Für die Kleinen stellt der Aufenthalt im Schwimmbecken kein Problem dar - immerhin ist es noch nicht lange her, dass sie im Fruchtwasser der Mutter "geschwommen" sind. Etwa ab dem dritten Lebensmonat sind Babys bereit für ihre erste Schwimmstunde. Mit Wasserspaß Vertrauen fassen Babyschwimmen hat eigentlich...

  • Julia Wild
5 15

Tiroler Mundartkreis

Mundartautorin Anna Steinacher aus Verdings in Südtirol widmet ihrer verstorbenen Mutter dieses wunderbare Gedicht: Jung und ólt Vier Generationen in oan Haus, mit viel guatn Willn geaht sich’s aus, die Uroma terf des nou erlöibm, wia er gedeiht der Kindersöign. Und sie hot a riesige Freid, sigg wia sie wóggsn die jungen Leit, Respekt isch do für jung und Olt, mir bittn Gott dass er den Friedn erholt. Vergongen sein die Johr und Schtundn, die Uroma hot in ewign Friedn...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Lilo Galley

Kurse für werdende Mütter im EKiZ Wipptal

Das Eltern-Kind-Zentrum Wipptal bietet im April und Mai wieder tolle Kurse für Mütter und Schwangere an. Geburtsvorbereitungskurs 6 Termine ab Do., 9. April Sie erhalten Information rund um Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, Stillen, Ernährung, Babypflege… Schwangerschaftsgymnastik ergänzend zum Geburtsvorbereitungskurs bzw. für alle Zweitgebärenden 5 Termine ab Di., 14. April 2015 (Anmeldung bis 6.4. möglich) Dieses sanfte Bewegungsprogramm bereitet Ihren Körper durch...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Laura Sternagel

Schwangerschaftskurse des EKiZ Wipptal

Das Eltern-Kind-Zentrum Wipptal bietet wieder Kurse für Schwangere sowie Kurse für Eltern und Babys an. Geburtsvorbereitungskurs: Beginn: Fr., 17.10. (6 Termine) Information und Diskussion verschiedener Themen rund um Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, Stillen, Ernährung, Babypflege ... Schwangerschaftsgymnastik ergänzend zum Geburtsvorbereitungskurs bzw. für alle Zweitgebärenden Beginn: Di., 28.10. (5 Termine), Anmeldung bis 17.10. möglich Dieses sanfte Bewegungsprogramm bereitet...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Laura Sternagel
2

Yoga in der Schwangerschaft & Mama Baby Yoga

Die Schwangerschaft ist die ideale Zeit mit Yoga zu beginnen. Yoga in der Schwangerschaft hilft dir.... ab der 12 SW >deinen veränderten Körper anzunehmen >Rückenschmerzen und Krämpfe deutlich zu mildern >bei Ischiasschmerzen, Wasseransammlungen und Krampfadern >dich entspannt auf die Geburt vorzubereiten Rückbildung & Yoga nach der Geburt ab 4-8 Wo nach Geburt Du bist jetzt Mama und dein Körper ist noch nicht der, der er vor der Schwangerschaft war. der Kurs hilft...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • marie wolfram

Tipps für Flugreisen mit Kleinkinder

Bei Reisen ins Ausland benötigen Kinder egal welchen Alters einen eigenen Kinderreisepass. Auch andere Tipps können für ein stressfreien Flug und Urlaub sorgen: 1. Gesundheits-Check vorab beim Kinderarzt! Er klärt Sie u.a. auch über die erforderlichen Schutzimpfungen auf. Denn auch der Impfpass sollte mit auf die Reise gehen. 2. Für Langstreckenflüge empfiehlt es sich, über Nacht zu fliegen, damit er den Tagesablauf des Kindes nicht durcheinanderbringt. 3. Mindestens ein bis zwei Tage vor...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.