BH Kitzbühel

Beiträge zum Thema BH Kitzbühel

Lokales
Die Baumfällungen am Schwarzsee lassen in der Gamsstadt die Wogen hochgehen.

Alpenhotel am Schwarzsee
Offener Brief mit Kritik an die Bezirkshauptmannschaft

SPÖ der Stadt Kitzbühel kritisierte Baumfällungen im Zuge des Projektes "Alpenhotel" am Schwarzsee. KITZBÜHEL (jos). Wie bereits mehrfach berichtet, wird das Alpenhotel am Schwarzsee in Kitzbühel ausgebaut. Im Gemeinderat haben sich alle Fraktionen, außer den Grünen, für das Projekt unter Einhaltung diverser Vorgaben ausgesprochen. Nun wurden zum Unmut mehrerer Parteien (Grüne, FPÖ) alte Bäume für das Bauvorhaben gefällt. Die Stadt Kitzbühel teilte den BEZIRKSBLÄTTERN auf Anfrage mit, dass...

  • 29.05.20
  •  1
Lokales
Bezirksbehörden öffnen wieder.

Corona - BH Kitzbühel
BH Kitzbühel öffnet wieder für Parteienverkehr

Parteienverkehr an der BH Kitzbühel ab Montag, 11. Mai, wieder möglich; Hygiene- und Schutzmaßnahmen sowie Eingangskontrollen. KITZBÜHEL (niko). Im Zuge des schrittweisen Wiederhochfahrens des Normalbetriebs in der Tiroler Landesverwaltung ist mit Montag, 11. Mai, auch der Parteienverkehr in den Amtsgebäuden des Landes Tirol und damit auch an der BH Kitzbühel wieder möglich. Um das Ansteckungsrisiko weiterhin so gering wie möglich zu halten, trifft die BH Kitzbühel eine Reihe von...

  • 06.05.20
Lokales
Stabile, positive Zahlen bei Corona-Infizierten bzw. bei Genesenen.
2 Bilder

Corona - Bezirk Kitzbühel
15 Gemeinden virusfrei; ab 15. Mai im Gasthaus auf "Corona" anstoßen!

Montag, 11. Mai, 8.30 Uhr: Aktuell sind noch acht Menschen im Bezirk Kitzbühel positiv auf Coronavirus getestet (exklusive der bereits 351 Genesenen und elf Verstorbenen); alle Gemeindezahlen jetzt auch am Landes-Dashboard. BEZIRK KITZBÜHEL (jos/niko). Wir sind in einer weiteren Phase der Maßnahmen-Lockerungen des Bundes, vor allem mit dem 1. Mai (Schulen, Geschäfte, Dienstleister...). Die Kurzarbeit boomt weiter. Die Zahlen der Infizierten sind weiter rückläufig bzw. auf stabil niedrigem...

  • 04.05.20
Wirtschaft
Am Montag fuhren bei der Bauruine auf der Steinplatte die Abbruch-Experten unter Polizeischutz auf.
5 Bilder

Waidring - Ruinenbaustelle/Abbruch
Der Hotelruine geht's an den Kragen

Am Montag, 27. April, wurden Abbrucharbeiten auf der Steinplatte gestartet; obere Geschoße der Bauruine werden abgetragen. WAIDRING (niko). Bereits seit dem Jahr 2003 ist eine riesige Ruinen-Baustelle auf der Waidringer Steinplatte (ehemals GH Steinplatte), situiert am Zielpunkt der Mautstraße, ein öffentliches Ärgernis – wir berichteten mehrfach! Gegen den Bauherren, einen bayrischen Unternehmer, gab es zahlreiche Fristsetzungen, Baueinstellungen, Abbruchbescheide – aber alle Versuche,...

  • 28.04.20
  •  1
Lokales
Gefahr für Waldbrände auch im Bezirk.

Bezirk Kitzbühel - Waldbrandgefahr
Erhöhte Waldbrandgefahr auch im Bezirk Kitzbühel

Verordnung verbietet im Bezirk Kitzbühel Feuerentzünden und Rauchen im Wald. BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Aufgrund des anhaltend trockenen und warmen Wetters der letzten Wochen und der Tatsache, dass nach wie vor keine größeren Niederschläge zu erwarten sind, hat die BH Kitzbühel am Freitag (24. 4.) eine Schutzverordnung hinsichtlich der erhöhten Waldbrandgefahr erlassen. In den Bezirken Innsbruck-Land, Imst, Kufstein, Landeck, Schwaz sowie in der Stadt Innsbruck ist bereits eine solche...

  • 24.04.20
Wirtschaft
Die Straße mit zwei Brückenbauwerken zum Abtransport des Materials im Ortsteil Strub ist in Bau.
3 Bilder

Waidring - Gesteinsabbau
Bald Schotter aus dem Aschergraben – mit UMFRAGE

Bewilligtes Gesteinsabbauprojekt in Waidring; 1,29 Millionen Kubikmeter Abbau. WAIDRING (niko). Die Bezirkshauptmannschaft Kitzbühel als zuständige Bergbaubehörde nach dem Mineralrohstoffgesetz hat der Paul Stöckl GmbH mit Bescheid vom 22. Mai 2019 die abbaurechtliche Bewilligung für den neu zu erschließenden Lockergesteinsabbau „Aschergraben“ in Waidring (Strub) erteilt – wir berichteten. Auf einer Gesamtfläche von 100.880 m2 soll ein Gesteinsvolumen von 1,290.000 m3 bzw. 2,193.000 Tonnen...

  • 24.04.20
Lokales
Zahlen von Coronafällen auf Gemeindeebene?

Corona - Gemeinden
Wie viele Coronafälle gibt es in den einzelnen Gemeinden?

BH übermittelt Fallzahlen an die Bezirksgemeinden. BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Bei vielen Bürgern herrscht Unklarheit, wie man zu den aktuellen Zahlen der positiv auf den Coronavirus getesteter Personen in ihren Wohngemeinden kommt. "Die Gemeinden bekommen täglich eine Bezirksstatistik, aufgeschlüsselt nach Gemeinden", erklärt BH Michael Berger. Von der BH werden keine Zahlen bekanntgegeben, lediglich die Landes- und Bezirks-Fallzahlen (siehe Homepages der BH Kitzbühel und des Landes...

  • 27.03.20
  •  1
Wirtschaft
BH Michael Berger: "Die gute partnerschaftliche Zusammenarbeit mit allen Gewerbetreibenden ist uns ein stetes Anliegen."

BH Kitzbühel
Betriebsanlagensprechtage als Service für Wirte

Startschuss für tirolweites Serviceangebot – auch an der BH Kitzbühel. BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Welche behördlichen Auflagen zu beachten? Was gilt es bei einer Unternehmens- oder Wirtshausübergabe zu berücksichtigen? Welche Genehmigungen braucht es für eine Betriebsöffnung? Diese und viele weitere Fragen werden bestehenden und künftigen Gastronomietreibenden sowie Unternehmer anderer Gewerbe auch im Bezirk Kitzbühel im Rahmen von „Betriebsanlagensprechtagen“ beantwortet. „Mit dem...

  • 22.01.20
Wirtschaft
20 Geräte zum Verschrotten abtransportiert.
3 Bilder

Finanzpolizei - Glückspiel
Illegale Glückspielgeräte wurden verschrottet

Erste Verschrottungsaktion illegaler Glückspielgeräte durch BH Kitzbühel mit Finanzpolizei. BEZIRK KITZBÜHEL (niko): Im November wurden 20 illegale Glückspielgeräte, die die Finanzpolizei Kitzbühel vorläufig beschlagnahmt hatte, im Auftrag der BH Kitzbühel vernichtet. Bevor der Greifarm zum Einsatz kam, wurden die Geldkassetten entleert. Die Finanzpolizei Kitzbühel-Lienz sowie die zuständigen Bezirkshauptmannschaften können einen stetigen Rückzug der illegalen Glückspiellokale im Bezirk...

  • 07.01.20
Lokales
Klaus Neumayr wurde mit dem Titel "Regierungsrat" ausgezeichnet.

Bezirkshauptmannschaft Kitzbühel
Klaus Neumayr zum „Regierungsrat“ ernannt

KITZBÜHEL (jos). Klaus Neumayr ist seit 1984 Mitarbeiter der Bezirkshauptmannschaft (BH) Kitzbühel und er leitete von 1992 bis 2002 die Amtskasse. 1986 wurde er Systemverantwortlicher für die BH Kitzbühel und 2002 IT-Koordinator für die Tiroler Bezirkshauptmannschaften. Seit 2002 ist er auch Vorsitzender des österreichweiten Verwaltungsstraf-Koordinationsteams und damit führend an wesentlichen IT-Entwicklungen in der österreichischen Verwaltung beteiligt. Neumayr ist mittlerweile ein gefragter...

  • 26.11.19
Wirtschaft
Franz Überall (Mi.) mit Katrin Schlechter, Manfred Hofer, Viktoria Veider-Walser, Signe Reisch, Josef Burger und Josef Dagn.

Kitzbühel Tourismus - Auszeichnung
Kitzbüheler Gams in Gold für langjährigen Sicherheitsreferenten

Franz Überall, dem ehem. Amtsdirektor der BH Kitzbühel, wurde von Kitzbühel Tourismus die Kitzbüheler Gams in Gold verliehen. KITZBÜHEL (niko). Kürzlich verlieh Kitzbühel Tourismus an Franz Überall, dem langjährigen Sicherheitsreferenten und ehemaligen Amtsdirektor der Bezirkshauptmannschaft Kitzbühel, die Kitzbüheler Gams in Gold als Dank und Zeichen der Wertschätzung für die jahrelange Begleitung bei allen Veranstaltungen in seiner Verantwortung für Recht und Sicherheit. Geschätzter...

  • 23.10.19
Lokales
Franz Überall trat in den Ruhestand.

BH Kitzbühel
Referatsleiter Franz Überall im Ruhestand

Geschätzter Beamte der BH Kitzbühel ging in Pension. KITZBÜHEL (red.). Der langjährige Sicherheitsreferent der BH Kitzbühel, Amtsdirektor Franz Überall, ist mit 1. Juli in den Ruhestand getreten. Der  geschätzte und beliebte Beamte hat sich durch sein hohes Wissen und seine große praktische Erfahrung in Fachkreisen hohes Ansehen und große Wertschätzung als Experte für Sicherheits- und Fremdenrecht erworben. So stand er in seinem umfangreichen Arbeitsbereich immer als gefragter Ratgeber...

  • 24.07.19
Wirtschaft
Verhandlung über Abbau in St. Ulrich.

St. Ulrich a. P.
Gesteinsabbau in St. Ulrich soll erweitert werden

ST. ULRICH (red.). Bei der BH Kitzbühel wurde um die Genehmigung für eine Erweiterung des Lockergesteinsabbaus "Kirchner" in St. Ulrich angesucht. Laut Einreichprojekt soll der bestehende Abbau um 0,9 Hektar in Richtung Süden flächig erweitert werden. Zusätzlich erfolgt eine Erweiterung in die Tiefe auf einer Fläche von 0,56 ha innerhalb des bestehenden Abbaubereiches. Eine mündliche Verhandlung ist für 18. 6., 9 Uhr, im Gemeindeamt St. Ulrich anberaumt. Einwendungen können an die BH...

  • 22.05.19
Lokales
Dubiose Anzeige gegen BH Michael Berger.

Kitzbühel
Dubiose Anzeige gegen Kitzbühels Bezirkshauptmann

KITZBÜHEL (red.). Wie die TT berichtete, ging beim Landeskriminalamt eine Anzeige gegen den Kitzbüheler Bezirkshauptmann Michael Berger ein. Gezeichnet war die Anzeige mit "Rosi Schipflinger". Im Schreiben geht es um die anstehende Sanierung des Oberaigenweges. Schipflinger dementierte, Absenderin zu sein, distanzierte sich davon und erstattete Anzeige. Auch BH Berger hat Anzeige erstattet. „Als Behördenleiter ist man anonyme Anschuldigungen gewohnt. Die Vorgangsweise in diesem Fall ist...

  • 06.04.19
Lokales
Anonyme Anzeige wurde geprüft.

Kitzbühel
"Kein Handlungsbedarf" bei einer Altschneedeponie

KITZBÜHEL (niko). Wie berichtet ging bei der BH Kitzbühel eine anonyme Sachverhaltsdarstellung ein. Darin wurde hingewiesen, dass sich in der Nähe einer Kitzbüheler Hofstelle ein Altschneedepot befinde. Verkehrs- und Umweltprobleme wurden befürchtet. Die BH (Wasserrechtsbehörde) prüfte die Sachlage. "Die Stellungnahme des kulturbautechnischen Amtssachverständigen liegt nun vor. Dieser führt zusammengefasst aus, dass es zu keiner Gewässerverunreinigung kommt, der Standort der Schneeablagerung...

  • 27.03.19
  •  1
Lokales
Einbringung anonym bei der Behörde.

Kitzbühel
Anonyme Einbringung bei BH zu einem Altschneedepot

KITZBÜHEL (niko). Bei der BH Kitzbühel ging eine anonyme Sachverhaltsdarstellung ein. Darin wird hingewiesen, dass sich in der Nähe der Hofstelle Achrain ein Altscheedepot befinde. "Es ist nicht bekannt, ob dieses gemeldet bzw. genehmigt wurde oder illegal betrieben wird", heißt es in dem vierseiten Schreiben (liegt der Redaktion vor, Anm.). Es werden verkehrstechnische Probleme (Schwerverkehr durch Wohngebiete) attestiert und Kontaminierungen und Umweltbelastungen (Feinstaub,...

  • 18.03.19
  •  1
Lokales
Prozess gegen Kitzbüheler Behördenchef.

BH Kitzbühel
BH M. Berger soll im April vor Gericht

KITZBÜHEL. Wie die TT berichtet soll am 4. April der Prozess gegen BH Michael Berger stattfinden. Wie im Bezirksblatt berichtet muss sich der Behördenleiter wegen des Vorwurfs der falschen Beurkundung vor Gericht verantworten (in Zusammenhang mit der Bundespräsidentenwahl, Anm.). Berger ist überzeugt, den Vorwurf entkräften zu können.

  • 07.02.19
Lokales
BH Berger: "Was soll ich falsch beurkundet haben?"

BH Kitzbühel
Anklage gegen Kitzbühels BH Berger erhoben

Ermittlungen gegen Behördenchef eingestellt, nun Anklage: falsche Beurkundung? KITZBÜHEL/WIEN (niko). Bei der Stichwahl der Bundespräsidentschaftswahl 2016 kam es zu einer Wahlanfechtung durch die FPÖ. Der VfGH hob die Stichwahl auf. In der Folge wurden von der Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) gegen  hunderte Wahlbeisitzer und Wahlleiter in Bezirkswahlbehörden in ganz Österreich eingeleitet. Es kam zu mehreren Anklagen. Darunter wurden auch u. a. (wie bei fast allen...

  • 30.01.19
Lokales
Eine Überdachung des Hofs ist seit langem Thema.

750 Jahre Stadt Kitzbühel
Kommt zum Jubiläum die Hofüberdachung bei der BH?

KITZBÜHEL (niko). Seit Jahren ist das Thema "Überdachung des Hofes der Bezirkshauptmannschaft" in der Kitzbüheler Hinterstadt virulent. Nun könnte es mit dem Projekt ernst werden – im Zuge des 750-Jahr-Stadtjubiläums. Der Ausschuss für Bildung und Stadtjubiläum befasste sich bereits eingehend mit dem Projekt einer Hof-Überdachung. Eine Entscheidung darüber soll noch heuer erfolgen, damit die Überdachung bereits 2020 hergestellt werden kann – also im Jahr vor dem...

  • 09.01.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.