Alles zum Thema Budget

Beiträge zum Thema Budget

Politik
Hermann Eder stellte einige Fragen
9 Bilder

Bürgerversammlung Saalfelden
"Am Ende des Tages muss man sich zusammenraufen"

SAALFELDEN. Der Baumkataster von Saalfelden, den Peter Gruber präsentierte, war nicht der große Aufreger bei der diesjährigen Bürgerversammlung in Saalfelden. Was das Publikum stark beschäftigte, war die Situation um das geplante Park- und Vereinshaus. Keine leeren VersprechenDas Projekt war bereits bei seiner Präsentation vor einem Jahr aufgrund der hohen Kosten umstritten, die Finanzierung ist nach wie vor nicht geklärt. Neben Parkplätzen und Wohnungen sollen hier auch die zwei...

  • 08.11.18
Lokales

Nationalparkrat beschließt Budget und Projekte für 2015

MITTERSILL. Auf Einladung der turnusmäßigen Ratsvorsitzenden LHStv. Mag. Ingrid Felipe fand am 8. April 2015 die 19. Sitzung des Nationalparkrates in der Nationalparkgemeinde Kals am Groß-glockner statt. Felipe zog gemeinsam mit Bundesvertreter Dipl.-Ing. Günther Liebel (i.V. von Minister Andrä Rupprechter), LHSTv. Dr. Astrid Rössler, Salzburg und LR Mag. Christian Ragger, Kärnten eine positive Bilanz über die Leistungen im Jahr 2014. „Auch heuer konnten wieder bedeutende Projekte in...

  • 13.04.15
Politik

Landesregierung verspricht 2016 ein Budget ohne Neuverschuldung

2015 werden 30 Millionen Euro neue Schulden gemacht Ende 2016 will die Landesregierung ein Budget vorlegen, das ohne Neuverschuldung auskommt. Im Budget 2015 wird die Neuverschuldung von mehr als 50 Millionen Euro auf 30 Millionen Euro gedrückt. "Um dieses Ziel zu erreichen, sind große Anstrengungen in allen Ressortbereichen unvermeidbar", sagt Finanzreferent LH-Stv. Christian Stöckl (ÖVP). Ab dem Jahr 2015 bis inklusive 2018 sollen dann endfällige Kredite in der Höhe von 600 Millionen Euro...

  • 21.07.14
Wirtschaft
Nationalparkdirektor Wolfgang Urban

Nationalpark Hohe Tauern: Das Budget im Fokus

•Bericht über Nationalpark Hohe Tauern 2013 zur Kenntnis genommen •Beschluss des Finanzüberwachungsausschusses des Salzburger Landtages Text: Salzburger Landeskorrespondenz Der Finanzüberwachungsausschuss nahm nter dem Vorsitz von LAbg. Ing. Mag. Roland Meisl (SPÖ) den Bericht der Landesregierung über den Nationalpark Hohe Tauern für das Jahr 2013 insbesondere über die Gebarung des Salzburger Nationalparkfonds einstimmig zur Kenntnis. Einnahmen und Ausgaben: Je 3.970.000 Euro Aus dem...

  • 23.06.14
Politik

Land muss SALK-Mitarbeitern 32 Millionen Euro nachzahlen

Im Streit um die Anrechnung von Vordienstzeiten hat das Arbeitsgericht nun entschieden, dass die Vordienstzeiten zu 100 Prozent angerechnet werden müssen. Für das finanziell angeschlagene Land Salzburg bedeutet das eine Herausforderung. Allein für die vergangenen drei Jahre müssen rückwirkend 16 Millionen Euro an die SALK-Bediensteten gezahlt werden, hinzu kommen acht Millionen Euro für die Valorisierung von Überstunden und Nachtdiensten. Für die laufenden Personalkosten bedeutet das einen...

  • 25.02.14
Lokales

Hochzeiten mit Mega-Budgets

PINZGAU. Laut Wirtschaftskammer liegt das Budget größerer Hochzeitsfeiern, wie sie vielfach von ausländischen Gästen in Auftrag gegeben werden, bei bis zu 70.000 Euro. Unter der Annahme, dass derzeit bereits an die 30 solcher Hochzeiten in Österreich pro Jahr stattfinden, wird damit bereits ein Auftragswert von rund 2,1 Millionen Euro generiert, Tendenz stark und stetig steigend! Die vielen Hochzeitevents im kleineren Segment (Budget bis 25.000 Euro) oder mittleren Preissegment (Budget 25.000...

  • 06.02.14
Politik

Schellhorn hat noch viel vor

Kommentar In Zeiten, in denen der Sparstift die erste Geige spielen muss, ist das Kulturressort keines, in dem man sich beliebt machen wird. Was es hier braucht, ist ein Regierungsmitglied, das klar Entscheidungen treffen kann und diese auch umsetzt, wenn Gegenwind kommt. Im Vergleich zum Sozialressort ist das freilich ein Spaziergang an einem warmen Sommerabend. Denn steigende Pflichtausgaben etwa im Bereich der Mindestsicherung oder die seit Jahren bekannten, aber nicht nachhaltig gelösten...

  • 31.01.14
Politik
2 Bilder

LR Heinrich Schellhorn im BB-Interview: "Es gibt nur wenig Spielraum"

"Ich habe für den Sozialbereich mehr herausverhandelt als die SPÖ" BB: Laut unserem Politbarometer vertrauen Ihnen nur 45 Prozent der Grün-Wähler. HEINRICH SCHELLHORN: Das überrascht mich nicht. Das war auch schon so während meiner Zeit als Kulturstadtrat in Hallein so, dass der Zuspruch außerhalb der grünen Kernschichten größer war. Mag sein, dass mein Beruf als Rechtsanwalt hier eine Rolle spielt, der innerhalb der Grün-Wähler ein gewisses Handicap sein mag. Ich weiß es eigentlich...

  • 29.01.14
Politik
Erich Rohrmoser
2 Bilder

Saalfelden: Das Budget für 2014 steht

SAALFELDEN. „Mitte November konnten wir mit Vertretern aller Parteien für Saalfelden ein ausgeglichenes Budget erstellen“, freut sich Saalfeldens Ortschef Erich Rohrmoser (SPÖ). Nachsatz: „Obwohl eigentlich in allen Ressorts der Bedarf größer geworden ist.“ Keine Wahlzuckerl Die SPÖ Saalfelden will mit „offenen Karten spielen“. Es wird kein typisches Wahljahr-Budget geben. „Weder irgendwelche Zuckerl wird es geben noch ein Einfrieren der Gebühren bis nach der Wahl wurde ins Auge gefasst“,...

  • 13.12.13
Politik
Saalfeldens Bürgermeister Erich Rohrmoser (SPÖ).

Maulkorb für Parteipolitik

Ein Leserbrief von Saalfeldens Bürgermeister Erich Rohrmoser (SPÖ) In der vergangenen Woche beschwerte sich Gemeindevertreter Hans Bichler von den Grünen in einem Leserbrief, dass er bei der Bürgerversammlung in Saalfelden nicht zu Wort gekommen sei. Ja, das ist korrekt. Aber nicht weil Bichler ein Grüner ist, sondern weil er ein Gemeindevertreter ist, der in unzähligen Sitzungen die Möglichkeit hat, seine Meinung kundzutun. Wir wollen die Bürgerversammlung den Bürgern widmen und möchten mit...

  • 14.11.13
Politik

Landesregierung hat Budget im Griff

SALZBURG. Schneller als erwartet, nämlich einen halben Tag vor dem angesetzten Ende der Budgetklausur haben sich die Regierungsmitglieder von ÖVP, Grünen und Team Stronach auf ein Budget 2014 geeinigt. Der Gesamthaushalt beläuft sich auf 2,49 Milliarden Euro, der außerordentliche Haushalt auf 67,4 Millionen Euro. Die Neuverschuldung soll auf 53,4 Millionen Euro gedrückt werden, was nicht nur deutlich unter der aufgrund von Mehrbedarf und Finanzcausa befürchteten Neuverschuldung von 110...

  • 20.10.13
Politik

Stöckl hat im Budget "versteckte" Schulden gefunden

Salzburg ist mit mindestens 450 Millionen Euro mehr verschuldet als angenommen SALZBURG (sts). Auf den neuen (vorerst interimistischen) Chef der Salzburger Finanzabteilung, Herbert Prucher, wartet eine schwierige Aufgabe. "Die Sanierung der Finanzen ist sehr mühsam, muss aber jetzt gemacht werden", stellt Finanzreferent ÖVP-LH-Stv. Christian Stöckl klar. Das Problem: Der Schuldenstand des Landes wurde bisher immer mit knapp einer Milliarde Euro angegeben (950 Millionen Euro), aber: "Es wurde da...

  • 25.09.13
Politik
Von "Zocker-" bis "Zitterbudget" reichten heute (Mittwoch) im Salzburger Landtag die Kommentare zum nun beschlossenen Notbudget für 2013. Gemeinden, Krankenanstalten und zahlreiche Vereine erhalten damit jedoch die lange geforderte Planungssicherheit.

Das Krisenbudget für 2013 steht

SALZBURG (af). Mit den Stimmen von SPÖ und ÖVP wurde heute (Mittwoch) im Finanzausschuss des Salzburger Landtages ein Budget für das Jahr 2013 beschlossen. Dieses sieht Einnahmen und Ausgaben von 2,34 Milliarden Euro im ordentlichen, sowie Knapp 97 Millionen im außerordentlichen Haushalt vor. Unsicherheit bleibt Während zahlreiche Gemeinden, Krankenanstalten sowie Kultur-, Sozial- und auch Sportvereine damit aufatmen können, bleiben auf Landesseite zwei große Fragezeichen: Einerseits ist...

  • 23.01.13
Politik
"Salzburg brennt nicht", so David Brenner in seiner Abschiedsrede. "In diesem Land gibt es so viel, worauf wir stolz sein können, lassen Sie uns das nicht vergessen."
6 Bilder

David Brenner zurückgetreten

SALZBURG (af). Wie angekündigt hat Finanzreferent David Brenner (SPÖ) heute (Mittwoch) im Salzburger Landtag seinen Rücktritt erklärt. „Es fällt mir nicht leicht“, so Brenner, „doch ich bin überzeugt davon, dass dies der richtige Schritt ist.“ Für seinen Rücktritt erntete der nunmehrige Polit-Pensionist dann auch Standing Ovations vom gesamten Saal – mit Ausnahme des ÖVP-Clubs. Nachfolger angelobt In einer offenen Abstimmung wurden anschließend Brenners Nachfolger gewählt. Der Landtag...

  • 23.01.13
Politik
Hilfswerk Präsident Christian Struber und Gemeindebundpräsident Helmut Mödlhammer mit Angelika Rußegger.

Was passiert in einem „Land ohne Budget“?

Über die unmittelbaren Folgen des Finanzskandals für die Salzburger informiert BB-nachgefragt. SALZBURG. Ein ganzes Bundesland befindet sich nach dem Finanzskandal in Schockstarre. Während die einen versuchen, die Schuldfrage zu klären, informiert BEZIRKSBLÄTTER nachgefragt auf RTS über die Konsequenzen für Gemeinden und Bürger in einem „Land ohne Budget“. Aus Schaden wird man klug? Wie soll es in den nächsten Monaten ohne Landesbudget mit Förderanträgen oder Gemeindeprojekten weitergehen? ...

  • 17.12.12
Politik

Kein Geld für Reparatur der Mindestsicherung

Mit dem nächsten Urlaubsgeld heißt es für viele auch heuer wieder: keine Mindestsicherung. Die Rekordsumme von 101 Millionen Euro investiert das Land Salzburg heuer über den außerordentlichen Haushalt in Großprojekte. Und auch sonst setzen die SPÖ-Regierungsmitglieder einiges in Bewegung, doch für die versprochene Reparatur der Mindestsicherung ist kein Geld im Budget übrig. Wie berichtet, hatten Hilfsorganisationen und Betroffene (in der Regel Mindestpensionisten und so genannte „Working...

  • 11.01.12
Politik

Oö. Sozialbudget wird 2012 gesteigert

OÖ (red). Nach der schwierigen Budgetsituation des Jahres 2011 ist für das oö. Sozialbudget 2012 wieder eine erkennbare Steigerung vorgesehen. So steigt das Budget der Abteilung Soziales und der Abteilung Jugendwohlfahrt um je fünf Prozent. Damit ist sichergestellt, dass das bestehende Leistungsangebot ohne Qualitätsabstriche gesichert werden kann, so Sozialreferent LH-Stv. Josef Ackerl. Der in Teilen notwendige bedarfsorientierte Ausbau wird aber noch weiter warten müssen.

  • 01.12.11
Wirtschaft

Völlige Transparenz als ein Wirtschaftsfaktor

Statt Freunderlwirtschaft öffentliche Vergaben im Internet einsehbar Eine kleine Stadt in der Slowakei hat Europa gezeigt, wie man durch Transparenz Geld sparen kann. WIEN (kast). Während in Österreich heftig debattiert wird, wie Gemeinden und Städte ihre Budgets in den Griff bekommen können, zeigt just eine kleine Stadt in der Nordslowakei wies gehen kann. Mit 60.000 Einwohnern ist Martin immerhin die achtgrößte Stadt in der Slowakei. Korruption hat diese beinahe an den Rand des Ruins...

  • 01.12.11
Politik

Land muss Schulden machen

LH Pühringer: 233 Millionen Euro weniger Einnahmen als geplant Ein Minus von 156 Millionen Euro sieht das Landes-budget 2012 vor. Bei den Ausgaben steigt das Land auf die Bremse, in einigen Jahren will man wieder schwarze Zahlen schreiben. OÖ (red). Mit Hosenträgern und Hosenriemen werde gearbeitet, um für eine etwaige Krise gerüs-tet zu sein, unterstreicht Landeshauptmann Josef Pühringer die Vorsicht bei der Erstellung des Landesbudgets für das kommende Jahr (Details siehe Kasten...

  • 03.11.11
Politik

Bürger werden jetzt zur Kasse gebeten

Regierung lobt eigenen „Mut zu unpopulären Maßnahmen“. „Mängel-Verwaltung statt politischer Gestaltung“ (GRÜNE) und „Belastungspaket ohne die überfälligen Strukturmaßnahmen“ (FPÖ) – so beurteilt die Opposition die Ergebnisse der Budgetklausur. Die Zahlen im Überblick: Die Regierung will das drohende Budgetloch nächstes Jahr auf „nur“ 56 Millionen Euro drücken – ohne die jetzt beschlossenen Maßnahmen wären es knapp 165 Millionen Euro! Eine Null-Neuverschuldung gibt es erst...

  • 25.10.11
Politik

Kommentar: Was keiner mehr hören kann

Dass die beiden Oppositionsparteien GRÜNE und FPÖ kein gutes bzw. nicht viele gute Haare am Regierungsbudget lassen, ist an sich nicht überraschend. Die Kritik von Grün und Blau ist allerdings berechtigt, denn: Dass Salzburg auch im kommenden Jahr wieder kräftig „sparen“ muss – was ja in Wirklichkeit nichts mit dem Spargedanken, sondern alleine etwas mit „kürzen, streichen und Gebühren erhöhen“ zu tun hat – liegt an der Unfähigkeit der Landesregierung, Reformen durchzuziehen. Rot und Schwarz...

  • 25.10.11
Politik

Kanzlerduell: Faymann vor Spindelegger und Strache

Umfrage: Mehr als zwei Drittel sind für Beibehaltung der Wehrpflicht Mehrheit der Österreicher (67 %) ist für die Einführung von Studiengebühren und wünscht sich eine Eindämmung der Schulden statt Steuersenkung. WIEN (kast). Aus heutiger Sicht rittern drei Politiker bei den kommenden Nationalratswahlen um das Kanzleramt: der amtierende Kanzler Werner Faymann (SPÖ), ÖVP-Chef Michael Spindelegger und FPÖ-Parteiobmann Heinz-Christian Strache. Das Institut für Marktforschung und...

  • 28.07.11
  •  1
Politik
Einen übersichtlichen, leicht lesbaren Bericht zum Rechnungsabschluss anstelle eines hohen Stapels an Tabellen werden die Landtagsabgeordneten künftig nicht mehr nur als Goodwill-Aktion des Finanzressorts, sondern als gesetzlich verankert.

Aus der Kür wird eine Pflicht – Rechnungsabschlussbericht light – lesbar, übersichtlich, termingerecht

Ein dicker Stapel Unterlagen zum Rechnungsabschluss – zugestellt an einem Freitag, fünf Tage vor der Debatte im Landtag: Das führte vor drei Jahren zu einer Beschwerde von FPÖ-Obmann Karl Schnell und soll nun bald endgültig der Vergangenheit angehören. Künftig sollen die Landtagsabgeordneten schon zwei Monate vor der Debatte im Landtag einen zusammengefassten Bericht zum Rechnungsabschluss erhalten. Im Unterschied zu den Tabellen und Daten, die bisher als Stapel auf den Tischen der Abgeordneten...

  • 04.05.11
  • 1
  • 2