Danke sagen

Beiträge zum Thema Danke sagen

Martin Löffler, Hubert Mayrwöger, Gerlinde Leitenbauer, Ulrike Schwarz und Siegfried Bumberger.

Tag der Arbeit
Die Umweltprofis der ASZ in den Mittelpunkt stellen

Ulrike Schwarz veranstaltete eine Dankes-Tour mit regionalen Naschereien für die kompetente Arbeit in den 14 Altstoffsammelzentren im Bezirk Rohrbach. BEZIRK ROHRBACH. „Die Mitarbeiter stehen – seit einem Jahr mit Maske und Abstand – den Bürgern bei der Entsorgung kompetent zur Seite. Sie achten auf die richtige Entsorgung von Problemstoffen, kontrollieren die Container, damit alles sortiert wird und somit bestmöglich verwertet werden kann“, bedankt sich Landtagsabgeordnete Ulrike Schwarz mit...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
„Die diesjährigen Trends treffen sicher den Geschmack jeder Beschenkten: von romantischen und lieblichen Floristensträußen bis zu langlebigen Topfpflanzen für Balkon und Terrasse“, berichtet Michael Schludermann.
2

Muttertag
Mit den Blumentrends 2021 Danke sagen

Nicht vergessen: Am 9. Mai ist Muttertag. Eine Gelegenheit um der Mutter und der Großmutter mit Blumen Danke zu sagen. Welche Blumen heuer im Trend sind verraten Kurt Glantschnig, Landesinnungsmeister der Kärntner Gärtner und Floristen und Michael Schludermann, Blumengroßhandelsvertreter im Landesgremium des Versand-, Internet- und allgemeinen Handels in der Wirtschaftskammer Kärnten KÄRNTEN. „Am besten und schönsten gelingt die Vermittlung tiefer Gefühle in der Sprache der Blumen“, findet Kurt...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Von 3. bis 8. Mai gibt es in der Plusregion zahlreiche Aufmerksamkeiten für alle Mütter.

Aktion der Plusregion
Geschenke für alle Mütter als Dankeschön

In Neumarkt, Köstendorf und Straßwalchen will man sich bei allen Müttern der Region mit Kleinigkeiten bedanken. STRASSWALCHEN. Muttertag ist ein Tag, an dem besonders an die Mütter gedacht wird, ihnen gezeigt wird, wie wichtig sie uns sind und sie von uns mit Kleinigkeiten beschenkt und verwöhnt werden. Auch für die Plusregion - Köstendorf, Neumarkt, Straßwalchen - ist dieser Tag ein Grund sich bei allen Müttern in der Region zu bedanken. Einfach Danke sagen  Unter dem Motto "Danke Mama" -...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
.... schon "antiquarisch" sehen meine Impfkarten aus.
25 12 3

Corona- IMPFUNG OÖ.
Ein liebes *DANKE* für die professionell organisierte " Impf-Straße" in VÖCKLABRUCK - REVA-HALLE...

...bei der ich gestern meine erste Impfung bekommen habe und auch gleich der zweite Termin vereinbart wurde. Bei Fragen stand ein Arzt zur Verfügung, das freundliche Personal vom Roten Kreuz, bei der Anmeldung, der Registrierung  und vor dem Impfbeginn und die Ärztin, die noch einmal Fragen beantwortet hätte, hat mir, schmerzfrei die Impfung verabreicht.. 20 Minuten warten und dann mit einem guten Gefühl nachhause fahren. Ich habe keinerlei Beschwerden heute, außer ein leichtes ZIEHEN am...

  • Vöcklabruck
  • Elisabeth Staudinger
Einfach melden und schon nächste Woche sind deine Liebsten in der Zeitung zu finden.

Dankeschön und alles Gute
Glückwünsche in den Bezirksblättern

Du möchtest deine Liebsten aus der Zeitung lachen sehen? Du willst gratulieren, jemanden ehren oder einfach mal nur "Danke" sagen? Wir haben eine perfekte und vor allem kostengünstige Lösung für dich.  PONGAU. Die Bezirksblätter Pongau bieten Privatpersonen kostengünstige Varianten an um ihre Liebsten in den Vordergrund zu stellen und sie aus der Zeitung lachen zu lassen. Diese Glückwünsche sind in den Printausgaben im Kleinanzeiger unter der Rubrik "Treffpunkt" zu finden. Die Printausgaben...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Sabine Bramberger

Danke
Danke an alle ehrenamtlichen Helden des Alltags im Außerfern

Das Außerfern glänzt im Moment bekanntlich mit einer unglaublich niederen Inzidenz-Rate. Ich möchte jetzt einmal ein herzliches Dankeschön aussprechen an all die Menschen, welche diese guten Werte mit ermöglicht haben, die aber meist nicht erwähnt werden: Neben der Grundversorgung braucht der Mensch auch Ausgleich in Natur und Sport. Wenn er diese im Heimatort nicht findet, sucht er diese in der Ferne, was Auswirkungen auf die Verbreitung des Virus hat. Deshalb geht ein großes Dankeschön an...

  • Tirol
  • Reutte
  • Markus Arzl
3 1

Kommentar zu den Einsätzen in den Bergen
Diese Menschen verdienen ein Danke

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Meinung zum freiwilligen Engagement unserer Bergretter. Gerade jetzt, im Lockdown, flüchten wieder viele Städter aufs Land und in unsere herrliche Bergwelt. Leider sind immer noch viele Berg-Touristen mehr schlecht als recht ausgerüstet, weil sie den Küniglberg mit Schneeberg und Rax gleichsetzen. Aber Berg ist eben nicht gleich Berg. Davon können unsere braven Bergretter, die allesamt ehrenamtlich Tag für Tag ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen, um Berg-Touristen in Not...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
4 2 2

DANKE

Es ist an der Zeit mal DANKE zu sagen ❤ Zuerst an das Gesundheitswesen (natürlich zählen da auch die Tierärzte/innen dazu!) , die es in diesem Jahr bei Gott nicht leicht gehabt haben, ebenso wie an die Supermarkt Mitarbeiter , Bäcker, Fleischer, Speditionen und Paketzusteller, die uns immer im Lock Down ermöglicht haben einzukaufen, genauso wie die Gastronomen die es uns ermöglicht haben in dieser Zeit Essen abzuholen oder es sogar zugestellt haben und nicht vergessen, sämtliche Freunde und...

  • Klosterneuburg
  • Tini Vesely
12 8 14

Danke sagen

Ich möchte das Jahresende nutzen, um Danke zu sagen für all die großartigen Dinge, die geschaffen wurden. Für Hilfe und Solidarität in dieser schwierigen Zeit. Ihr Engagement und Ihre Ideen waren wertvoll. Und etliche Menschen waren immer für uns da und denen gehört ein großes Lob und Dank ausgesprochen. Und mussten des Öfteren auf ihre Lieben verzichten, um für uns da zu sein DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Von Herzen wünsche ich euch allen einen zuversichtlichen Start ins neue Jahr. Möge es...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Kurt Nöhmer
6 5

Man kann nie genug danke sagen
Schönen 3. Adventsonntag

Es kann nie genug sein sich bei allen hier die so fleißig mitlesen und herzliche Kommentare abgeben  zu bedanken. Beim Anzünden der dritten Kerze ist mir bewusst geworden dass ich das schon lange nicht gemacht habe, als wollte mir der helle Kerzenschein zu verstehen geben, mach das jetzt . Ich habe nicht lange gezögert und glaubt mir es tut so gut danke zu sagen. Oma Cilli hat immer zu uns Kindern gesagt "Danke sagen tut nicht weh" wenn wir darauf vergessen haben. In dem Sinne wünsche ich allen...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Heilgard Prinzinger
4 3 10

Ein herzliches DANKE an die fleißigen Arbeiter und Arbeiterinnen der TAFEL Althofen

Und hier muss man den Freiwilligen Helfern der TAFEL ALTHOFEN vielen DANK sagen, dass sie für Hilfsbedürftigen Menschen zu jeder Zeit da sind das ganze JAHR über und auch gerade jetzt in der Corona Zeit und hoffen, dass sie alle GESUND bleiben und die Menschen es schätzen das sie es FREIWILLIG MACHEN! DANKE DAS ES EUCH GIBT!!! Bilder Nöhmer Kurt Wer dankt – ist glücklicher. Und wer dankt, trägt auch zu einem glücklicheren Umfeld bei. Was gibt es Schöneres, als sich für etwas zu bedanken,...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Kurt Nöhmer
3 3 6

Danke an alle Feuerwehrmänner in ganz Österreich

Derzeit gibt es in ganz Österreich Unwetterschäden und auf diesem Wege muss man den freiwilligen Feuerwehrmännern danken und ein großes Lob aussprechen, denn sie sind Tag und Nacht für die Bürger in Österreich da. DANKE EUCH ALLEN SEHR UND KOMMT IMMER WIEDER GESUND NACH HAUSE ZU EUREN FAMILIEN!

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Kurt Nöhmer

Bauernmarkt Steyr sagt Danke!

Der Bauernmarkt Steyr möchte sich bei allen Bauernmarkt-Kunden für die Disziplin und das Verständnis der letzten Wochen bedanken. Gemeinsam haben wir es geschafft, auch in schwierigen Zeiten, einen sicheren Einkauf frischer, regionaler Produkte zu gewährleisten. Ohne die Disziplin und das Verständnis der Kunden wäre dies nicht möglich gewesen. STEYR. Regionale Produkte auch in Krisenzeiten am Bauernmarkt zu kaufen, hilft die Wertschöpfung in der Region zu halten und unsere Arbeitsplätze zu...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Bürgermeister Schmidl-Haberleitner, Vizebürgermeister Sigmund und Stadtamtsdir. Hajek und Kommandant Georg Krauss/FF Pressbaum, Kommandant Christopher Kerschbaum/FF Rekawinkel, Zivilschutzbeauftragter Karl Giesszer, Bezirksstellenleiter Wolfgang Uhrmann/Rotes Kreuz, Gerhard Groher/Rotes Kreuz

Pressbaum
Danke sagen für den unermüdliche Einsatz

"Manchmal soll man Danke sagen. Nicht erst morgen, am besten sofort, denn Danke ist ein wunderschönes Wort. Ein ganz herzliches Dankeschön während der Krise Covid 19 im Jahr 2020 für die vielen freiwilligen Stunden und Ihren unermüdlichen Einsatz im Dienst der Stadtgemeinde Pressbaum.", spricht Bürgermeister Josef Schmidl-Haberleitner seinen Dank aus. PRESSBAUM (pa). Bürgermeister Schmidl-Haberleitner, Vizebürgermeister Sigmund und Stadtamtsdir. Hajek bedankten sich ganz herzlich bei den...

  • Purkersdorf
  • Katharina Gollner
8 7 17

Auf Wiedersehen und bis bald

Mit diesen Bilder verabschiede ich mich und mache eine kleine Pause und sage DANKE  und bleibt Gesund

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Kurt Nöhmer
Augen- Marienkäferl.
30 18 13

Insekten
Kleine *INSEKTEN-PARADE*....

...weil sie mir immer wieder in die Kamera **HÜPFEN** ICH WÜNSCHE ALLEN EINEN SCHÖNEN PFINGSTMONTAG und Ein HERZLICHES DANKESCHÖN an meine lieben REGIONAUTEN-FREUNDE und BESUCHER meiner SEITE für die TREUE.

  • Vöcklabruck
  • Elisabeth Staudinger
Bild beim Bezirksalten- und Pflegeheim Rohrbach-Berg.
3

OÖVP-Bezirk Rohrbach
"Danke an alle, die dafür sorgen, dass unsere Gesellschaft funktioniert"

Heuer wurden von den ÖVP-Abgeordneten im Bezirk Rohrbach als Wertschätzung für die Mitarbeiter, die rund um die Uhr im Einsatz sind, Sackerl mit kleinen Stärkungen – aus Sicherheitsgründen – nur vor die Türen gestellt. BEZIRK ROHRBACH. Traditionell am 1. Mai besucht die OÖVP und der ÖAAB Bezirk Rohrbach Mitarbeiter unterschiedlichster Einrichtungen und Organisationen, um Danke für ihre Arbeit und ihren Einsatz zu sagen. „Gerade angesichts der Krise durch Corona stehen für uns heute mehr denn je...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Bewohnerin Martha Iby mit dem Dankes-Plakat.
2

Rust
Senioren sagen Danke

Die Bewohner des Sozialzentrums in Rust gestalteten Plakate, um sich bei den Mitarbeitern für ihren Einsatz zu bedanken. RUST. Gleich zwei Plakate schmücken seit neustem den Eingangsbereich des SeneCura Sozialzentrums in Rust. Nach dem Motto "Gemeinsam durch die Krise", gestalteten die Bewohner einen Lebensbaum, der aus deren Handabdrücken besteht und den Zusammenhalt zwischen Bewohnern und dem Team symbolisieren soll. "Das künstlerische Gestalten hat mir großen Spaß gemacht und es war eine...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Angelika Illedits
11 7

Nur Geduld
Bald haben wir wieder unseren Sonntag zurück

Nicht jammern und mit dem Schicksal hadern weil ihr heute nicht Freunde treffen und an den See fahren könnt. Viele sind schon auf den Beinen um für andere ein Mittagsmahl  vorzubereiten, andere gehen müde vom Nachtdienst heim, andere wieder kommen und lösen sie ab, tapfere Menschen fahren mit Blaulicht durch die Straßen und retten Leben, ohne auf ihr eigenes zu achten. Die wahren Helden stehen nicht in YouTube oder vor Mikrofonen, nein sie schützen uns alle vor dem bekannten jedoch unsichtbaren...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Heilgard Prinzinger
Ein Song zum Mut machen und Danke sagen
6

Antenne Kärnten
#teamwir-Song: ein Lied für turbulente Zeiten

Mit einem Lied Mut machen und Danke sagen. Mit diesen Gedanken entstand der #teamwir-Song der Antenne Kärnten in Kooperation mit namhaften österreichischen Künstlern. KÄRNTEN. Das Antenne Kärnten Team arbeitet jeden Tag mit vollem Engagement daran, ihre Hörer auch in der Corona-Krise wie gewohnt durch den Tag zu bringen und die Kärntner in diesen turbulenten Zeiten mit Musik und ein paar lockeren Sprüchen zu unterhalten. „Über unser Hörerservice bekommen wir hautnah mit, wie es den Menschen...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Die Oma von Johanna Prechtl wird von der Nachbarschaft versorgt.

Leserbrief
Danke an die Alltagshelden

Johanna Prechtl aus Wien schrieb den Bezirksblättern ein Dankesschreiben an alle Hollabrunner! HOHENWARTH-MÜHLBACH. Mein Name ist Johanna, ich lebe in Wien und habe bisher meine Großmutter alle zwei bis drei Wochen in ihrem Haus im Bezirk Hollabrunn besucht. Dort verbrachten wir schöne Tage Zuhause oder draußen in der Natur. Wir konnten uns austauschen und einander helfen. Doch durch die derzeitige akute Lage in unserem Land, kann ich sie momentan leider nicht mehr besuchen. Zusammenhalt im...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Kein Kinderlachen auf den Spielplätzen...
30 17 50

FRÜHLING und "CORONA"
Die WELT STEHT *STILL*...

...und doch scheint die Sonne und die Natur erwacht in voller Blüte. Viele Menschen stehen in dieser schweren Zeit BEREIT um uns ALLEN zu HELFEN, in dieser so kritischen Krise, des Corona -Virus. Ich BEDANKE MICH VON HERZEN, bei ALL diesen"HELDEN"  des Alltag`s. VORAN bei den Ärzten, dem Gesundheitspersonal, Rettung, Polizei, Feuerwehr..usw.  ALLEN die im Lebensmittel- Bereich weiterhin dafür sorgen, dass wir etwas zu Essen/Trinken bekommen. Ich kann leider nicht ALLE Bereiche aufzählen, es...

  • Vöcklabruck
  • Elisabeth Staudinger
Anzeige
Einfach mal Danke sagen können Sie jetzt durch die Kärntner WOCHE.
2 2

Woche Kärnten
„Danke" sagen durch die Kärntner WOCHE

„Es sind nicht die glücklichen Menschen, die dankbar sind. Es sind die dankbaren Menschen, die glücklich sind." (Francis Bacon) Es gibt jemanden in ihrem Umfeld, dem Sie einfach mal Danke sagen möchten? Dann bekommen Sie durch uns jetzt die Möglichkeit, ihre Dankbarkeit auszudrücken. Unter dem Motto „Sags durch die Kärntner WOCHE" können sie Ihren Liebsten, Ihren Nachbarn, Mitarbeitern oder Kollegen positive Worte, Motivationsgrüße oder ein einfaches Danke schicken und damit ein Lächeln ins...

  • Kärnten
  • WOCHE Kärnten Online Werbung

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.