Donau

Beiträge zum Thema Donau

Mehr als 100 Jahre lang prägte die alte Eisenbahnbrücke das Linzer Stadtbild.
Video 20

Eisenbahnbrücke
Vom Abriss bis zur neuen Donaubrücke

LINZ. "Die eiserne Lady ist Geschichte", titelte die StadtRundschau im September 2016. Vor fünf Jahren wurde das letzte Tragwerk der alten Eisenbahnbrücke per Spezialschiff von seinem Sockel entfernt. Rückblick auf fünf Jahre BrückenbauFür den Verkehr gesperrt wurde die in die Jahre gekommene Donau-Querung noch viel früher. Ende Februar 2015, vor mehr als sechs Jahren, spazierten die LinzerInnen letztmals zwischen Parkbad und Gasthof Lindbauer über den Donaustrom. Am morgigen Samstag, 28....

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr leisteten dem verletzten Piloten Erste Hilfe.

Pilot gerettet
Motorsegler stürzte bei Linz in die Donau

Pilot bei Absturz eines Segelflugzeugs in die Donau unbestimmten Grades verletzt. LINZ. Bei einem Flugzeugabsturz in Linz wurde am Donnerstag der Pilot unbestimmten Grades verletzt. Der Motorsegler stürzte laut Angaben der Berufsfeuerwehr zur Mittagszeit im Bereich des Linzer Tankhafens in die Donau. Passanten zogen Piloten aus dem FlußBei Eintreffen der Einsatzkräfte war der Pilot des Ein-Personen-Flugzeugs bereits von Passanten aus dem Wasser gerettet worden. Die Florianijünger leisteten dem...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
1 2 2

EIN BILD FÜR DIE EWIGKEIT – DIE ALTE EISENBAHNBRÜCKE IN LINZ!

Gazmend Freitag vor seinem Bild bei der Ausstellung „Mein Linz“ im Alten Rathaus in Linz, 12.07.2021. © Robert Rieger EIN BILD FÜR DIE EWIGKEIT – DIE ALTE EISENBAHNBRÜCKE IN LINZ! Gazmend Freitag, der aus dem Albanischen Kosovo stammende bekannte internationale Maler, lebt und arbeitet seit einigen Jahren in Linz. Das Thema „Brücken“ hat ihn von jeher fasziniert und nimmt in seinem künstlerischen Schaffen eine wichtige Position ein. „Brücken haben für mich etwas Verbindendes. Jede Brücke, die...

  • Linz
  • Robert Rieger
Der steigende Wasserpegel führte dazu, dass der mobile Hochwasserschutzdamm in Urfahr aufgebaut wurde.
2

Starkregen
Linz blieb vom Hochwasser verschont

Das schreckliche Hochwasser-Wochenende hat auch in Linz für Alarmbereitschaft gesorgt. Die Lage an der Donau ist aber stabil geblieben. LINZ. Am Sonntag hat sich auch Linz auf ein mögliches Hochwasser vorbereitet. 6,80 Meter ist der kritische Pegelstand, den die Donau hier nicht überschreiten darf. Tut sie es doch, tritt sie über die Ufer. Die Prognosen des hydrographischen Dienstes gaben jedoch Anlass für Optimismus. 6,60 Meter waren für die Abendstunden vorausgesagt. Um 4 Uhr früh meldete der...

  • Linz
  • Christian Diabl
Der steigende Wasserpegel führte dazu, dass der mobile Hochwasserschutzdamm in Urfahr aufgebaut wurde.
14

HOCHWASSER
Linz rüstet sich für steigenden Donau-Pegel und Hochwasser

Mobiler Hochwasserschutzdamm aufgrund des steigenden Pegels in Alturfahr aufgebaut. LINZ/URFAHR. In Alturfahr begannen Sonntagmittag Mitarbeiter der Stadt Linz damit, den mobilien Hochwasserschutzdamm aufzubauen. Mit Lastern wurden die einzelnen Damm-Elemente angeliefert und sogleich aufgestellt. Der Donaupegel betrug um die Mittagszeit 5,5 Meter, mittlerweile 5,8 Meter. "Es handelt sich um ein mobiles System, das innerhalb kürzester Zeit errichtet werden kann", erzählte ein Arbeiter gegenüber...

  • Linz
  • Benjamin Reischl
Video 52

Pegel steigen
Hochwasseralarm in Teilen von Oberösterreich

UPDATE 17 Uhr:  Wie der Hydrographischer Dienst Oberösterreich berichtet, führten die vergangenen Niederschläge von bis zu 120mm in 24h zu starken Anstiegen derWasserstände an den oberösterreichischen Gewässern. Am Pegel Schärding/Inn ist bis in dieAbendstunden mit einem weiteren Anstieg im Bereich von ca. 700cm zu rechnen. Auch an der oö. Donau steigen die Wasserstände bis Mitternacht noch weiter an. Aus derzeitiger Sicht ist in den kommenden Stunden mit folgenden maximalen Pegelständen an...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Wo jetzt noch der Bagger fährt, entsteht eine neue Erholungsoase in Urfahr.

Neue Eisenbahnbrücke
In Urfahr entsteht eine Grünzone am Donaufer

Tonnenweise Steinmaterial wird derzeit unterhalb der neuen Eisenbahnbrücke angeliefert. Bis Oktober entsteht direkt an der Brücke eine neue Erholungszone. LINZ. Am ehemaligen Montageplatz der neuen Eisenbahnbrücke liegen momentan tonnenweise Gestein. Für das geplante neue Erholungsareal werden insgesamt 5.000 Tonnen Granit herbei geschaffen.  Flachwasserzonen und BepflanzungDie Steine dienen als Baumaterial für die geplante 12.000 Quadratmeter große Erholungszone am Urfahraner Donauufer. Mit...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Nicht überall dürfen Hunde in Linz so unbeschwert im Wasser herumtollen wie auf unserem Symbolfoto.
1 4

Story der Woche
Hier finden Hunde in Linz Abkühlung

Nicht überall dürfen Hunde in Linz auch ans Wasser. Wohin also mit Bello an heißen Sommertagen? Die StadtRundschau weiß, wo Hunde in Linz planschen oder sich im Schatten ausruhen können. LINZ. An 17 Plätzen in der Stadt dürfen sich Hunde ohne Leine und Maulkorb so richtig austoben. Stimmt der Gemeinderat im Juli zu, kommen noch im Sommer zwei neue Freilaufflächen im Ing.-Stern-Park und der Grünanlage bei der BH Urfahr hinzu. „Durch die Abgrenzung zu den übrigen Parkflächen" sei "ein...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
2021 sollen auch die Passagiere wieder auf den Linzer Flughafen zurückkehren.

Flughafen und Linzer Häfen
Mehr Linzer Luftfracht im Pandemiejahr 2020

Im Coronajahr 2020 brach der Passagierverkehr am Flughafen Linz um 70 Prozent ein. Der Frachtverkehr am Wasser war von der Krise weniger stark betroffen – bei der Flugfracht zeigt die Tendenz sogar nach oben.   LINZ. Rund die Hälfte des bundesweiten Wasserumschlags wird in den Linzer Donauhäfen abgewickelt. Linz gilt damit – noch weit vor der Bundeshaupstadt Wien – als Österreichs wichtigster Hafenstandort. Auch im Krisenjahr 2020 wurden etwa 3,5 Millionen Tonnen in der Stahlstadt verschifft....

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Unter dem Motto "Badebucht statt Betonwüste" malten die Kinder beim Protestfrühstück am Urfix-Gelände schon einmal mit Kreide auf, wie sie sich die Erholungsoase vorstellen könnten.
3

Urfix-Gelände
Alle wollen die Badebucht in Urfahr

Verhindert eine Schiffsanlegestelle den von vielen LinzerInnen ersehnten Bau einer Badebucht am Urfahraner Jahrmarktgelände? Der Plan lässt die Wogen hochgehen. LINZ. und 100 Linzer beteiligten sich am Wochenende an einer Kundgebung am Urfahraner Jahrmarktgelände. Gemeinsam mit Demo-Organisatorin Brita Piovesan fordern sie den Bau der versprochenen Urfahraner Badebucht. Kaum Platz für Kreuzfahrschiffe am Linzer Ufer Doch warum die Aufregung? Im Februar beauftragte der Stadtsenat das...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Der Name für die Nachfolgerin der Eisenbahnbrücke scheint gefallen zu sein.
1

Stadtsenat hat entschieden
So wird die Neue Donaubrücke heißen

Am Donnerstag fiel im Stadtsenat der Namensentscheid der bislang "Neue Donaubrücke" genannten Nachfolgerin der Eisenbahnbrücke. LINZ. Kaum war der Brückenschluss vollzogen, startete auch schon die Debatte um den Namen der Neuen Donaubrücke. Auch die StadtRundschau-LeserInnen diskutierten fleißig mit und sandten uns ihre Namensvorschläge zu – die Wahl fiel damals recht eindeutig aus. Entscheidung für neuen, alten Namen Am Donnerstag, 8. April, war die Namensgebung Thema im Stadtsenat. In der...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Bürgermeister Klaus Luger und qapture-Co-Founder Daniel Höller beim ersten Einsatz des Roboterhunds „Spot“ in OÖ.
2

Digitaler Zwilling
Roboter-Hund "Spot" erstellt 3D-Modell der Brückenbaustelle

Sobald die 1.000 Fertigteilplatten der Fahrbahn verlegt sind, spaziert Roboterhund "Spot" über die Neue Donaubrücke und erstellte einen exakten 3D-Scan des Bauwerks.  LINZ. Die so spektakulär eingeschwommenen Brückenteile der Neuen Donaubrücke sind fertig verschweißt. Über die Osterfeiertage brachten die Arbeiter den Korrosionschutz im Bereich der Montagestöße an. Kommende Woche beginnt die Versetzung der 1.000 Fertigteilplatten für die Fahrbahn. Ist die Fahrbahn fertig, kommt erstmals...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Arktische Temperaturen führten 1947 zu vielen Problemen und einer zugefrorenen Donau.

Archiv der Stadt Linz
Damals 1947: Eisstockschießen auf der Donau

In den ersten Tagen des Jahres 1947 bescherte der Winter der Stadt Linz geradezu arktische Temperaturen. Das Zufrieren der Wasserkraftwerke kam zum seit Wochen herrschenden Kohlenmangel dazu. Stromabschaltungen gehörten zum Alltag, Betriebe mussten zwangsweise schließen. Unterdessen hielte sich die Menschen so gut es ging bei Laune, etwa bei einer Partie Eisstockschießen auf der teilweise zugefrorenen Donau. Ein historisches Bild aus dem Archiv der Stadt Linz.

  • Linz
  • Christian Diabl
1 44

Neue Donaubrücke
Das große Einschwimm-Spektakel in Bildern

"Kumm, gemma Bruckn schaun!" – das Einschwimmen der Neuen Donaubrücke lockt auch heute zahlreiche Schaulustige an die Donaulände. Seit Mittwochvormittag liegt das mittlere Tragwerk in Position und wird nun langsam am Brückenpfeiler abgesetzt. Die StadtRundschau hat die Bilder zum Einschwimm-Spektakel. LINZ. Seit September 2019 wurden die beiden 2.800 Tonnen schweren Tragwerke vormontiert. Heute brachten die Bauarbeiter das mittlere Tragwerk der "neuen Eisenbahnbrücke" mithilfe gekoppelter...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Brückenbögen und Transportschiffe stehen für das spektakuläre Einschwimmen bereit.
20

Neue Donaubrücke Linz
Brücken-Spektakel beginnt am Montag

Am Montageplatz in Urfahr steht alles bereit für das große Einschwimmen. Ab Montag wandert der mittlere Brückenbogen auf die Donau und wird an seinem endgültigen Bestimmungsort verankert. LINZ. Zwanzig Tage lang waren die beiden Schubschiffe "Geertruida van der Wees" und "Nicolaas van der Wees" von Rotterdam bis Linz unterwegs. Nun liegen sie vor dem Montageplatz der Neuen Donaubrücke Linz in Urfahr vor Anker. Derzeit laufen bei der Donaubrücke die Vorarbeiten für das spektakuläre Einschwimmen...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Die eiserne Brücke wurde nach dem Einsturz ihrer hölzernen Vorgängerin 1868 errichtet.

Archiv der Stadt Linz
Damals vor 1938: Die eiserne Brücke

Bevor unter den Nationalsozialisten die Nibelungenbrücke erbaut wurde, stand an ihrer Stelle, etwas flussabwärts, die eiserne Brücke. Diese war nach dem Einsturz ihrer hölzernen Vorgängerin (1868) errichtet worden. Bald zeigte sich jedoch, dass die Brücke von Beginn an zu schmal konzipiert worden war. Steigerungen im Schienen-, Fahrzeug- und Fußgängerverkehr führten sie schon bald an ihre Kapazitätsgrenzen. Ein historisches Bild aus dem Archiv der Stadt Linz.

  • Linz
  • Christian Diabl
Die Neue Donaubrücke wird 2021 fertiggestellt. Im Frühjahr folgt die spektakuläre Einschiffung der Brückenbögen.
1 9

Story der Woche
Worauf wir uns 2021 in Linz freuen dürfen

Die Corona-Impfung für alle LinzerInnen, einen wahren Bauboom und hoffentlich bald wieder Kultur- und Sportveranstaltungen – das bringt das neue Jahr für Linz. LINZ. Das Jahr 20221 beginnt in Linz zunächst so, wie das alte aufgehört hat. Bis zumindest 24. Jänner bleibt die Landeshauptstadt im Lockdown. Mit der zweiten Runde der Corona-Massentests und den bereits begonnenen Impfungen ist im neuen Jahr aber so etwas wie Entspannung in Sicht. Mit Unsicherheiten und Risiken der Corona-Pandemie...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Bis zum Bau des Linzer Hafens wurden Waren an der Unteren Donaulände gelöscht.
1

Archiv der Stadt Linz
Damals 1931: Christbaumentladung am Landungsplatz

Wenn derlei weihnachtliche Fracht auf dem Flussweg nach Linz kam, konnte man zum Löschen der Ladung lange nicht auf einen Hafen zurückgreifen. Seit Jahrhunderten wurde dafür der Umschlagplatz an der Donau im Bereich der Unteren Donaulände genutzt. Im Jahr 1931 verfügte dieser über vier Lagerhäuser und Kräne. Erst 1938 wurde schließlich mit dem Bau des Linzer Hafens begonnen, welcher 1942 vollendet wurde. Ein historisches Bild aus dem Archiv der Stadt Linz.

  • Linz
  • Christian Diabl
Das “Jetlake an der Seeseitn“ in Feldkirchen an der Donau.
Aktion 3

Verlosung
7 x 2 Karten für die Gartenlust im "Jetlake" Feldkirchen zu gewinnen!

FELDKIRCHEN. Eine schon leicht herbstliche „Gartenlust“ findet dieses Mal nicht in einer Schloss- oder Klosteranlage statt, sondern von 18. bis 20. September 2020 in der wunderschönen Bade- und Eventanlage „Jetlake“ auf der Seeseitn in Feldkirchen an der Donau. Zwischen Badesee und Donau wurde hier eine besonders schöne und stilsichere Parkanlage geschaffen, die ihre besondere Atmosphäre durch die gartenplanerische Ausgestaltung und die Lage am Wasser erhält. Ein architektonisch ausgefallener...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
In Urfahr wurde der mobile Hochwasserschutz aktiviert.
8

Bildergalerie
Mobiler Hochwasserschutz in Linz hochgefahren

Der Wasserstand der Donau stieg am Dienstagnachmittag in Linz weiter an. LINZ. Am Dienstagabend soll das Donauwasser mit einem Pegelstand von 6 Metern den vorläufigen Höchststand erreichen. Für Mittwoch ist dann Wetterbesserung vorhergesagt – das Wasser soll wieder zurückgehen. Die StadtRundschau hat sich am Urfahraner Donauufer umgesehen.

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
21 18 12

Gedicht
Sommertag

Drückt in der Stadt die Hitze Geh' zur Donau, brauchst nicht schwitzen Liegst im Schatten der Bäume Schau auf der Wellen Schäume Kannst auch plantschen in den Fluten Wird dir frisch, lässt sich's vermuten Nutz den Tag bis er zu End' Dann nicht mehr die Sonn' vom Himmel brennt

  • Linz
  • Margarete Hochstöger
Dem abgestürzten Segelflug-Piloten Herrn A. geht es den Umständen entsprechend gut.
2

Auf Normalstation verlegt
Abgestürzter Segelflieger sagt Danke für die Anteilnahme

Dem abgestürzten Segelflugpiloten geht es wieder besser. Heute konnte er auf die Normalstation verlegt werden. LINZ. Mit einem herzlichen Gruß meldet sich der vor einer Woche abgestürzte Segelflieger aus dem Kepler Universitätsklinikum. Herr A. bedankt sich auf diesem Weg bei seiner Familie, seinen Arbeitskollegen und allen Mitarbeitern der Intensivstation für die Anteilnahme. Am Montag, 20. Juli, konnte der Verletzte auf eine normale Bettenstation verlegt werden. Es geht ihm den Umständen...

  • Linz
  • Christian Diabl
Einen gastronomischen Restart feierte am Pfingstmontag der Linzer Klosterhof, wo sich zahlreiche Besucher den sonnigen Feiertag verschönerten.
21

BILDERGALERIE
Viele Schritte in die alte Normalität

LINZ (rei). Die vermehrten Lockerungen machen eine Rückkehr in unser gewohntes Leben wieder Schritt für Schritt möglich und das zeigt sich auch an vielen Orten in unserer Stadt. Egal ob an der Donau, entlang der Landstraße oder im gesellschaftlichen Leben: Die Linzerinnen und Linzer suchen wieder die vertraute Öffentlichkeit. Begleiten Sie uns auf unserem Streifzug!

  • Linz
  • Benjamin Reischl
Bares für Rares in zum Angreifen: Feilschen und Handeln am Linzer Hauptplatz ist Programm. Lust auf etwas Altes bekommen?
21

BILDERGALERIE
Der ganz normale Alltag in der Stahlstadt

LINZ (rei). Viel hat sich in den letzten Wochen ereignet, doch genau so viele Fragen sind geblieben. Zumindest lassen so manche Beobachtungen in der Donaumetropole die Erinnerung auf die Vor-Corona-Zeit wach werden. So etwa in der Hafenstraße, wo sich die Blechlawine wieder Richtung Autobahn quält oder aber auch der Flohmarkt am Linzer Hauptplatz, wo so mancher Linzer schon tolle Stücke aus der Vergangenheit ergattert hat.

  • Linz
  • Benjamin Reischl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.