Alles zum Thema Erschütterungen

Beiträge zum Thema Erschütterungen

Lokales

Seismik-Messungen
PUK kritisiert Seismik Messungen in Klosterneuburg

KLOSTERNEUBURG. Seit Ende 2018 ist die OMV auf der Suche nach Erdöl- und Erdgasvorkommen, aber auch nach geothermische Quellen in großen Teilen des Weinviertels – so auch seit Jahresbeginn in Klosterneuburg. Mit Messsensoren, sogenannten Geophonen und Vibrationsfahrzeugen wird diese Suche im Gemeindegebiet durchgeführt. Die Plattform Unser Klosterneuburg (PUK) kritisiert nun unter anderem, die Suche nach Erdgas würde nicht den Klimaschutz-Zielen entsprechen. "Wir müssen endlich auf nachhaltige...

  • 10.01.19
Lokales
Epizentralintensität (Intensität an der Erdoberfläche über dem Bebenherd) aller von der Bevölkerung verspürten Beben. Bei Erdbeben mit Epizentrum im Ausland wird die in Österreich maximal erreichte Intensität angegeben. Zusätzlich markieren die grauen Punkte die instrumentell registrierten Beben.  (Stand 28.12.2018, 11 Uhr).
3 Bilder

Erdbeben in Tirol 2018
Zahl der Erdbeben für 2018 relativ gering

TIROL. Manchmal bebt auch in Tirol die Erde. Im vergangenen Jahr konnte man allerdings relativ wenige spürbare Erdbeben verzeichnen. In gesamt Österreich wurden 1.025 Erdbeben lokalisiert, nur 38 davon konnte die Bevölkerung spüren. Auch Erdbeben aus den Nachbarländern Italien und Slowenien waren teilweise spürbar.  Erdbebenaktivität war 2016 und 2017 stärkerWenn man 2018 mit den Jahren 2016 und 2017 vergleicht, ist die Zahl der spürbaren Beben tatsächlich sehr niedrig geblieben. "In den...

  • 02.01.19
  •  1
Lokales
Ein Blick in die neue Röhre des Perjentunnels zeigt: die Vortriebarbeiten laufen derzeit auf Hochtouren.
61 Bilder

Perjentunnel: Arbeiten voll im Zeitplan

Seit Mai 2016 wird an der 2. Röhre des Perjentunnels mit Hochdruck gearbeitet. Sämtlichen Arbeiten liegen im Zeit- und Kostenrahmen. LANDECK/STANZ/ZAMS (otko). Auf der Tunnelbaustelle im Landecker Talkessel geht es derzeit rund. 150 Arbeiter sprengen parallel zur bestehenden Röhre des Perjentunnels durch den Berg. Über 800 Sprengungen löste der Sprengmeister Peter Ganeider seit Mai 2016 bereits aus. Von beiden Richtungen aus treiben die Mineure den Tunnel voran. Inzwischen ist rund ein Viertel...

  • 12.10.16
Lokales
Professor Markus Arndt fürchtet, dass der Ausbau der U5 die empfindlichen Geräte der Physik-Universität beeinträchtigt.

Wiener Physik-Uni fürchtet den U5-Ausbau

Markus Arndt von der Wiener Physik-Uni äußert Bedenken zum Bau der neuen U-Bahn-Linie U5. ALSERGRUND. Das Universitäts-Institut für Physik in der Boltzmanngasse 5 ist eine hochtechnische Angelegenheit. Bereits kleinste Erschütterungen können die Geräte aus der Bahn werfen. Auch die Probebohrungen, die unlängst von der MA 29 für die neue U-Bahn-Linie U5 durchgeführt wurden. "Ein Ausbau in unserer Nähe birgt zwei Problemfelder, nämlich Vibrationen und Magnetfelder. Diese sind problematisch und...

  • 29.03.16
  •  1
Lokales

Erstes Todesopfer durch Lainzer Tunnel

Züge im Lainzer Tunnelerschüttern mehrmals täglich die Erde um die Schlöglgasse in ganzer Länge. Die vielen der 100 - 150 jährigen Häuser haben ihre Mauern auf Fundamenten aus gelegten Natursteinen. Die Fundamente werden zerrüttet - lange halten das die Bauwerke nicht aus! Erstes Bauwerk ist schon eingestürzt: Etwa 1/2 11 Uhr nachts, als der ICE 324 spürbar vorbeiraste, ist die Stütz- und Begrenzungsmauer zwischen Grundstücken in Schlögl- und Strohberggasse umgefallen, dorthin, wo am...

  • 21.09.15
  •  1
Lokales
Albert Hoyer vor seinem Haus in der Kaisermühlenstraße: "Seit etwa einem Jahr bebt es hier alle paar Minuten."
3 Bilder

"Fühlt sich an wie Erdbeben"

Bodenunebenheiten auf der Kaisermühlenstraße rauben Anrainern den Schlaf. DONAUSTADT. Jahrelang haben Albert Hoyer und seine Freundin die Baustelle der U2 vor der Tür zu ihrem kleinen Häuschen in der Kaisermühlenstraße gehabt. "Aber das hat sich ausgezahlt, die öffentliche Anbindung ist wirklich super", sagt er. Dann kamen die Bauarbeiten für das neue Studentenheim Donaubase, das direkt gegenüber liegt. Nicht schön, aber sie gingen vorbei. Doch was die Arbeiten hinterlassen haben, empört die...

  • 12.11.14
Lokales

Erdbeben im Raum Bad Fischau-Brunn

Sonntagnacht - auch in Wr. Neustadt spürbar Im Raum Bad Fischau (Bezirk Wiener Neustadt) in Niederösterreich ist es Sonntagabend um 23.57 Uhr zu einem Erdbeben gekommen. Es wies eine Magnitude von 2,9 auf, wie der Österreichische Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in einer Aussendung mitteilte. Bei der ZAMG seien zahlreiche Meldungen aus der Bevölkerung eingegangen. Schäden seien keine zu erwarten.

  • 09.06.14
Lokales
2 Bilder

EILT - Wieder starkes Beben im Bezirk

+++ UPDATE 03.10.13 / 11:28 +++ Interview mit Seismologin Christiane Freudenthaler-Pascher zum gestrigen Erdbeben unter Ebreichsdorf. BEZIRKSBLÄTTER: Sind die 4,4 vom ESMC bestätigt oder stimmen die 4,2? Christiane Freudenthaler-Pascher: 4,2 ist der gemessene Wert in einer Tiefe von 14 Kilometern, der Durchschnitt für Österreich liegt zwischen 8 und 10 Kilometern. Daraus kann man schließen, dass es an der Oberfläche keine großen Schäden geben sollte. Bisher gibt es über 150 Meldungen...

  • 02.10.13
  •  5