.

Förderband

Beiträge zum Thema Förderband

Drei der überaus engagierten Freiwilligen in der Zammer Riefe: Toni Zangerl, Christoph Giggo Wolf und Fuzzy Huber (v.li.).
Video 20

Riefenlift Zams
Ehrenamtliches Angebot wird bestens angenommen - mit VIDEO

ZAMS (sica). Der Übungslift in der Zammer Riefe läuft seit Weihnachten - Das Angebot der mehr als 50 Freiwilligen, die den Lift betreiben, wird von der Bevölkerung sehr gut angenommen und geschätzt. Vor knapp zwei Monaten hieß es: "Make the RIEFE great again" (zu deutsch: Die RIEFE wieder großartig machen) und vor gut einem Monat nahm der Übungslift in Zams den Betrieb auf. Mit gebündelten Kräften übernahmen der Sportverein Zams Winter, die Wärmestube und der Skiclub Landeck die Betriebsführung...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele

Förderband klappte zu
Finger von Arbeiter eingeklemmt

Ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Braunau wurde bei Renovierungsarbeiten schwer verletzt. BRAUNAU. Ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Braunau führte am 22. Juli gegen 8 Uhr gemeinsam mit einem Arbeitskollegen und dem Hausbesitzer Renovierungsarbeiten an dessen Wohnhaus in Ranshofen durch. Die Arbeiter waren gerade damit beschäftigt, das Förderband zum Transportieren des Bauschuttes durch ein Fenster in das Untergeschoss zu heben, als das Förderband zusammenklappte. Der 27-Jährige wurde an einem Finger...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Der Zauberteppich von Sunkid bringt die Skifahrer auf den Berg, oder besser die Müllverbrennungsanlage.
6

Imster Firma Sunkid beteiligt
Skifahren auf einer Müllverbrennungsanlage

IMST/COPENHILL. Im flachen Dänemark sind die Voraussetzungen zum Skifahren aufgrund der fehlenden Berge nicht gegeben. Die rund 600.000 dänischen Skifahrer mussten bisher nach Norwegens oder noch weiter reisen. Jetzt gibt es eine tolle Alternative - allerdings mit ungewöhnlichem Ausblick: statt einem Bergpanorama erwartet die Sportler ein Ausblick über Kopenhagen. Imster Firma plante mitKürzlich wurde in Dänemark die wohl außergewöhnlichsten Skipiste der Welt eröffnet: der CopenHill. Damit...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Elias, Kevin und Jakob bei der TAT-Technom-Antriebstechnik in Leonding.
3

TAT Leonding unterstützt zukünftige Techniker bei ihrem Maturaprojekt
Vom Maturaprojekt direkt auf den TAT-Messestand

Diplomarbeiten bilden den Abschluss der technischen Ausbildung an den HTLs. Das erlernte Wissen soll bei diesen Projektarbeiten – meistens in Kooperation mit einem Unternehmen – erfolgreich in die Praxis umgesetzt werden. Die TAT-Technom-Antriebstechnik GmbH in Leonding stellt sich regelmäßig als Partner dieser Diplomarbeiten zur Verfügung. Das Unternehmen schätzt die unvoreingenommene Herangehensweise der zukünftigen TechnikerInnen und deren innovative Lösungsansätze. Heuer begleiteten die...

  • Linz-Land
  • Andrea Haginger

Videos: Tag der offenen Tür

Die Gemeinde nennt sich seit 2012 Lochen am See, da sich das Gemeindegebiet bis an den Mattsee erstreckt. Die Umbenennung sollte den sanften Tourismus ankurbeln.

Lochen am See wird zu Lochen an der Deponie

Anrainerprotest in Köstendorf und Lochen: Gesundheitsbelastungen durch Megaprojekt der ÖBB befürchtet. LOCHEN, KÖSTENDORF (ebba). In Lochen am See und der angrenzenden Flachgauer Gemeinde Köstendorf herrscht derzeit große Aufregung. Grund: Die ÖBB wollen frühestens im Jahr 2025 mit den Bauarbeiten für eine 21,3 Kilometer lange Bahn-Hochleistungsstrecke zwischen Köstendorf und Salzburg-Kasern beginnen. Viele Anrainer befürchten starke Gesundheitsbelastungen durch den jahrelangen Bau. Aushub wird...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Besonderes Highlight für alle Ski-Anfänger: Bertas Märchenexpress.
1 3

Familiendestination Serfaus-Fiss-Ladis
Innovation begeistert: Bertas Märchenexpress in Fiss

FISS. Das erste Förderband, um Skianfängern den Aufstieg zu erleichtern und so schneller den Spaß am Skifahren erleben zu können, wurde in Fiss bereits 1996 installiert. 23 Jahre später schreibt man die Erfolgsgeschichte mit „Bertas Märchenexpress“ weiter. Damalige Weltneuheit Im März 1996 wurde in Fiss nach mehreren Anläufen die Vision, ein Förderband zu bauen ins Laufen gebracht und gemeinsam mit der Firma Sunkid umgesetzt. Die damalige Weltneuheit ist aus dem Skischulbetrieb, aber auch als...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Symbolbild.

Kirchbichl: Frau geriet mit Hand in Förderband

KIRCHBICHL. Bei Reinigungsarbeiten geriet eine 34-jährige Frau aus Deutschland in Kirchbichl mit der Hand in eine Förderanlage. Die Frau war am 19. Oktober gegen 18:30 Uhr dabei die Förderanlage in einem Gewerbebetrieb zu säubern. Dabei geriet sei mit der rechten Hand in das Förderband und zog sich laut erster Diagnose Frakturen im Bereich der rechten Hand und des rechten Unterarms zu. Nach der Erstversorgung wurde die Frau mit der Rettung in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert.

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Weithin sichtbar waren die Auswirkungen des Förderbandbrandes heute Vormittag.
5

Brandeinsatz in Lannach

Ein Förderbandbrand bei einer Recyclinganlage in Lannach forderte das Knowhow der Einsatzorganisationen. LANNACH. Weithin war die schwarze Rauchsäule zu sehen als gegen 8 Uhr  die Feuerwehren BTF Magna Lannach, Lannach, Breitenbach i.d. Weststeiermark, Blumegg-Teipl, ELG Lannach, Stainz, Deutschlandsberg sowie das Österreichische Rote Kreuz und die Polizei zu einem Förderbandbrand in einer Recyclinganlage nach Lannach alarmiert wurden. Schwerer Atemschutz im Einsatz Am Einsatzort angekommen...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Der 18-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und ins KH Kufstein gebracht.

Im Sägewerk mit Arm ins Förderband

KUNDL. Am 22. April kam gegen Mitternacht in einem Sägewerk in Kundl ein 18-jähriger, aus Rumänien stammender Hilfsarbeiter aus bisher unbekannter Ursache mit dem linken Arm in ein Förderband und konnte sich nicht mehr selbständig befreien. Nachdem einer seiner Kollegen dies bemerkt hatte, schaltete dieser das Förderband aus. Der 18-Jährige wurde durch den Vorfall unbestimmten Grades verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Kufstein gebracht.

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Brandursache im Sägewerk in Rennweg bei Feldkirchen geklärt: technischer Defekt

Sägewerks-Brand: Ursache geklärt

Die Ursache für den Brand im Sägewerk in Rennweg bei Feldkirchen ist geklärt. RENNWEG. Die Ursache für den Brand im Sägewerk in Rennweg (Infos unter http://bit.ly/2lp1J4w) konnte bereits geklärt werden. Technischer Defekt Beamten des Landeskriminalamtes nahmen in Zusammenarbeit mit Beamten der Kriminaltechnik Wien (BM.I) und mit Unterstützung des Bezirksbrandermittlers der PI Feldkirchen die Ermittlung der Brandursache vor. Daraus geht hervor, dass der Brand auf Grund von Reibungshitze im...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg
Martin Gruber und Küchenchef Johann Aichberger

Waidhofner sind "am laufenden Band"

In der Küche des Landeklinikums Waidhofen wurde ein neues Förderband für die Speisenausgabe installiert. WAIDHOFEN. An sieben Tagen die Woche und 365 Tage im Jahr wird in der Küche des LK Waidhofen/Ybbs Essen für Patienten und Personal des Klinikums und des Altenwohnheimes sowie für die Aktion Essen auf Rädern zubereitet und ausgegeben. „Täglich verlassen etwa 600 frisch zubereitete Mittagsportionen und etwa 300 Abendportionen unsere Küche“ informiert der Küchenleiter Johann Aichberger. Anfang...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
1

Sturz am Förderband

Skifahrerin stürzte ohne Fremdverschulden auf Förderband beim Einstieg zum Sessellift. HOCHRINDL. Am 21. Februar kam eine 52-jährige Skifahrerin aus der Gemeinde Moosburg, im Schigebiet Hochrindl beim Einstieg zum 4er-Sessellift auf dem dortigen Förderband ohne Fremdverschulden zu Sturz. Dabei zog sich die Frau eine Beinfraktur zu. Die verletzte Skifahrerin wurde nach Erstversorgung vom Rettungshubschrauber „ALPIN 1“ in das UKH Klagenfurt/WS gebracht.

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg

Arbeitsunfall in Weißenbach

WEISSENBACH. Am 12.02., gegen 17.40 Uhr, war ein 34-jähriger Arbeiter aus dem Bezirk Reutte in einem Schotterwerk in Weißenbach mit der Bedienung eines Förderbandes beschäftigt. Als das Förderband durch die Schotterablagerungen blockiert wurde, versuchte der Arbeiter dieses wieder in Gang zu setzen. Dabei wurde er mit der rechten Hand im Förderband eingeklemmt und konnte sich nicht mehr selbstständig befreien. Es gelang ihm aber mit dem Handy Hilfe zu rufen und konnte in der Folge von einem...

  • Tirol
  • Reutte
  • Elisabeth Rosen
Wieviele Küken haben heutzutage die Möglichkeit, in so einer gemütlichen Umgebung das Licht der Welt zu erblicken?
2

Nestwärme

Wie viele Küken können heutzutage noch auf solch natürliche Weise das Licht der Welt erblicken? Normalerweise werden sie in Riesen-Brutkästen geboren, die in genormten Temperaturen und auf den Tag genau vorherbestimmen, wann das kleine Tier schlüpfbereit zu sein hat. Keine schützende Mama verteidigt ihr Junges gegen Gefahren, kein wärmendes Gefieder gibt die nötige Nestwärme und lässt die Kleinen sich wo hineinkuscheln. Sterile eckige Plastikboxen, grelles Licht, Förderbänder, auf denen die...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Karin Polanz
9

Förderhalle

Hier waren früher die Fördebänder aktiv und jetzt rosten sie nur noch dahin.

  • Wien
  • Liesing
  • Alois Fischer
Förderband nennt sich der Verein zur Förderung der Kultur im Ybbstal.

Experimentelle Musik im Rittersaal

WAIDHOFEN. Förderband präsentiert einen psychedelic-drone-experimental Abend mit: “A Story of Rats (Garek Druss Solo)“, “Noise to Silence / Magic Carpathians“ und “Bird People” am Freitag, 19. April, um 21 Uhr im Rittersaal des Rothschildschlosses. Einlass: 20 Uhr.

  • Amstetten
  • Anna Eder
19

Verein Förderband: Eine Party für den guten Zweck

Gute Unterhaltung für einen guten Zweck stand beim Benefiz für die „Christ is King Schule“ in Ghana im Vordergrund. Bei dem vom Kulturverein Förderband rund um Mitglieder-Referentin Doris Buder und Obmann Martin Dowalil organisierten Party kamen die Besucher im urigen Rittersaal im Keller des Rothschildschlosses neben kühlen Drinks in den Genuss heißer Sounds unter anderem von DJ Stoog und Funky Pete. Über die Spendeneinnahmen freute sich Helga Heuberger, die durch ihr persönliches Engagement...

  • Amstetten
  • Hans-Peter Kriener
SchnAAk sind anders. Info: http://www.myspace.com/ultraschnaak.

Noise trifft auf Jazz und Electronica

WAIDHOFEN. Der Verein Förderband präsentiert am 22. Februar ab 21 Uhr "SchnAAk" im Rittersaal des Rothschildschlosses. SchnAAk ist ein Musiker-Duo bestehend aus den Berlinern Mathias Jähnig und Johannes Döpping. Laut Eigendefinition werken sie im Genre: Avant-Pop-Math-Hop-Afrobeat-Bleep-Noise... something. www.foerderbandl.at.

  • Amstetten
  • Anna Eder
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.