Fassadenbegrünung

Beiträge zum Thema Fassadenbegrünung

Schüler der Volksschule Mengergasse 33 präsentierten ihre Kunstwerke passend zur Fassadenbegrünung.
3

Mengergassen-Viertel
Floridsdorfer Schule erblüht mit Fassadenbegrünung

Floridsdorf wird um ein Stück grüner. Die Volksschule in der Mengergasse erhielt eine Fassadenbegrünung.  FLORIDSDORF. Im Rahmen der "21 Projekte für den 21. Bezirk" konnte ein weiteres Vorhaben abgehakt werden. Das Ziel mit mehr Grünbereichen, einer Verbesserung des Mikroklimas und einer Erhöhung der Lebensqualität konnte im dichtverbauten Gründerzeitviertel rund um die Mengergasse umgesetzt werden. Vergangenes Jahr wurden erste Baumpflanzungen in der Ostmarkgasse realisiert.  Heuer...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Brandl
Neue Bäume zu pflanzen ist das Vorhaben aller Politiker.
8

Frage an Spitzenkandidaten
Wie wird der Klimaschutz in Währing umgesetzt?

Umweltschutz im Grätzel: Wie die Spitzenpolitiker Währings das Klima im Bezirk schützen wollen, erläutern sie beim Interview mit der bz.  Von Thomas Netopilik und Lea Bacher  Silvia Nossek (Grüne): „Ernsthaft und konsequent. Sonst läuft uns die Zeit davon. Wir müssen die lokale Wirtschaft fördern, Lust aufs Zufußgehen und Radfahren machen und mehr Grün in die Stadt bringen. Wir brauchen eine Öffi-Offensive. Wir haben in fünf Jahren über 80 neue Bäume gepflanzt, Schulwege sicherer und...

  • Wien
  • Währing
  • Lea Bacher
Außer dem Schanigarten gibt es in der Rüdigergasse kein Grün. Das soll sich nach der Umgestaltung ändern.
2

Umgestaltung
Ihre Ideen für die Rüdigergasse sind gefragt!

Pflanzen, Bankerl, Trinkbrunnen: Die Rüdigergasse wird umgestaltet, aber wie soll sie künftig aussehen? MARGARETEN. Einige der temporären Begegnungszonen in Wien wurden jetzt bis Ende Oktober verlängert – darunter auch die in der Rüdigergasse. Aber wie soll es danach dort weitergehen? Die Umgestaltung der Rüdigergasse ist bereits fix, nicht aber die konkrete Umsetzung. Worauf sollte bei der Neugestaltung geachtet werden? Wo sollen besondere Qualitäten entstehen? Wie kann die Gasse...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Ein heißes Thema bei der Wien-Wahl ist der Grünraum im dritten Bezirk.
3 7

Wien-Wahl Landstraße
Wie steht es um den Grünraum?

Landstraßer Politiker präsentieren ihre Ideen für den Bezirk. LANDSTRASSE. Grünraum: Ein heißes Thema für die Wahl. Landstraßer Politiker äußern ihre Ideen für die kommende Wien-Wahl. Erich Hohenberger (SPÖ):„Im Herbst 2020 ist die Neugestaltung des Paulusplatzes abgeschlossen und somit mehr neuer Grünraum vorhanden. 2021 wird der Kardinal-Nagl-Park generalsaniert, auch hier liegt das Hauptaugenmerk auf einer Erweiterung des Grünraumbestandes. Wo immer möglich, werden neue Bäume gepflanzt...

  • Wien
  • Landstraße
  • Sophie Brandl
Hans Köppen, Michael Mitic und Franz Six vom Haus des Meeres mit Michael Strebl von Wien Energie (v.l.n.r.).
4

Haus des Meeres
Aquazoo eröffnet Solardach

Das Haus des Meeres hat einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltiges Wirtschaften eröffnet. Eine Photovoltaikanlage am Dach. MARIAHILF.  Das Haus des Meeres wird immer grüner. Nach der im September 2019 eröffneten 35 Meter hohen – und somit höchsten Wiens – Fassadenbegrünung, hat der Aqua Terra Zoo nun durch eine Kooperation mit Wien Energie 202 Photovoltaik-Module auf seinem Dach angebracht. Ab sofort versorgen diese den gesamten neuen Zubau des Zoos mit erneuerbarer...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne, 2.v.l.) und Klaudia Tanner (ÖVP) verkündigten die Begrünung der Stiftskaserne.
1

Stiftgasse
Fassade der Stiftskaserne wird begrünt

Im Zuge der "Kühlen Zone Neubau" wird nun die Fassade der Wiener Stiftskaserne bepflanzt. NEUBAU. "Grün, grüner, siebter Bezirk" lautet die Devise. Neubau nimmt die Bauarbeiten des Linienkreuzes U2 und U5 zum Anlass, den Bezirk klimafreundlicher zu gestalten. Nach dem Pilotprojekt der "Kühlen Meile Zieglergasse", wird jetzt in der Siebensterngasse auf zusätzliche Kühlung durch Begrünung gesetzt. Die Fassade der Stiftskaserne wird begrünt. Klimafreundlicher BezirkMit...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
1 4 2

Haus des Meeres
Größte Fassadenbegrünung Wiens ist in Mariahilf

Auf 400 Quadratmetern Fläche hat das Haus des Meeres die höchste Fassadenbegrünung Wiens angelegt. MARIAHILF. Bislang galt die Fassade des MA 48-Gebäudes (Magistrat für Abfallwirtschaft) im 5. Bezirk als das Vorzeigeprojekt in Sachen Begrünung in Wien. Seit vergangener Woche muss dieser "Titel" jedoch geteilt werden: Das Haus des Meeres hat sich mit der Begrünung der nördlichen Flakturm-Mauer einen Platz auf dem Sockel ergattert. Höchste Begrünung75 Jahre nach der Fertigstellung des...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Die Zollergasse wird im Zuge der Umbauarbeiten für die "Kühle Zone Neubau" zur grünen Begegnungszone.

Kühle Zone Neubau
Zollergasse wird noch cooler

Begrünungszonen sind am Neubau aktuell besonders in. Jetzt folgt die Zollergasse der Zieglergasse. NEUBAU. Ende August wird mit dem Umbau zur "Kühlen Zone Neubau" gestartet. Kinder, Senioren und vor allem Tiere leiden besonders unter der extremen Hitze. Vor allem am Neubau gehen der Klimawandel und seine Auswirkungen nicht spurlos vorüber. Grund genug also, um Maßnahmen zu setzen. Der 7. Bezirk möchte deshalb als Vorreiter fungieren. Gemeinsam mit der MA 28 für Straßenverwaltung und...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
1 13

Mariahilf
Klimaschutz durch steigende Begrünung

Die Begrünung öffentlicher Gebäude soll bei Anrainern mehr Bewusstsein für den Klimawandel schaffen. Die vergangene Bezirksvertretungssitzung im Sechsten hat es deutlich gemacht. Geht es um den Klimawandel und dessen Auswirkungen, sind sich die politischen Fraktionen Mariahilfs großteils einig: Die Aufgabe der Regierung und vor allem der Bezirkspolitik muss sein, bei der Bevölkerung mehr Bewusstsein für Präventivmaßnahmen zu schaffen. Bedeutet: Öffentliche Gebäude sollen künftig durch...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Die Mitglieder der Garagenwerkstatt werden sich für 34 Tage um die Wanderbaum-Allee in Mariahilf kümmern.
1

Grünflächen
Die Wanderbaum-Allee kommt nach Mariahilf

Ein Projekt zu mehr Grünflächen in Wien, die Wanderbaum-Allee, macht ab 27. Juni auch im Bezirk Mariahilf Halt. MARIAHILF. Eine Idee der Stadt München hat seit einigen Monaten auch in Wien Fuß gefasst. Auf Initiative der Josefstädterin Nadine Adrian hat die Stadt Wien beschlossen, dass Konzept der "Wanderbaum-Allee" zu übernehmen und auch hier durchzuführen.  Zehn Bäume werden in speziellen Gefäßen an verschiedenen Standorten platziert um auf die positiven Auswirkungen von mehr...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Die Agenda Wieden "Begegnung im Freihausviertel" mit Bezirkschefin Lea Halbwidl (Dritte v. l.).

Agenda Wieden
Mit Fassadenbegrünung der Hitze den Kampf ansagen

Die Wieden will der Hitze in der Stadt den Kampf ansagen und informiert über Möglichkeiten zur Begrünung. WIEDEN. Um den Bezirk grüner zu gestalten und gleichzeitig etwas für das Klima zu tun, sind Fassadenbegrünungen eine gute Möglichkeit. Stadtklima verbessern Die Agenda-Gruppe "Begegnung im Freihausviertel" lud gemeinsam mit Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ) Geschäftstreibende zum kostenlosen Beratungstermin. Experten der Stadt Wien und der Wirtschaftskammer gaben Tipps,...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Auch die Bezirkschefin Veronika Mickel sprach den Anrainern ins Gewissen. Fassadenbegrünung ist wichtiger denn je.

Fassadenbegrünung Josefstadt
Lokale Agenda lud zur Informationsveranstaltung

Auch in der Josefstadt ist Fassadenbegrünung ein Thema. Um Anrainer zu informieren lud die Lokale Agenda in das Palais Strozzi. JOSEFSTADT. Fassadenbegrünung, Bepflanzung von Innengärten und auch Balkonblumen sind den Josefstädtern ein besonderes Anliegen. Um diesem wichtigen Thema mehr Raum zu geben, lud die Agenda Josefstadt vergangene Woche zu einer Infoveranstaltung ins Palais Strozzi ein. 50 Anrainer waren angemeldet, es kamen aber weitaus mehr. "Obwohl Begrünung immer aktueller...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Fassadenbegrünung ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch positiv für den Klimaschutz.
2

Umweltinitiative Fassadenbegrünung
Agenda Josefstadt lädt zum Umwelt-Info-Tag

Fassadenbegrünung als natürliche Klimaanlage wird immer beliebter. Dafür findet jetzt ein Informationstag in der Josefstadt statt. JOSEFSTADT. Die Sommermonate der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass Hitze in Städten unerträglich sein kann. Hohe Gebäude und asphaltierte Straßen lassen die Temperaturen weit über 30 Grad ansteigen. Um dem entgegenzuwirken, sind mittlerweile verschiedenste Projekte in der Entwicklungsphase. Eines davon ist die Fassadenbegrünung, die quasi als natürliche...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Mit Pflanzen auf den Fassaden wie in der Münzwardeingasse wirkt man gegen die Hitze im Bezirk.

Nachhaltige Maßnahmen
Klimaschutz made in Mariahilf

Der 6. Bezirk setzt auf nachhaltige Maßnahmen gegen die Hitze. MARIAHILF. Straßenräume mit Bäumen und Fassadenbegrünung kühlen ab. Genau deshalb setzt der Bezirk mindestens 20 neue Jungbäume und schafft damit Grüninseln.  Die Grüne Mariahilf und Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (SPÖ) wollen mit mehr Grün eine natürliche Klimaanlage für das Amtshaus in der Amerlingstraße. "Wir schauen gerade, ob eine Begrünung der Fassade unseres denkmalgeschützten Hauses möglich ist. Wir wollen auch den...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Sophie Brandl
Mit Gießpatenschaften, Baumscheiben und Co. soll Währing weiterhin ein grüner Bezirk bleiben.
1 1

Währings Bäume retten
Währings Grün erhalten

Gießpatenschaften, mehr Bäume und Fassadenbregrünung: Damit es wieder mehr grün im Bezirk gibt, ist die Hilfe der Anrainer gefragt. WÄHRING. Viele Bäume und genügend Grünflächen machen für viele Menschen einen wichtigen Faktor ihrer Lebensqualität aus – vor allem, wenn es um den Wohnort geht. Währing galt auch immer als ein grüner Bezirk. Doch die zunehmenden Belastungen durch den Klimawandel, wie heißere Sommer oder weniger Niederschlag, machen Währings Grün immer mehr zu schaffen. Seit...

  • Wien
  • Währing
  • Naz Kücüktekin
Straßenverkehr: Weniger Autos sowie mehr Fußgänger- und Radwege sollen zum Klimaschutz im Bezirk beitragen.

Wieden
Dem Klima etwas Gutes tun

Bis Juni erarbeitet der Bezirk eine Klimaschutzstrategie. Die Ansichten der Parteien sind unterschiedlich. WIEDEN. "Global denken, lokal handeln." Mit diesem Grundsatz will der 4. Bezirk einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Im Jahr 2007 ist die Wieden als erster Wiener Bezirk dem Klimabündnis Österreich als Mitglied beigetreten. In der Bezirksvertretung wurde nun mit allen Fraktionen eine gemeinsame Arbeitsgruppe eingerichtet. Bis Juni soll eine Klimastrategie ausgearbeitet und im...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Bezirkschef Georg Papai (2.v.r.) präsentiert die Grünwand.

Lärmschutz
Eine grüne Wand für "Florasdorf"

Bezirksvorsteher Georg Papai eröffnete eine begrünte Wand. Diese soll im Sommer für Kühlung sorgen. FLORIDSDORF. Zwischen Prager Straße und Katsushikastraße liegt das Wohnbauprojekt „Florasdorf – am Anger“. Aufgrund einer nötigen Lärmschutzwand in Richtung Prager Straße entschied man sich dort für eine begrünte Fassade. Dafür wurden langlebige Pflanzentröge an der Hausfassade montiert. Auf knapp 500 Quadratmetern Wandfläche wurden mehr als 10.000 Pflanzen 25 verschiedener Gattungen...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Barbara Schuster
Florian Teichmann, Andrea Mutter und ihre Studienkollegen werden von Jürgen Preiss (r.) von der MA 22 unterstützt.
1 1 3

Neulerchenfelder Straße: Uni-Projekt für begrünte Fassaden

Eine Gruppe Studenten hat sich zum Ziel gesetzt, die Neulerchenfelder Straße lebenswerter zu machen. Im Fokus steht vor allem die Begrünung von Hausfassaden. OTTAKRING. In den nächsten Jahren wird die Neulerchenfelder Straße von Studenten grüner gemacht. Auch die Bewohner sind sich einig: Die Straße könnte mehr Grün vertragen. "Mehr Bäume sind nicht möglich, deshalb haben wir den Fokus auf Fassadenbegrünung gesetzt, aber auch auf die Begrünung von Dächern und Innenhöfen", so Florian...

  • Wien
  • Ottakring
  • Sabine Ivankovits
Die grüne Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin Nikola Furtenbach vor dem Margaretner Amtshaus.

Forderung: Mehr Grün auf den Wiener Fassaden

Im Margaretener Umweltausschuss startet eine Diskussion über Fassadenbegrünungen öffentlicher Gebäude. Man will sich als Umweltmusterbezirk positionieren. MARGARETEN. Dass Margareten zu den dichtbesiedelsten innerstädtischen Bezirken in Wien gehört, ist nichts Neues. Auch dass die Möglichkeiten, neue Grünflächen zu schaffen, erschlossen sind, ist kein Geheimnis. Die Grünen haben nun allerdings einen Vorschlag, wie der Bezirk trotzdem grüner werden kann. "Da der Fünfte so derart dicht...

  • Wien
  • Margareten
  • Maria-Theresia Klenner
Grüne Fassaden wie hier in der Ankerbrotfabrik sind das Ziel von Vera Einzi und Gerold Steinbauer von "Grünstattgrau".
3 7 2

Die Kreta wird zur Musterstadt

Fassaden und Dächer sollen in den nächsten Jahren vermehrt begrünt werden. FAVORITEN. "Wir möchten vor allem die Natur in die Stadt zurückbringen", fasst Vera Enzi von "Grün statt Grau" ihr Ziel in einem Satz zusammen. In den nächsten fünf Jahren wird das Team um Enzi und Geschäftsführer Gerold Steinbauer die dicht verbaute Kreta begrünen. Allen voran werden geplante Dachgärten und Fassadenbepflanzungen im Grätzel bei der Umsetzung unterstützt. Flachdächer können einfach mittels extensiver...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Start für die "atmende Fassade" in der Ottakringer Straße. Bei der Begrünung haben die Hernalser Bezirkschefin Ilse Pfeffer (SPÖ) und Kurt Kasperak vom Bauherren List-Group vorbeigeschaut.
2 5

Strategien gegen die heiße Stadt

Wien heizt sich im Sommer immer mehr auf, dank dichter Verbauung und Klimawandel. Das Projekt "Urban Cool Down" untersucht in Währing, wie Hitzeinseln abgekühlt werden können. Was sicher ist: Mehr Grün hilft, und immer mehr öffentliche Gebäude bekommen eine bepflanzte Fassade. WIEN. Es ist heiß am Gertrudplatz. In der prallen Sonne ist ein kleiner Infostand aufgebaut. Rund um ihn herum stehen einige Tontöpfe mit der Aufschrift "Wüstenkühlschrank". Macht man den Deckel auf, merkt man: Darunter...

  • Wien
  • Christine Bazalka
Für mehr Grün im Bezirk: Bezirkschefin Silvia Nossek sowie Sabine Gehmayr und Amila Sirbegovic von der Gebietsbetreuung (v.l.).
2

Start für Fassadenbegrünung: Volksschule Köhlergasse wird bepflanzt

Als erstes Gebäude in Währing bekommt die Schule noch heuer ein grünes Außenkleid. WÄHRING. Sie kühlen, spenden Feuchtigkeit und Schatten, sehen hübsch aus und können Staub binden: Die Rede ist von Pflanzen, die in Form von Fassadenbegrünungen zur Verbesserung des Mikroklimas in dicht verbauten Grätzeln beitragen. Die immer heißer werdenden Sommer heizen den städtischen Raum zunehmend auf. Fassadenbegrünungen sind ein Mittel, um dieser Entwicklung ein wenig entgegenzuwirken. Die erste...

  • Wien
  • Neubau
  • Christine Bazalka
Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald (Mitte) gemeinsam mit der Obfrau der JVP Hietzing Barbara John und Bezirksrat Harald Mader.
1

Grüne Fassade für das Hietzinger Amtshaus

Schön ist es ja wirklich nicht: Der neuere Teil des Amtshauses soll eine grüne Fassade bekommen. HIETZING. Das weithin sichtbare Amtshaus am Hietzinger Kai soll hübscher und ökologischer werden. Denn: In der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung wurde einstimmig beschlossen, dass der neuere Trakt des Hauses eine begrünte Fassade erhalten soll. Der Hausteil Dommayergasse 12 ist ein 1970er-Jahre-Bau in Grau. Ästhetisch gesehen ist hier also viel Luft nach oben. "Die Begrünung des neuen...

  • Wien
  • Ottakring
  • Anja Gaugl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.