Alles zum Thema Flüchtlinge

Beiträge zum Thema Flüchtlinge

Politik
3..., 2..., 1... - das Band wird durchgeschnitten, das Asylheim eröffnet!
50 Bilder

ÖJAB-Haus nimmt unbegleitete Minderjährige auf
Asylheim in Greifenstein nach Renovierung eröffnet

GREIFENSTEIN. Wo vor kurzem noch der Boden gelegt, die Küche installiert, elektrische Leitungen gezogen wurden, ist heute schon fast alles pico bello. Das ÖJAB-Asylheim wurde Dienstag, 16. Oktobe 2018, nach einer dringend nötigen Grundsanierung wiedereröffnet. 19 unbegleitete Minderjährige wohnen hier, bis Ende Oktober sollen es bis zu 48 werden. Bereits seit 1956 nimmt das ÖJAB-Haus Greifenstein geflüchtete Personen auf und betreut sie in familiärer Atmosphäre. Mit dieser jahrzehntelangen...

  • 16.10.18
Politik
Asylheim wird am 16. Oktober eröffnet.
2 Bilder

Wiedereröffnung am 16. Oktober 2018
ÖJAB-Haus Greifenstein nimmt wieder Flüchtlinge auf

GREIFENSTEIN / NÖ (pa). Nach der dringend nötigen Grundsanierung in den vergangenen Monaten werden im Interkulturellen Wohnheim im niederösterreichischen Greifenstein an der Donau nun wieder geflüchtete Menschen aufgenommen. Maximal 48 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sowie junge Erwachsene werden künftig im ÖJAB‐Haus Greifenstein wohnen. Teilweise sind sie schon eingezogen. Sie werden dort pädagogisch betreut, erhalten eine geordnete Tagesstruktur, Deutschunterricht und...

  • 12.10.18
Lokales
Flashmob vor der Landesfeuerwehrschule in Tulln.
12 Bilder

Freiwilligenpreis
Flashmob vor "Henri"-Preisverleihung

TULLN / NÖ. In diesen Stunden wird Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) den Einsatz von Freiwilligen mit dem sogenannten "Henri" ehren. Unter den Nominierten (Anmerkung: Die Preisträger werden vom Roten Kreuz ausgewählt) ist auch Nadja Lehner, Initiatorin einer Kampagne für den Erhalt des Flüchtlingshauses St. Gabriel. Und genau dieses soll jedoch – laut FP-Landesrat Gottfried Waldhäusl – geschlossen werden. 15.000 Menschen fordern den Erhalt des Heimes in einer Petition auf...

  • 02.10.18
Politik
"Wir hatten ein simples Prinzip: Wir sind die Opposition, im Zweifel sind wir dagegen.", sagt Madeleine Petrovic zu den Anfängen der Grünen. Nach ihrem Ausscheiden aus dem Landtag in Niederösterreich mit 22. März 2018, genießt die grüne Gallionsfigur ihr "unpolitisches Leben".
9 Bilder

Hat Sie Novomatic schon angerufen, Madeleine Petrovic?

Nach 20 Jahren im niederösterreichischen Landtag zog sich Madeleine Petrovic zurück. Im Interview mit den Bezirksblättern Niederösterreich zieht die grüne Gallionsfigur Bilanz über interne Fehler, indianische Weisheiten und welchen Satz die Menschen in Niederösterreich auf keinen Fall hören wollen. Sie sind seit 22. März nicht mehr im NÖ-Landtag. Beginnt jetzt Ihr unpolitisches Leben? Nein, sicher nicht. Ich werde die Kollegen im Landtag und im Bund unterstützen. Ich sehe trotz der schwierigen...

  • 14.05.18
  •  1
Lokales
Tullns Stadt-Chef Peter Eisenschenk fordert "volle Härte des Gesetzes".

Tulln verweigert Zuteilung weiterer Flüchtlinge

Nach Missbrauch eines 15-jährigen Mädchens in Tulln: Stadt-Chef Eisenschenk fordert "volle Härte des Gesetzes". TULLN. In den letzten Stunden haben sich die Hinweise verdichtet, dass in Tulln wohnhafte Flüchtlinge ein Mädchen vergewaltigt haben. Die Stadt verweigert bis auf weiteres die Zuteilung weiterer Flüchtlinge nach Tulln. Die Betreuung jener Asylwerber, die sich bereits in Tulln befinden und die sich an die hier geltenden Regeln und Gesetze halten, wird fortgesetzt. "Null...

  • 16.05.17
  •  1
Lokales
Bei den drei IOM-Trainings waren jeweils rund 25 TeilnehmerInnen dabei – hier beim dritten Termin u.a. Integrationsstadträtin Elfriede Pfeiffer (2.-4.v.l.), Mag. Katharina Benedetter, Leiterin der Integrationsabteilung bei der IOM und Karin Wolfahrt, Projektverantwortliche bei der Stadtgemeinde Tulln.
2 Bilder

Flüchtlingshilfe: Tulln als Best Practice-Beispiel

Im Vorjahr wurde die Stadtgemeinde Tulln zur Teilnahme an einem internationalen Pilotprojekt ausgewählt. TULLN (red). Die UN-Organisation IOM (Internationale Organisation für Migration) hat vor ca. einem Jahr Gemeinden aus 4 EU-Ländern ausgewählt, um die jeweiligen Rahmenbedingungen der Integration von Flüchtlingen zu erheben, daraufhin individuell angepasste Leitfäden zur Optimierung zu erstellen und diese an die beteiligten Personen weiterzugeben. Tulln wurde aufgrund der gut organisierten...

  • 13.04.17
Lokales
Nicholas Mortimore, Elfriede Pfeiffer, Peter Eisenschenk, Stefanie Jirgal, Karin Wolfahrt, Alfred Lauber und Susanne Schimek.
26 Bilder

Dankestreffen für Flüchtlingshelfer

TULLN. "Uns ist in den letzten Jahren sehr sehr viel gelungen und wir können stolz darauf sein, wie stark wie alle gemeinsam in dieser Situation zusammen geholfen haben", so Bürgermeister Peter Eisenschenk in seiner Rede. "Es wurden aber auch viele Beziehungen aufgebaut und es entstanden auch viele Freundschaften zwischen den Hilfesuchenden und Hilfegebenden. Es ist heutzutage nicht mehr üblich, mit soviel Menschlichkeit zu helfen und daher spreche ich heute meinen Dank an alle aus", so...

  • 18.02.17
Freizeit
Die Fluechtlingsrevolution von

Die neue Völkerwanderung

BUCH-TIPP: "Die Flüchtlings Revolution" Auf der Welt sind insgesamt etwa 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Und jeder dieser Menschen hat seine Geschichte zu erzählen: Diese Geschichten wurden von verschiedenen Reportern aufgeschrieben und das Buch gibt sie wieder, Ideen, Pläne und Hoffnungen. Dass sich die Welt durch diese Krise verändert, ist unbestreitbar, vielleicht gibt es sogar einen Weg wie die Welt davon "profitieren" kann. Pantheon Verlag, 352 Seiten, € 17,50 Weitere...

  • 13.01.17
Freizeit

Brisantes Thema, rasanter Thriller

BUCH TIPP: Jennifer B. Wind – "Als der Teufel erwachte" Dem Bestseller "Als Gott schlief" folgt "Als der Teufel erwachte" – der Titel verspricht nicht zu viel! Mit grausamen Methoden arbeitet ein Schlepperring, wie die Ermittler Jutta Stern und Thomas Neumann an den Leichen im Kofferraum eines Autos fest stellen. Bestsellerautorin Jennifer B. Wind aus Niederösterreich verpackt das aktuelle Thema Flucht und Hoffnung in einem rasenden Kriminalfall, in dem auch die Ermittler an ihre Grenzen...

  • 29.11.16
Lokales
Bürgermeisterin Josefa Geiger, Wisam Alshmari, GGR Susanne Arnold, Majd Alnashar, GGR Gerhard Obermaißer, Gemeinderat und Obmann des Unabhängigen Vereins zur Unterstützung hilfsbedürftiger Flüchtlinge in der Marktgemeinde Sieghartskirchen Christian Rohr;

Brücke wurde erneuert

Brücke in Sieghartskirchen erstrahlt durch die Arbeit von Flüchtlingen im neuen Glanz SIEGHARTSKIRCHEN (red). Flüchtlinge dürfen maximal 4 Euro pro Stunde verdienen und maximal 110 Euro im Monat – somit dürfen diese nur 27 Stunden im Monat arbeiten. Um diese Arbeitszeit sinnvoll für die Gemeinschaft einzusetzen, helfen die Flüchtlinge in der Marktgemeinde Sieghartskirchen an vielen Stellen gemeinnützig mit, unser Ortsbild zu verschönern, so auch bei der Brückenrenovierung in der...

  • 27.10.16
Lokales
Hier sollen die Minderjährigen vom Verein Menschen Leben betreut werden.
3 Bilder

Plan: Neues Asylheim in St. Andrä-Wördern

Verein Menschen Leben betreut zehn unbegleitete Minderjährige SANKT ANDRÄ-W. In der 7.400 Seelen-Gemeinde gehen die Wogen hoch: Der Verein Menschen Leben wird ab Anfang/Mitte November in der Dammstraße zehn unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreuen. Zudem sollen zwei Notplätze geschaffen werden, die Burschen sind zwischen 14 und 18 Jahre, informiert Pressesprecher Jörg Trobolowitsch, und dass "derzeit die baulichen Adaptierungen am Gebäude vorgenommen werden". Dass man nicht vorab...

  • 17.10.16
  •  3
Lokales
Absolventen des A2-Deutschkurses in der Hebebühne aus Syrien, Iran und Irak nach der erfolgreich bestandenen Prüfung durch den Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) in Tulln.

Erfolgreicher Abschluss der Deutschkurse in Tulln

TULLN (red). Kürzlich haben die Teilnehmer des Deutschkurses auf dem Niveau "A2" beim Verein Hebebühne Tulln erfolgreich die zertifizierte Prüfung durch den österreichischen Integrationsfonds bestanden. Für Oktober sind bereits weitere Kurse geplant, möglich sind geförderte Kurse in den Sprachniveaus A1, A2, B1 und B 2. In allen Sprachkursen wird auf Basis des modernen Sprachunterrichts "Deutsch als Zweitsprache" in einer kommunikativen Ausrichtung mit Praxis- und Alltagsorientierung...

  • 24.08.16
  •  1
Lokales
Wisam Alshmari, Bürgermeisterin Josefa Geiger, Gemeinderat und Obmann des
Unabhängigen Vereins zur Unterstützung hilfsbedürftiger Flüchtlinge in der Marktgemeinde Sieghartskirchen Christian Rohr, Abraham Melkonian, Bauhofleiter Helmut Fitz;

Sieghartskirchen integriert Flüchtlinge

SIEGHARTSKIRCHEN (red). Die Flüchtlinge in der Marktgemeinde Sieghartskirchen erhalten hoch motivierter Betreuung durch die Plattform Flüchtlingshilfe und in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Sieghartskirchen wurden diese neuen Gemeindebürger nun bereits wie im Herbst wieder in die Arbeitswelt integriert. Die Flüchtlinge unterstützen nun die Bauhofmitarbeiter der Marktgemeinde Sieghartskirchen bei der Grünraumpflege. „Ich freue mich, dass wir durch den Einsatz der Flüchtlinge in der...

  • 25.07.16
Lokales
Rot-Kreuz-Abteilungsleiterin Cornelia Raderer mit Atena, die seit Weihnachten im Bezirk Tulln lebt und zur Schule geht.

"Thank you for everything"

Deutsch-Kurse, Taxi-Dienste und Sozialnachmittage: So funktioniert Integration im Bezirk. BEZIRK TULLN. Vor einem Jahr begann der Höhepunkt der Flüchtlingswelle. Die Bezirksblätter haben sich im Bezirk Tulln umgesehen, wie die Lage in den Gemeinden ist und wie die Fortschritte bei der Integration sind. "Es ist schon alles vorbereitet: Die Wohnung, die Lehrer und auch die Pfarre ist involviert", sagte Grafenwörths Bürgermeister Alfred Riedl vor einem Jahr, als er in der Gemeinde die erste...

  • 18.07.16
Lokales
Die Kinder der Neuen Mittelschule Fels-Grafenwörth haben warme Sachen für Asylwerber gesammelt.

Flüchtlingshilfe an der NMS-FelsGrafenwörth

GRAFENWÖRTH (red). Um den kalten Winter erträglich zu machen, werden für die Flüchtlinge an der Schule Winterkleidung und Decken gesammelt. Die Orsstelle des Roten Kreuzes in Gföhl sammelt die Hilfsgüter und bringt sie mit einem Autokonvoi unter der Leitung von Georg Jachan zu den Flüchtlingslagern an den Grenzen.

  • 22.01.16
Lokales
Ein Teil des Tullner Flüchtlingshilfe-Teams mit zwei der eigens erstellten „Welcome Guides“: Wolfgang Apfelthaler (Plattform Flüchtlingshilfe Tulln), Dominik Binder (Rotes Kreuz), Bürgermeister Peter Eisenschenk, Stefanie Jirgal, Michael Haimerl (beide Pl

Aktive Betreuung für Asylwerber

Werte-Vermittlung, Deutsch und Beschäftigung TULLN (red). Derzeit sind etwa 130 Flüchtlinge in Tulln untergebracht – einerseits in privaten Unterkünften, andererseits in den fünf Wohncontainer-Standorten, die seit kurzem alle besetzt sind. Besonders hier wird unter Zusammenarbeit aller Kräfte daran gearbeitet, die Personen über Werte, Geschlechterverhältnisse und Umgangsformen aufzuklären, ihnen die deutsche Sprache beizubringen und sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten anzubieten. „Europaweit...

  • 15.01.16
  •  1
Lokales

„Schritte der Begegnung – Flüchtlinge und Wir“

Informationsabend im Turnsaal der NMS in Wagram GRAFENWÖRTH (red). Ziel der Veranstaltung am 9.Dezember war es, der Dorfgemeinschaft einerseits Informationen zu bieten, andererseits auch die Möglichkeiten der Mithilfe in der Betreuung und Organisation aufzuzeigen. Am 10. Dezember bezog im Pfarrhof in Feuersbrunn ein syrisches Ehepaar eine Wohnung. Nun soll gemeinsam eine große Schar an Freiwilligen gefunden werden, die bei im Ort eine strukturierte Flüchtlingsbetreuung möglich macht. Und die...

  • 11.12.15
Lokales
Sevag Rasho, Franz Bowischill, Richard Wolfsberger, Bu?rgermeisterin Josefa Geiger, Riyad
Al-Muyad, Gemeinderat Christian Rohr, Bauhofleiter Helmut Fitz

Flüchtlinge in Sieghartskirchen in Arbeitswelt integriert

SIEGHARTSKIRCHEN (red). Die Flüchtlinge in der Marktgemeinde Sieghartskirchen erhalten hoch motivierte Betreuung durch die Plattform Flüchtlingshilfe und in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Sieghartskirchen wurden diese neuen Gemeindebürger nun auch in die Arbeitswelt integriert. Bereits vergangene Woche begannen die Flüchtlinge Ihren Dienst in der Öffentlichkeit und unterstützen nun die Bauhofmitarbeiter der Marktgemeinde Sieghartskirchen bei der Grünraumpflege. „Ich freue mich, dass wir...

  • 13.11.15
Lokales

Rotes Kreuz übernimmt Flüchtlingsbetreuung

Nach SLC-Europe-Absage werden Asylwerber nun von Rotem Kreuz bei Wohncontainer-Standorten betreut. TULLN (red). „Wir sind da um zu helfen.“ Gemäß diesem Motto übernimmt das Rote Kreuz Tulln nach den Transitquartieren in der Landesfeuerwehrschule und der Messe Tulln nun auch die Grundversorgung in den kommenden fünf Wohncontainer-Unterkünften in der Stadtgemeinde Tulln. Wie bereits mehrfach berichtet, hat sich die Stadtgemeinde anstatt eines Containerlagers für fünf kleinere Standorte zu...

  • 09.11.15
Lokales
4 Bilder

FF Grafenwörth: Dritter Einsatz für Flüchtlingshilfe

GRAFENWÖRTH/SALZBURG (red). Nach den Materialtransporten nach Traiskirchen und Nickelsdorf im September hatte das Rote Kreuz am 26. Oktober erneut den Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverband um logistische Unterstützung gebeten. Ziel diesmal: Die Schwarzenbergkaserne in Salzburg. Im Konvoi nach Salzburg Wie bereits bei den letzten Malen war auch diesmal wieder jede Menge Material zum Aufbau einer Zeltstadt im Zentrallager des Roten Kreuzes in Wien abzuholen und zum Zielort zu...

  • 28.10.15
Lokales
David Likar, Raphaela und Olivia Wagner, Remo Pascutti;

"Tonspuren" für Flüchtlinge

Benefizkonzert im Kulturpavillion SIEGHARTSKIRCHEN (red). Viel Melodie, mehrstimmiger Gesang und eine eigene Interpretation oft bekannter, zeitgenössischer Songs – das erwartet Sie beim Benefizkonzert der Gruppe TONSPUREN am Samstag, dem 7. November 2015 um 17:00 Uhr im Kulturpavillon Sieghartskirchen. Im Anschluss an das Benefizkonzert erwarten Sie kulinarische Schmankerln am Buffet. „Ein Abend der Freude bereiten, aber auch zum Nachdenken anregen soll.“, so Musiker Remo Pascutti. Die...

  • 16.10.15
Lokales
Karin Baumgartner, Christian Rohr, Josefa Geiger, August Stanzl, Susanne Arnold, Klaudia Wagner, Maria Haider

Sieghartskirchner helfen Flüchtlingen

Plattform etabliert sich: Hilfe für die Asylwerber SIEGHARTSKICHEN (red). "Wir wollen gemeinsam helfen...". Unter diesem Motto wurde die Plattform "Flüchtlingshilfe Sieghartskirchen"" gegründet, in der sich die Pfarre Sieghartskirchen, der unabhängige Verein zur Unterstützung hilfsbedürftiger Flüchtlinge in Sieghartskirchen, das Rote Kreuz Sieghartskirchen, die ADRA Flüchtlingshilfe und private Helfer offen und parteiunabhängig abstimmen und koordinieren. Derzeit sind im Gemeindegebiet von...

  • 15.10.15
Lokales
5 Bilder

"Tulln hilft" ist nun online

Bezirkshauptstadt will im Netz Ehrenamtliche koordinieren: Flüchtlinge werden um den 21. Oktober erwartet. TULLN. "Schön, dass wir endlich Gesichter zu den Namen sehen", sagt Stefanie Jirgal. Im Rahmen des Infoabends für Helfer/Ehrenamtliche im Tullner Atrium zeigten sich Stefanie Jirgal und Simona Hübl von der Hilfsbereitschaft der Tullner begeistert. Den beiden ist es gelungen, mit der Facebook-Gruppe "Tulln hilft" innerhalb kürzester Zeit 1.192 Mitglieder zu gewinnen. "Damit haben wir nicht...

  • 05.10.15
Lokales

Die Flüchtlingswelle rollt weiter - die Hilfe aber auch

HELFEN - eine Herzensangelegenheit? Bezirk Tulln und viele ehrenamtliche Helfer Die Teilnahme beim gestrigen Infoabend von der Stadtgemeinde Tulln hat mein Gefühl bestätigt - Helfen ist doch Ehrensache. Die Redner und Berichte der einzelnen Institutionen (Rotes Kreuz, Pfarre St. Stefan, Pfarre St. Severin, Stadtgemeinde Tulln, Gründerinnen der Plattform "Tulln hilft", Caritas) haben meine letzten Fragen und Zweifel ausgeräumt. Die Hilfe für die neu ankommenden Transitflüchtlinge bzw. bald...

  • 29.09.15
  •  1
  •  1
  • 1
  • 2