.

Harald Fischer

Beiträge zum Thema Harald Fischer

Aktion

Zu viele Tankstellen?

In seinem Leserbrief hat Harald Fischer eine "Überversorgung" mit Tankstellen in der Region kritisiert. Bekanntlich ist ja eine weitere an der A2-Auffahrt in Bad Vöslau geplant. Kürzlich wurde dafür ein riesiges Grundstück zur Aufschließung freigegeben. Im Wirtschaftsteil der Tageszeitung "Die Presse" habe ich heute, am 20. November, einen Artikel unter dem Titel "Wer kauf jetzt noch einen Ölkonzern?" gelesen. Die Saudis haben ja Schwierigkeiten beim Verkauf ihrer Aktien. Ich dachte mir, das...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Leserbrief zum Thema "Tankstelle in Bad Vöslau"

Im Wirtschaftsteil der Tageszeitung "Die Presse" habe ich heute, am 20. November, einen Artikel unter dem Titel "Wer kauf jetzt noch einen Ölkonzern?" gelesen. Die Saudis haben ja Schwierigkeiten beim Verkauf ihrer Aktien. Ich dachte mir, das passt dazu, dass nichts desto trotz in Bad Vöslau eine weitere Tankstelle geplant wird. Es wäre die sechste im Umkreis von rund drei Kilometern. Die fünfte wurde vor kurzem bei der Auffahrt Kottingbrunn eröffnet. Macht sich da irgendwer Gedanken - und wenn...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Gemeindebundpräsident Alfred Riedl mit Harald Fischer und Bundeskanzler Sebastian Kurz.
2

Auszeichnung
Rotes Kreuz: Bundes-Ehrenzeichen für Harald Fischer

WIEN/BRUCK/L. Der 5. Dezember ist der "Internationale Tag des Ehrenamtes" der heute gemeinsam vom Bundeskanzleramt und dem Niederösterreichischen Gemeindebund mit der Auszeichnung von 50 Persönlichkeiten gefeiert wurde. Harald Fischer, Rot Kreuz-Bezirksstellenleiter, ist einer von sieben Niederösterreichern die heute die hohe Auszeichnung in Empfang nehmen durften. Diese vertreten unterschiedliche ehrenamtliche Bereiche aus allen Bundesländern, von der Freiwilligen Feuerwehr, der Wasser- und...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
1 1 10

Donau: Bundesheer-Übung wurde zum Ernstfall

HAINBURG/D. Junge Männer lernen im Zuge ihres sechsmonatigen Grundwehrdienstes das Leben als Soldat kennen. Viele von ihnen entscheiden sich genau in dieser Zeit für eine Berufslaufbahn beim Heer. Damit sich auch Frauen ein Bild davon machen können, was der Beruf als Soldatin mit sich bringt, gibt es das "Girls´Camp". Heuer meldeten sich 60 junge Frauen an um in der Zeit vom 31. August bis 2. September kennenzulernen, was es heißt, beim Militär zu arbeiten.  Aus der Übung wurde ein Ernstfall...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak

Videos: Tag der offenen Tür

V. Kilian (li.), H. Fischer u. E. Schöner begleiteten den Sinne-Parcour.
1 21

Rotes Kreuz Bruck feiert den Sommer

Nach den hitzigen Tagen, mit weit über 30 Grad Celsius, folgte prompt das Sommerfest des Roten Kreuzes. BRUCK/L. (Nim). Die Jahrmarktstimmung wurde mit Schirmbar, DJ Bühne, Vergnügungspark und dem Festzelt mit Live Musik abgerundet. "Als Highlight gab es wieder ein großes Feuerwerk, das mittlerweile fast schon Tradition geworden ist", so Bezirksstellenleiter Harald Fischer. Spenden wurden auch für das Projekt "Fo(u)r Senses" gesammelt. "Wir haben einen Parcour aufgebaut, den man mit...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
Nachwuchssanitäter: Raffael Fleischer (li.) u. Lukas Hareter.
1 1 23

Frühlingserwachen beim Empfang des Roten Kreuzes

BRUCK/L. (Nim). Der Frühlingsempfang sorgte für gute Stimmung bei den winterlichen Temperaturen. „Bei diesem Empfang möchten wir einfach einen Dank für die unterstützenden Mitglieder aussprechen“, berichtet Bezirksstellenleiter Harald Fischer und ergänzt, „viele Unterstützer sind schon seit einem halben Jahrhundert dabei, wie auch Rudolf Haas.“ Unter den Ehrengästen waren unter anderem auch Vizepräsidentin des Roten Kreuzes Elfriede Wilfinger und LAbg. Gerhard Schödinger. Die neue Generation...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
Harald Fischer, Nadine Scheriau, Natalie Wascher, Thomas Tabojer (v. l.) und Jürgen Petritz (vorne)
1

Vereinsjubiläum: SV Himmelberg feiert 40 Jahre

HIMMELBERG (stp). Ein Jubiläum gibt es diese Woche in Himmelberg zu feiern. Der SV Himmelberg darf 40 Jahre Vereinsgeschichte bejubeln. Unter Obmann Andreas Mattersdorfer und Werner Jöbstl wurde der Verein 1976 gegründet. Im August des Folgejahres bestritt man das erste Meisterschaftsspiel. Zwei Mal Vizemeister In der Saison 1985/86 schnupperte man ein erstes Mal am Aufstieg in die 1. Klasse und beendete die Saison als Vizemeister. Diesen Erfolg konnte man 1988/89 wiederholen. "Seit der...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Stefan Plieschnig
Günther Jordan trat als Trainer des SV Himmelberg zurück. Er nimmt sich eine Auszeit
1

Ein skandalträchtiger Abbruch

HIMMELBERG. Die Amtszeit von Himmelberg-Trainer Günther Jordan ist zu Ende. Eigentlich schon seit dem Spiel gegen Weitensfeld. "Das nächste Spiel gegen Ferlach habe ich noch mitbetreut, aber danach war Schluss", sagt er. Warum er in dieser Phase der Meisterschaft, in der dritten Runde, diesen Schritt setzte, erklärt er: "Ich habe mir das reiflich überlegt. Meiner Erwartungshaltung konnte ich nicht mehr gerecht werden. Die Luft ist draußen. Dazu kommt, dass es beruflich - ich bin selbstständig -...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Erich Hober
Der designierte Bezirksstellenleiter Harald Fischer mit Schriftführer Florian Schodritz.

Rotes Kreuz Bruck wählt neuen Bezirksstellenleiter

BEZIRK (sawa). Am 1. Februar wird der neue Bezirksstellenleiter offziell gewählt. Bereits jetzt ist bekannt, wer das Amt die nächsten zweieinhalb Jahre bekleiden wird: Der 38-jährige Bezirkskommandant Harald Fischer, der seit 1989 beim RK ist. „In der Vergangenheit war es etwas unruhig, derzeit läuft es recht gut. So soll es auch weitergehen", so Fischer. Momentan befindet sich das Rote Kreuz Bruck/Leitha unter dem Kuratel des Niederösterreichischen Landesverbandes. Bezirkstellenkurator ist...

  • Bruck an der Leitha
  • Sarah Wallmann
Das Rote Kreuz rückte mit vier Rettungsteams aus Bruck, Götzendorf, Hainburg und Marchegg an.

Höflein: Schulbus prallt gegen Kleintransporter

HÖFLEIN/SCHARNDORF (sawa). Aufgrund der winterlichen Fahrverhältnisse prallte der Kleintransporter zwischen Höflein und Scharndorf frontal gegen den voll besetzten Bus. Die 18 Businsassen (vorwiegend Kinder und Jugendliche) und der Busfahrer blieben größtenteils unverletzt. Lediglich eine 12-, eine 15- und eine 18-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Der 21-jährige Transporter-Lenker, dem vor einger Zeit bereits der Führerschein abgenommen worden war, wurde mit schweren Verletzungen ins UKH...

  • Bruck an der Leitha
  • Sarah Wallmann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.