Hilfe

Beiträge zum Thema Hilfe

Lokales
Die Aufräumarbeiten in Obdach dauern an.

Nach Katastrophe
Unwetter-Hilfe für Obdach beantragt

Das Land soll am Donnerstag Hilfe in Höhe von 4 Millionen Euro beschließen. OBDACH. Die Endabrechnung ist eingetroffen. Nach dem verheerenden Unwetter vor zweieinhalb Wochen, bei dem die Gemeinde Obdach zum Katastrophengebiet erklärt werden musste, ist nun die endgültige Schadenssumme bekannt. Diese beträgt über 4 Millionen Euro. Den größten Teil davon macht die Wiederherstellung der Gemeindestraße im Lavantgraben aus, die auf einer Länge von mehreren Kilometern teils weggerissen und...

  • 10.09.19
Lokales
200.000 Fans werden in Spielberg erwartet - eine Herausforderung für die Einsatzkräfte.
2 Bilder

MotoGP
Routine der Einsatzkräfte ist gefragt

Polizei, Rotes Kreuz und Feuerwehr haben sich bestens auf die Großveranstaltung vorbereitet und punkten mit viel Erfahrung. SPIELBERG. Es gibt einige Parallelen zwischen den beiden Königsklassen in Spielberg: Wie bei der Formel 1 werden am kommenden Wochenende auch beim MotoGP über 200.000 Fans im Murtal erwartet, diese werden großteils in Orange gekleidet sein. Allerdings diesmal nicht Max Verstappen, sondern KTM zujubeln. Und die Einsatzkräfte werden auch diesmal wieder bestens vorbereitet...

  • 07.08.19
Lokales
Daniela Bärnthaler und Christian Schiester helfen den Einheimischen. Foto: Sail & Run
2 Bilder

Murtaler helfen im Katastrophengebiet

Die Weltumsegler Daniela Bärnthaler und Christian Schiester haben die Erdbeben auf Lombok miterlebt. MURTAL. "Wir sitzen am Deck der "El Toro", abends 20 Uhr indonesische Ortszeit, als plötzlich ein lautes Rumpeln unser 34 Tonnen schweres Boot durchschüttelte. Nur wenige Meter vom Ufer entfernt - in der Medana Marina Lombok. Ein zweites Nachbeben nach wenigen Minuten erschütterte nochmals die gesamte Insel und löst eine Tsunami-Warnung der Behörden aus. Wir verlassen fluchtartig die Bucht,...

  • 07.08.18
Lokales
Die kleine Alina hat sich entschlossen, kranken Kindern zu helfen. Foto: Seifter

Kleines Mädchen spendet Locken

Achtjährige aus Mariahof möchte damit kranken Kindern helfen. NEUMARKT. Mit großem Stolz auf ihre Lockenpracht schwebt die achtjährige Alina aus Mariahof unbekümmert und fröhlich durch die Gegend. Bis sie eines Tages im Fernsehen gesehen hat, dass sehr viele kranke Kinder ihre Haare verlieren. Sie informierte sich über den „Verein Haarfee“ und jener Non-Profit-Organisation, die Kindern hilft, die ihr eigenes Haar durch dramatische Schicksalsschläge verloren haben. Hilfe Dadurch verlieren...

  • 25.05.18
Lokales
Die Feuerwehren arbeiten derzeit mit Decken als Sichtschutz. Foto: FF/Zeiler

Feuerwehr: "Die Neugier nimmt nicht ab"

Regionale Einsatzkräfte begrüßen neues Gesetz gegen Schaulustige. MURTAL/MURAU. Es ist ein Phänomen im digitalen Zeitalter: Bei einem Verkehrsunfall versammeln sich immer öfter Schaulustige und zücken ihre Smartphones, um Bilder zu machen, anstatt Hilfe zu leisten. Im schlimmsten Fall behindern sie dabei auch noch die Arbeit der Einsatzkräfte. Anpacken So einen Vorfall gab es zu Beginn des Jahres auch in Fohnsdorf. „Das Hauptproblem liegt sicher im urbanen Bereich, aber auch bei uns häufen...

  • 24.05.18
Lokales
Blutspender werden vom Roten Kreuz derzeit dringend benötigt. Foto: ÖRK

Das Blut wird knapp

Rotes Kreuz im Murtal und in Murau bittet Blutspender um Hilfe. MURTAL/MURAU. Das Blut in der Steiermark wird knapp. „Aktuell ist der Bedarf an Blutkonserven wesentlich höher als das Spenderaufkommen. Das Notfallmedikament Nummer 1 droht somit knapp zu werden“, sagt Johann Fetka, Bezirksblutspendereferent in Murau. Hilfe „Deshalb brauchen wir Ihre Hilfe, damit der Betrieb weiterlaufen kann“, appelliert Fetka an die spendenbereiten Murauer. Das Rote Kreuz Murau hat bereits reagiert und für...

  • 02.05.18
Lokales
Das Rote Kreuz braucht Unterstützung. Foto: RK

Die Helfer suchen Hilfe

Rettungssanitäter und Zivildiener sind beim Roten Kreuz derzeit gefragt. MURTAL. Ein starkes Team, eine gute Ausbildung und nicht zuletzt eine sinnvolle Beschäftigung sind die Vorteile eines Engagements beim Roten Kreuz. Die freiwilligen Helfer sind derzeit wieder auf der Suche nach Personal. „Wir haben derzeit einen erhöhten Bedarf an Zivildienern, die Situation wird sich auch in den kommenden Monaten nicht bessern“, sagt der Knittelfelder Bezirksgeschäftsführer Aldo Striccher. Für die...

  • 23.02.18
Lokales
Die Caritas Steiermark bietet den Hochwasseropfern Soforthilfe an.

Soforthilfe der Caritas für die Hochwasseropfer in der Steiermark

Die heftigen Unwetter in Teilen der Obersteiermark haben Spuren hinterlassen. Zerstörte Häuser und Geschäfte. Einrichtungen und Kleidung, die unbrauchbar geworden sind. Die Unwetter der vergangenen Tage haben in der Obersteiermark ein Bild der Verwüstung hinterlassen. Den am schlimmsten Betroffenen stellt die Caritas unbürokratisch eine finanzielle Soforthilfe zur Verfügung. In einem ersten Schritt wird die Caritas Steiermark 50.000 Euro aus ihrem Katastrophenfond an 60 betroffene Haushalte...

  • 09.08.17
  •  9
Lokales
Schelling, Kurz, Schützenhöfer, Schickhofer und Lang in der Grazer Burg. Foto: steiermark.at/Streibl

"Die Katastrophe gemeinsam bewältigen"

Bund und Land sagen rasche und unbürokratische Hilfe zu. MURTAL/MURAU. Während Bundeskanzler Christian Kern sich gerade bei der Einsatzleiter-Sitzung in Oberwölz ein Bild von den Unwetterschäden machte, wurde in der Grazer Burg rasche Hilfe für die Betroffenen zugesichert. Neben Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und seinem Vize Michael Schickhofer waren auch die Minister Sebastian Kurz und Hans-Jörg Schelling sowie die Landesräte Johann Seitinger und Anton Lang...

  • 07.08.17
  •  1
Politik
Claudia Klimt-Weithaler, Renate Pacher und Karin Gruber. Foto: Verderber

"Schön, wenn man helfen kann"

KPÖ unterstützte 146 Murtaler mit Geld aus dem Sozialfonds. KNITTELFELD. Schnell und unbürokratisch will die KPÖ bedürftigen Steirern helfen. Grundlage ist der Sozialfonds, der mit Politikergehältern gespeist wird. Seit über zehn Jahren gibt es diesen Fonds mittlerweile auch in der Obersteiermark. KPÖ-Politiker haben sich selbst eine Gehaltsobergrenze von 2.300 Euro auferlegt. Die Mehreinkünfte kommen eben in den Sozialfonds. Seit 2005 wurden so steiermarkweit über 1,8 Millionen Euro...

  • 26.01.17
  •  1
Lokales
Kindern eine helfende Hand reichen – das soll mit dem Patenprojekt erreicht werden.
3 Bilder

Paten für Kinder, die es nicht so leicht haben ...

Grazerinnen starten Projekt zur Unterstützung von Kindern mit psychisch kranken Eltern. Es ist ein tragische, eine schwerst belastende Situation: Ein Elternteil leidet unter einer psychischen Erkrankung, meistens dreht es sich um die Mutter – für die Kinder eine Achterbahn der Gefühle: Wie ist die Mama heute drauf? Geht es ihr besser, geht es ihr schlechter? Eine permanente Unsicherheit für die Kinder, ein stetes Bangen und Zittern. 3.000 betroffene Kinder Allein in Graz leben rund 3.000...

  • 04.10.16
Lokales
Das Netzwerk "Menschen im Murtal" trifft sich einmal im Monat zum Informationsaustausch. Foto: Leitner

Netzwerk für Menschen im Murtal

Organisationen, Vereine und Privatpersonen haben sich zusammengeschlossen, um Flüchtlinge zu unterstützen. MURTAL. Vor einem Jahr sind die ersten Flüchtlinge in den Bezirk gekommen. Hilfe wurde vom ersten Tag an benötigt - aus diesem Grund haben sich zahlreiche haupt- und ehrenamtliche Menschen und Organisationen zum Netzwerk "Menschen im Murtal" zusammengeschlossen. Dieses Netzwerk umfasst neben Betreuungsorganisationen wie Caritas, Diakonie Flüchtlingsdienst und Hilfsforum unter anderem auch...

  • 15.01.16
Leute
123 Bilder

Wir Sagen Danke im Murtal!!!

Konzert in Pöls für einen GUTEN Zweck Warum nicht helfen und auch mal DANKE sagen meinten die Gemeindebürger und alle FREUNDE des MURTALS... einfach HELFEN zum richtigen ZEITPUNKT Wo: HILFE, A T, 54498 Withee auf Karte anzeigen

  • 07.11.15
Lokales
WB-Stadtgruppenobmann Ing. Bernd Hammer und Organisationsreferent Mag. Peter Scheriau mit der Judenburger Landschafts-Apothekerin Mag. Valerie Odelga und Kindern bei der Präsentation dieser Wirtschaftsbund-Aktion für mehr Sicherheit.

Foto: Pfister

Judenburger Betriebe helfen, wenn Menschen in Not sind

Wirtschaftsbund-Unternehmen sind "Für dich da!" In Judenburg fiel kürzlich der Startschuss. Medien melden einen brutalen Überfall auf vier Schüler in der Grazer Sackstraße. Die Kinder im Alter von elf bis zwölf Jahren waren in der Mittagszeit unterwegs, als sie überfallen und verprügelt wurden. Erst durch das beherzte Einschreiten von Passanten konnten die Täter in die Flucht geschlagen werden. Was wäre wohl passiert, wenn keine Passanten in der Nähe gewesen wären? Aktionsstart in...

  • 28.07.10
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.