Top-Artikel zum Thema Holz

Holz

Beiträge zum Thema Holz

Die Holzsammelmengen in den 17 WSZ im Bezirk Krems sprengen alle Rekorde.

GV Maßnahmen
Altholzmengen explodieren – Kostenpflicht für Bauholz und Co.

Für viele ist der Lockdown Anlass, zu Hause aufzuräumen, auszumisten, umzubauen oder neue Bauprojekte umzusetzen. BEZIRK KREMS. Wenn Neues Platz finden soll, muss Altes entsorgt werden. Die Wertstoffsammelzentren sind dafür ein perfektes und bequemes Entsorgungssystem. Beinahe zu bequem. Sind die WSZ eigentlich für die Entsorgung von Haushaltsabfällen angedacht, nutzen in der Zwischenzeit alle dieses Entsorgungssystem. Die Auswirkungen sind für den Gemeindeverband deutlich spürbar. „Die...

  • Krems
  • Doris Necker
Ignaz Mattes ist ein Meister der Schnitzkunst
52

Corona-Weinfass
Opa Ignaz schnitzt für jeden Anlass

Für Ignaz Mattes aus Schöngrabern ist das Basteln und Schnitzen mit Holz etwas ganz besonders. "Ich habe schon als Kind lieber mit dem Vater ein Wasserrad gebaut als Sport betrieben" , schmunzelt der dreifache Opa im Gespräch mit den Bezirksblättern. Die Arbeit mit Holz ist für ihn mehr als nur eine Freizeitbeschäftigung. SCHÖNGRABERN. Bereits im Jahr 1964 begann Mattes mit den ersten Werken aus Holz im Keller. Es folgten mehrere Schnitzkurse für Interessierte aus dem Ort. Unter den zahlreichen...

  • Hollabrunn
  • Daniel Arbes
1 2

Unser Wald - Ein Gedankenanstoß
Wald als Familie – Welt als Geliebte?

Manche gehen in den Wald und sehen Festmeter, Flächenertrag oder Wilddichte. Ich gehe in den Wald zu meiner Familie. Komisch eigentlich. Wir sagen, wir gingen „in die Natur“ und übersehen dabei, dass wir selbst Natur sind. Durch und durch. Wir werden geboren, wir wachsen, atmen und essen, und wir sterben. Gleich den Blättern, die im Herbst den Waldboden bedecken. Dieselbe Natur. Dasselbe Leben. Der Biologe und Philosoph Andreas Weber schreibt in seinem Buch „Alles fühlt“, dass wir einen hohen...

  • Horn
  • Ulrike Pastner
Die restaurierte Jesswagner-Orgel in der Pulkauer St. Michaelskirche.
3

DAS HOLZ DER KIRCHENORGEL
Orgelbauer sind Holzexperten

Das Holz für den Orgelbau muss fünf Jahre lang abgelagert sein und fachmännisch bearbeitet werden. BEZIRK (jm). Das wichtigste Grundmaterial einer Orgel ist Holz, das für nahezu alle Teile des Tasteninstrumentes benötigt wird: Gehäuse, Pfeifen, Windladen, Spieltisch, Traktur und anderes mehr. Das Vorhandensein von lange abgelagertem Holz ist Voraussetzung für eine gute Orgel. „Ein Orgelbauer muss die Eigenschaften der verschiedenen Holzarten zu nutzen wissen“, erklärt Orgelbaumeister Philipp...

  • Hollabrunn
  • Josef Messirek

Holz hält wieder Einzug in der Küche

GARS. Küchenherde, die mit Holz befeuert werden, sind nach wie vor ein großes Thema, die Leute denken an autonomes Heizen und Kochen. "Durch die Krise wurde das Interesse dafür noch gesteigert", so Werner Patzl. „Der Küchenherd ist bei allen Altersschichten gefragt. Wenn die Eltern einen Küchenherd hatten, wollen die Kinder im eigenen Haushalt auch oft einen haben." In der Reihung der Beliebtheit bei Einzelöfen gibt es eine klare Reihenfolge: Kaminöfen, Küchenherde und erst danach kommt der...

  • Horn
  • H. Schwameis
Anja Kaltenhofer werkte am Dach des Hauses.
23

Alles wird verwertet
Aus Holztram wurde Badezimmer

Aus der Sanierung eines alten, nicht bewohnbaren Hauses, wurde zum einen ein Schmuckstück zum Wohlfühlen und zum anderen viele neue Gegenstände aus dem bestehenden Holz des Hauses verwendet. PLEISSING. Wegschmeissen und entsorgen kam für Anja und Martin Kaltenhofer aus Pleissing gar nicht in Frage und so wurde bei der Sanierung ihres Hauses, alles mögliche wieder verwertet oder umfunktioniert. "Dieses Haus war anfangs wirklich nicht bewohnbar, wir erneuerten vom Dachstuhl bis zur Zwischendecke...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Top Qualität ist Franz Brabenetz enorm wichtig
5

Fachkenntnis und Treue
Seit über 70 Jahren eine Konstante im Holzbau

Seit Generationen betreibt Franz Brabenetz aus Hollabrunn den Holzhandel, schon seine Eltern hatten Sägewerk und Zimmerei. HOLLABRUNN. Das Sägewerke wurde in den 1970er Jahren stillgelegt und sich voll und ganz dem Holzbau konzentriert. 1982 hat er den Eisenhändler Otto Wimmer übernommen und verkauft seit dem auch Eisen. Nicht müde"Ich bin immer noch nicht müde." , erzählt Geschäftsführer Franz Brabenetz der mit 70 Jahren eigentlich schon pensionsberechtigt ist. Ihn treibt der tägliche Wille...

  • Hollabrunn
  • Daniel Arbes
Franz Kirnbauer, international erfolgreicher Unternehmer.
3

Holz in Niederösterreich
Gute Holzbaukonjunktur bei Kirnbauer spürbar

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der aktuell weltweite Bauboom schlägt sich auch in der Holzindustrie nieder. Zurzeit werden weltweit viele Bauprojekte realisiert. In Österreich herrscht aktuell eine gute Holzbaukonjunktur. Diese spürt auch der einheimische Holzindustrielle Franz Kirnbauer in seinem Unternehmen: "Die gute Konkjunktur gründet darauf, dass Menschen mehr ins Eigenheim investieren und aufgrund von Klimavorgaben der Holzbau stark forciert wird." Internationaler Erfolg "Im Sägewerk Prigglitz...

  • Neunkirchen
  • Eva R.
Bernd Sykora mit seinem Königspudel Poldi beim Spaziergang im Wald.
Aktion 7

Niederösterreich
Unser Wald fühlt sich "pudelwohl"

Niederösterreichs Forst: Weniger Schadstoffe lassen Bäume sprießen und die Artenvielfalt nimmt zu. NÖ. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr: Das trifft auch in Pandemiezeiten den Nagel auf den Kopf. Jene, die sich nicht an Maßnahmen halten und ihr eigenes Wohlergehen in den Vordergrund rücken, achten nicht auf das große Ganze. Daher die Empfehlung: Gehen Sie raus, atmen Sie durch. Und wo kann man das besser als bei einem Spaziergang im Wald? Davon können auch Bernd Sykora...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler

Holz in NÖ
Es grünt so grün – uns're "Fi-Ta-Bu"-Wälder

NÖ. In unserem blau-gelben Bundesland ist es grün: Hier befinden sich sechs sogenannte Wuchsgebiete. Im Waldviertel haben wir die typischen Fichten-Tannen-Buchen-Wälder (Fi-Ta-Bu), sowie auch an den nördlichen Randalpen. Das nördliche Alpenvorland ist durch leistungsstarke Laubmischwälder geprägt. Bewegt man sich weiter östlich, kommt man in das NÖ Alpenvorland und in die Bucklige Welt. Beide sind durch Eichen- und Kiefernwälder, speziell Schwarzkieferwälder, geprägt. Jedoch ist gerade hier die...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler

Holz in NÖ
Fichten sind die "Waldführer"

NÖ. Blickt man auf das Diagramm, kann man schnell erkennen, dass Fichten jene Bäume sind, die in Niederösterreich am häufigsten vorkommen. Die Gesamtwaldfläche beträgt in Niederösterreich 790.000 Hektar, das sind 41 Prozent der Landesfläche.

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
19

Holz in der Kunst
Feinarbeit mit der Kettensäge

Der Weidlinger Jochen Plementas schafft feine Strukturen mit vermeintlich grobem Werkzeug. WEIDLING. Ein extrem kalter Winter 2012 und drei Marillenbäume, die auf dem Grundstück geborsten waren und weggeräumt werden mussten. Dazu Fitnesstraining am Ergometer, während Wasserball-Profi Jochen Plementas D-Max schaute. Ein Beitrag über Schnitzen mit Kettensägen hatte es ihm angetan. Probe gelungen Statt also eine Kettensäge für ein paar Tage auszuborgen, kaufte er eine, und legte los. Bald...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Die traurigen Reste einer stattlichen Erlengruppe aus dem Felenzgraben in Kierling
2

Kierlinger Bürgerverein kreiert 2021 „Jahr der Bäume“!

Kierlinger Bürgerverein appelliert an Baumbesitzer, neue Bäume und Sträucher zu pflanzen. KIERLING / KLOSTERNEUBURG. Sie machen Schatten, sie machen "Mist" – das, so vermutet der Kierlinger Bürgerverein (KBV), sind häufige Gründe, warum in privaten Bereichen sehr oft Bäume gefällt werden. "Dabei ist das wertvolle Laub als Dünger im Komposthaufen oder als Winterquartier für zahlreiche Tiere unersetzlich." "Wer ‚offenen Ohres‘ in den letzten Monaten durch Klosterneuburg ging, hörte überall das...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Georg Riedl mit seinen Klarinette-Schülerinnen.

Holz in der Musik
Entscheidend für den Klang

Holz hat im Leben des Menschen schon immer eine große Rolle gespielt - auch in der Musik. KLOSTERNEUBURG. Als natürliches Material und nachwachsender Baustoff stand Holz schon immer zur Verfügung. "Es lässt sich gut verarbeiten und die vielen Holzarten haben verschiedenste Eigenschaften und sind daher auch sehr vielseitig verwendbar. So verwundert es nicht, dass der Mensch schon sehr früh Musikinstrumente aus Holz gebaut hat", weiß Georg Riedl, Lehrer an der J.G. Albrechtsberger Musikschule...

  • Klosterneuburg
  • Birgit Schmatz
Das Dirndlholz, das härteste Holz bei uns in der Umgebung.
2

Pielachtal
Die Vielfältigkeit unserer Dirndl

Nicht nur die Dirndl als Frucht ist vielseitig verwendbar, auch das Holz ist allseitig einsetzbar. PIELACHTAL. Jetzt, im Frühling, kann man bei uns im Dirndltal die Dirndl in voller Blüte betrachten. Von Marmelade, über Schokolade bis hin zu Ketchup oder Senf, lässt sich so gut wie alles daraus herstellen, aber nicht nur die Frucht kann verwendet werden, sondern auch das Holz. Einzigartigkeit des Holzes Gottfried Auer, Naturvermittler von Rabenstein, hat sich dazu bereit erklärt, mehr darüber...

  • Pielachtal
  • Katharina Kaiser
Kurt Wittmann, Bärbel Schwaiger und Dietmar Limberger freuen sich auf das Projekt.
Aktion 3

Ruhewald Pielachtal (mit Umfrage)
Seine letzte Ruhe im Wald finden

Künftig hat man in Rabenstein die Möglichkeit, sich einen Baum für seine Bestattung auszusuchen. PIELACHTAL. Du gehst durch den Wald. Es ist ein sonniger Tag, die Vögel zwitschern. Mit einer Rose in der Hand bleibst du bei einem Baum stehen und legst diese ab. Du hältst einige Zeit inne und spazierst weiter. Du hast mit deiner Familie soeben einen geliebten Menschen, welchen du gehen lassen musstest, besucht. Die Rede ist von einem sogenannten Ruhewald oder Friedenswald. Neben dem Ruhewald...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
"Das im Pielachtal geschlägerte Holz bleibt in der Region: Es wird lokal verkauft", Ludovico Tacoli.
Video

Pielachtal
Besuch im Wald soll sicher sein (mit Video)

Schlägerungen im Tal treffen auf Unverständnis. Ludovico Tacoli erklärt, wieso diese notwendig sind. WEINBURG. Du gehst durch den Wald. Ein lautes Knarren und Krachen, und plötzlich fällt vor dir ein Baum auf den Weg. Genauso sollte ein Besuch im Wald nicht aussehen. Das Video zum Beitrag gibt's hierVideo: Tanja Hanldfinger Eigentümer ist verantwortlich Um solch ein Szenario zu vermeiden, kümmert sich die "Guts- und Forstverwaltung Fridau Tacoli" unter anderem um die Auen und Wälder in...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Elisabeth Anzenberger ist Musiklehrerin aus Leidenschaft. Mit Instrumenten kennt sie sich aus.
Aktion 2

Musikschule Pielachtal
Musik und ihre Vielfalt (mit Umfrage)

Es gibt viele unterschiedliche Musikinstrumente. Diese Woche geht es um Holzblasinstrumente im Pielachtal. PIELACHTAL. Musik ist nicht nur ein Hobby, es ist eine Leidenschaft. Durch Musik kann man Gefühle verarbeiten, man kann dazu tanzen oder sich entspannen. Elisabeth Anzenberger ist Musiklehrerin der Musikschule Pielachtal. Sie unterrichtet Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Klavier, Keyboard und Kirchenorgel seit 30 Jahren. Das Faszinierende für sie, ist die Vielfältigkeit. Im Interview mit...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Die drei Kinder von Julia Gradinger lieben ihre Spielzeuge aus Holz. Die Familie achtet generell sehr auf die Umwelt.
Aktion 3

Holz im Pielachtal
Holzspielzeug ist sehr beliebt (mit Umfrage)

Holz ist vielseitig und ist in vielen Bereichen zu finden, so auch in Markersdorf bei einem Spielzeughersteller. MARKERSDORF-HAINDORF. "Ein gutes Spielzeug ist, meines Erachtens, dadurch definiert, dass Kinder beim Spielen etwas lernen, Freude beim Spielen haben und unsere Umwelt nicht belastet", ist sich Michael Tobias von "Matador" aus Markersdorf-Haindorf sicher. Er ist seit 24 Jahren in der Branche tätig und Eigentümer von Matador in Markersdorf-Haindorf. Holzspielzeug biete, neben...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Gut erkennbar: vom Borkenkäfer betroffene Bäume.

Schädling weiter im Vormarsch
Borkenkäfer und Wassermangel bedrohen Lilienfelds Wälder

Der Borkenkäfer frisst sich weiter durch Lilienfelds Wälder. Bäume bräuchten Wasser zur Schädlingsabwehr. BEZIRK. 718 km² oder 77 Prozent der Fläche des Bezirks Lilienfeld sind von Wald bedeckt. Und ein nur fünf Millimeter großes Krabbeltier hat ihn zum Fressen gern: der Borkenkäfer. Hoffen auf Regen"Wenn es heuer nicht größere Mengen regnet, wird es für die Wälder Lilienfelds wieder größere Auswirkungen haben". Diese Aussage stammt von einem Mann, der es wissen muss. Reinhold Mader, Obmann der...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
Die Brüder Hannes und Gregor Pichler setzen auf Holz und Arbeitsgeräte aus ihrem Heimatbezirk Lilienfeld.
2

Hannes und Gregor Pichler im Einsatz
Zwei "Holzprofis" aus Kernhof

Zwei Brüder, eine Mission: Qualitätsholz aus den Wäldern des Lilienfelder Bezirks schneiden. Bei jedem Wetter. KERNHOF. Es sind meist enge und steile Forststraßen, die den Brüdern Hannes und Gregor Pichler samt ihren beiden Mitarbeitern den Weg zur Arbeit bereiten. Unser stark vom Gebirge geprägter Bezirk bereitet den Grundeigentümern oft schwierige Verhältnisse zur Bewirtschaftung des Waldes und so braucht es spezielles Gerät, geschulten Einsatz und viel Erfahrung vom Spezialisten, um eine...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
Ulrich, Josef, Richard und Wolfgang Haselsteiner.
Video 3

Holz im Ybbstal
Vier Ybbsitzer Brüder erleichtern Waldarbeit

Diese Ybbstaler entwickeln Hilfswinden für den Eigenbedarf und sind mittlerweile Marktführer. YBBSITZ. "Schon seit wir denken können, hat uns unser Vater in den Wald mitgenommen und auch den maschinellen Zugang sehr schnell beigebracht", erinnern sich die vier Brüder Ulrich, Josef, Richard und Wolfgang Haselsteiner aus Ybbsitz. Holz fällen und ernten wird bei den Haselsteiners seit drei Generationen betrieben. Dennoch ist die Forstarbeit immer noch mit harter körperlicher Anstrengung verbunden....

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Mici Calin-Ioan, Rosu Ioan, Taran Petru-Ionel, DI Andreas Zuser, Bürgermeister Thomas Vasku, Dipl. Ing. Wolfgang Plessl

Aufforstung nach Borkenkäferbefall
6.000 neue Bäumchen für die Loosdorfer Lochau

Das Waldgebiet mit 2,3 Hektar wurde nach dem Borkenkäferbefall nun neu aufgeforstet. LOOSDORF. Nach der Rodung kommt die Neubepflanzung. Nachdem der Borkenkäfer in der Lochau im Gemeindegebiet Loosdorf gewütet hat, wurden auf 2,3 Hektar in sechs Teilflächen 6.000 neue Bäume – trockentolerante Eichen, Hainbuchen und Spitzahorne – gepflanzt. „Hainbuchen schaffen, als ,dienende‘ Baumart, ideale Bedingungen für Flora und Fauna, denn sie beschatten den Untergrund“, erklärt Andreas Zuser, Berater für...

  • Melk
  • Daniel Butter
So findet derzeit der Unterricht in der Musikschule Neulengbach statt.
Aktion Video 4

Neulengbach
So spielt zurzeit die Musik (mit Video)

Vor Musikschulen und Vereinen macht die Pandemie auch nicht Halt. So bleiben die Musiker am Ball. NEULENGBACH. Wie schwer die Bedingungen derzeit auch sein mögen, ganz still wird es noch nicht. Wo es möglich ist, hilft man sich übers Online-Format hinweg. Einzig die Vereine müssen immer noch abwarten. Die BEZIRKSBLÄTTER haben mit verschiedenen musikalischen Einrichtungen gesprochen. Ina Waldherr übt fürs Leistungsabzeichen Musikverein"Das letzte Jahr war ein schwieriges für den Musikverein", so...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Franziska Pfeiffer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.