Klimawandel-Anpassungsmodellregion

Beiträge zum Thema Klimawandel-Anpassungsmodellregion

Erfahrungen der Teilnehmer sind gefragt: Welche Folgen des Klimawandels sind euch im Lavanttal aufgefallen?

Klimaparadies Lavanttal
Umfrage zu Erfahrungen mit Klimawandel

Die Umfrage läuft noch bis Sonntag. Unter den Teilnehmern werden Gutscheine verlost.  LAVANTTAL. Im Rahmen des Förderprogramms "KLAR! – Klimawandel-Anpassungsmodellregionen" läuft derzeit eine Umfrage, die sich an alle Lavanttaler ab 16 Jahren richtet. Das Programm unterstützt österreichische Regionen dabei, Chancen und Herausforderungen durch den Klimawandel zu erkennen und sich an die Folgen anzupassen. Initiatoren interessieren sich vor allem für die eigenen Erfahrungen der Teilnehmer....

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Winzige Schneemänner auf grünen Almwiesen als Vorboten vieler Auswirkungen des Klimawandels?
2

Anpassung an Klimawandel
Pongau wird erneut zur Modellregion

Nach einem längeren Auswahlprozess ist der Pongau wieder als Modellregion für die Klimawandelanpassung festgelegt worden.  PONGAU (aho). Der Pongau ist als Salzburger Modellregion wieder dabei: Die Pongauer Strategie zur Anpassung an den Klimawandel konnte die Jury im zweiten Anlauf überzeugen und somit bleibt die Klimawandelanpassungsregion (kurz KLAR) Pongau erhalten. Mit den nötigen Anpassungen soll langfristig die hohe Lebensqualität in der Region gesichert und der Wirtschaftsstandort...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann

Bezirk Gmünd
Sechs Gemeinden werden Klimawandelanpassungsmodellregion

Die Kleinregion Waldviertel Nord wird KLAR! - Eggern, Eisgarn, Haugschlag, Heidenreichstein, Litschau und Reingers werden Klimawandelanpassungsmodellregion BEZIRK. Klimatische Veränderungen haben in den letzten Jahrzehnten auch in den Gemeinden der Kleinregion Waldviertel Nord zugenommen. Starkregenereignisse, mit teils massiven Schäden, werden immer häufiger. Die zunehmende Trockenheit setzt die Wälder sowie die Landwirtschaft zunehmend unter Druck. Auch gesundheitliche Belastung durch Hitze...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Klimawandel und Schädlinge sind Hauptrisiko für Ernte: Präsident Franz Titschenbacher (r.), Vizepräsidentin Maria Pein (m.) und Kammerdirektor Werner Brugner (l.)
2

Eingeschleppte Schädlinge gefährden unsere Ernte

Präsident Franz Titschenbacher: Trockenheit, Spätfröste und Starkregen prägten das Vegetationsjahr. Klimawandel begünstigt auch Ausbreitung von weltweit eingeschleppten Schädlingen und Unkräutern, die unsere Ernten gefährden. Der Kammerpräsident verlangt, dass sichere Versorgung mit Lebensmitteln in Bundesverfassung verankert wird und dass Land- und Forstwirtschaft stärker in Bundes- und Landesgesetzen berücksichtigt wird. „Der Klimawandel zeigte heuer wieder sein grimmiges Gesicht und stellte...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
1 3

Klimafit in die Zukunft
Infostelle für klimafittes Bauen und Sanieren

Wie modernisiere ich mein Eigenheim? Worauf muss ich achten? Wie mache ich mein Haus „klimafit"? Wie kann die Sanierung finanziert werden? Welche Förderungen gibt es? Wie kann ich einer Überhitzung des Gebäudes entgegenwirken? Wie kann ich Energiesparen? Das und viele Fragen stellen sich vor der Sanierung und Modernisierung eines Gebäudes. Die Infostelle für „klimafittes Bauen und Sanieren" will Ihnen mit kompetenter Hilfe zur Seite stehen. Frau DI Judith Eder (www.jederbaut.at ) wird im...

  • Mistelbach
  • Wimmer
5

ARGE Humusbauern & KLAR! Südliches Weinviertel
Humusstammtische Südliches Weinviertel - Regenerative Landwirtschaft und Humusaufbau

Klimaänderung und damit verbundene Trockenheit oder Starkregen mit enormen Bodenverlusten sind Realität. Mit den Prinzipien der Regenerativen Landwirtschaft und dem Aufbau einer stabilen, humusreichen, lebendigen Erde können diese Entwicklungen zum Nutzen der Landwirte und der regionalen Bevölkerung abgemildert werden! Erfahrungsaustausch und ein konstruktives Miteinander geben neue Impulse und beleben nicht nur Hof und Region, sondern schlussendlich auch unsere Erde. Hubert Stark und Franz...

  • Mistelbach
  • Wimmer
6

ARGE Humusbauern & KLAR! Südliches Weinviertel
Humusstammtische Südliches Weinviertel - Regenerative Landwirtschaft und Humusaufbau

Klimaänderung und damit verbundene Trockenheit oder Starkregen mit enormen Bodenverlusten sind Realität. Mit den Prinzipien der Regenerativen Landwirtschaft und dem Aufbau einer stabilen, humusreichen, lebendigen Erde können diese Entwicklungen zum Nutzen der Landwirte und der regionalen Bevölkerung abgemildert werden! Erfahrungsaustausch und ein konstruktives Miteinander geben neue Impulse und beleben nicht nur Hof und Region, sondern schlussendlich auch unsere Erde. Hubert Stark und Franz...

  • Gänserndorf
  • Wimmer
3

Klimafit in die Zukunft
Infostelle für klimafittes Bauen und Sanieren

Wie modernisiere ich mein Eigenheim? Worauf muss ich achten? Wie mache ich mein Haus „klimafit"? Wie kann die Sanierung finanziert werden? Welche Förderungen gibt es? Wie kann ich einer Überhitzung des Gebäudes entgegenwirken? Wie kann ich Energiesparen? Das und viele Fragen stellen sich vor der Sanierung und Modernisierung eines Gebäudes. Die Infostelle für „klimafittes Bauen und Sanieren" will Ihnen mit kompetenter Hilfe zur Seite stehen. Frau DI Judith Eder (www.jederbaut.at ) wird im...

  • Gänserndorf
  • Wimmer
Nutzen die Ferienzeit zur Vorbereitung des Klima-Schuljahres 2020/21: Bgm. Manfred Wühl (Kautzen), Vereinsobmann BR Bgm. Eduard Köck (Thaya), Schulleiterin Dipl.-Päd. Helga Popp, Claudia Stain und Martin Schrammel vom Zukunftsraum Thayaland.

NMS Allentsteig
Umfangreiche Klimawandelprojekte im Schuljahr 2020/21

Schulen im Thayaland und der Region ASTEG engagieren sich im kommenden Schuljahr zum Thema Klimawandel - darunter die NMS Allentsteig. REGION. Sechs Schulen aus den Bezirken Zwettl und Waidhofen an der Thaya nehmen im Schuljahr 2020/21 am Klimaschulen-Projekt teil. Die Neuen Mittelschulen Allentsteig, Groß Siegharts, Kautzen, Raabs/Thaya und Vitis sowie die Polytechnische Schule Waidhofen/Thaya werden das gesamte Schuljahr über in verschiedenen Fächern zum Thema "Klimawandelanpassung" aktiv...

  • Zwettl
  • Katrin Pilz
Claudia Stain, Obmann Karl Elsigan und Martin Schrammel präsentieren Pläne für mögliche Radabstellanlagen.

Kleinregion Asteg
Zwei neue Mitarbeiter im KLAR!-Programm

Die Klimakapriolen und die Naturereignisse bringen immer mehr Handlungsbedarf in die Regionen.  REGION. Das KLAR! (Klimawandelanpassungsregion)-Programm entwickelt und begleitet Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel und beobachtet die Veränderungen in der Region sowie deren Bevölkerung. Zwei neue KLAR!-Mitarbeiter in der Kleinregion ASTEG sorgen nun dafür, dass die mit den Klimakapriolen einhergehenden Chancen und Risiken gut gehandelt werden. Mit Martin Schrammel kommt ein gelernter...

  • Zwettl
  • Katrin Pilz

Klimawandelanpassung - Renaturierung von Bächen
Wasser im Wandel - Renaturierung von Bächen

„Wir müssen die Bevölkerung auf die Themen und Folgen des Klimawandels sensibilisieren und uns an die Folgen anpassen. Das gelingt uns nur gemeinsam!" betonte der Obmann der KLAR! Region und des Wasserverbandes Weidenbach Kurt Jantschitsch bei seiner Begrüßung die Wichtigkeit dieses Themas. Der Einladung zum Infotreffen folgten Dipl. Ing. Werner Rubey, Abteilung Wasserbau Land NÖ, Bürgermeister, Umweltgemeinderäte und die Obmänner der betreffenden Wasserverbände in der Region. Die...

  • Mistelbach
  • Wimmer

Klimawandelanpassung - Renaturierung von Bächen
Wasser im Wandel - Renaturierung von Bächen

„Wir müssen die Bevölkerung auf die Themen und Folgen des Klimawandels sensibilisieren und uns an die Folgen anpassen. Das gelingt uns nur gemeinsam!" betonte der Obmann der KLAR! Region und des Wasserverbandes Weidenbach Kurt Jantschitsch bei seiner Begrüßung die Wichtigkeit dieses Themas. Der Einladung zum Infotreffen folgten Dipl. Ing. Werner Rubey, Abteilung Wasserbau Land NÖ, Bürgermeister, Umweltgemeinderäte und die Obmänner der betreffenden Wasserverbände in der Region. Die...

  • Gänserndorf
  • Wimmer
In Kooperation mit dem Regionalmanagement Lavanttal wurde der Aktivitätenplan erstellt.
1

Lavanttal
Aktivitätenplan, der vom Wetter abhängt

Der neu erstellte Aktivitätenplan gibt Tipps für die Freizeitgestaltung bei jedem Wetter.  LAVANTTAL. Um auf das umfangreiche Angebot an Freizeitaktivitäten im Lavanttal aufmerksam zu machen, hat die Klimawandel-Anpassungsregion (KLAR!) "Klimaparadies-Lavanttal" in Zusammenarbeit mit dem Regionalmanagement Lavanttal (RML) einen wetterabhängigen Aktivitätenplan erstellt. Dieser schlägt jeden Tag, je nach Wetterlage, passende Freizeitaktivitäten im Bezirk Wolfsberg vor. Freizeitgestaltung im...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Vertreter der Gemeinden, Tourismusverbände, des Naturparks, regioL, BFI und LK Landeck mit LHStv. Felipe (3.v.l) und Ulrike Totschnig.
Video 3

Modellregion
Klimawandel – "KLAR! Kaunergrat" wird verlängert – mit VIDEO

FLIEß (otko). Seit zwei Jahren bereiten sich sechs Gemeinden im Rahmen einer Modellregion auf den Klimawandel vor. Erfolgreiche Bilanz Vor zwei Jahren haben sich die sechs Gemeinden Fließ, Prutz, Faggen, Kauns, Kaunerberg und Kaunertal mit den Tourimusverbänden Kaunertal Tourismus und TirolWest zu einer Modellregion für die Anpassung an den Klimawandel zusammengeschlossen. Die Idee dazu stammte vom Regionalmanagement regioL. Ziel der "KLAR! (Klimawandelanpassungsmodellregion) Kaunergart" ist...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Alpenkasperl Andreas Ulbrich zu Gast in Winklern: Mit dem Stück "Kasperl baut ein Haus" wurde im Rahmen von KLAR! eine erste Bewusstseinsmaßnahme gesetzt, um auch Kinder für den Klimawandel zu sensibilisieren.
5

KLAR! Nationalparkgemeinden Oberes Mölltal
Kasperl baut ein Haus

"Alpenkasperl" Andreas Ulbrich setzte in Winklern den Klimawandel spielerisch in Szene. WINKLERN. Mit dem Stück "Kasperl baut ein Haus" wurde im Rahmen von KLAR! eine erste Bewusstseinsmaßnahme gesetzt, um auch Kinder für den Klimawandel zu sensibilisieren. "Alpenkasperl" Andreas Ulbrich war dazu mit seinem Puppentheater zu Gast im Saal der Trachtenkapelle Winklern. Bevölkerung sensibilisierenDie Nationalparkgemeinden Winklern, Mörtschach und Großkirchheim haben sich kürzlich als...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Petra Plimon
Die Vertreter aus dem Stiefingtal haben sich voll und ganz dem Klima- und Umweltschutz verschrieben.
3

Das Stiefingtal als Vorzeigeregion bei der Klimawandelanpassung

Bei einer Tagung der Kleinregion in Allerheiligen bei Wildon, organisiert vom Institut für Geografie und Raumforschung gemeinsam mit dem Forum für Wissenschaft und Umwelt, wurden Möglichkeiten und Chancen präsentiert und mit fast 100 Teilnehmern diskutiert. ALLERHEILIGEN BEI WILDON. Der Klimawandel ist voll im Gang. Wetterphänomene, wie immer häufigere Hochwasserschäden durch Starkregen, vermehrte Hitzetage über 30°C oder Tropennächte, in denen die Temperaturen nicht unter 20°C fallen, häufen...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Der Klimawandel drückt sich auch im Südburgenland durch steigende Temperaturen und wachsende Unwetterschäden aus.
2 9

ORF-Wettermann Marcus Wadsak referierte in Güssing
Wie rüstet sich das Südburgenland für den Klimawandel?

Das "Ökoenergieland" arbeitet für 19 Gemeinden im Großraum Güssing Vorsorgemaßnahmen aus. "Es wird weiter wärmer werden." ORF-Wetterexperte Marcus Wadsak gab das Publikum bei einem Informationsabend zum Thema Klimawandel-Anpassung in Güssing keinen Illusionen hin. "Jedes Jahr verzeichnen wir neuen Temperaturrekorde. 2018 war es in Österreich um 1,8° wärmer als in einem Durchschnittsjahr. Das gab es noch nie." Für das Burgenland gehen laut Wadsak wissenschaftliche Prognosen davon aus, dass es im...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Über die Auswirkungen des Klimawandels im Mölltal: Chiara Passler (Gemeinde Mörtschach), Bgm. Richard Unterreiner (Mörtschach),  Bgm. Johann Thaler (Winklern), Melitta Fitzer (KLAR! Teammitglied, Winklern) und Sabine Seidler (KLAR! Ansprechpartnerin Region Nationalparkgemeinden Oberes Mölltal) beim Workshop in der Kultbox Mörtschach
10

KLAR! Nationalparkgemeinden Oberes Mölltal
Dem Klimawandel aktiv entgegenwirken

Konzept zur Anpassung an den Klimawandel im Oberen Mölltal soll erstellt werden. MÖRTSCHACH. Die Nationalparkgemeinden Winklern, Mörtschach und Großkirchheim haben sich als Klimawandel-Anpassungsmodellregion (KLAR!) zusammengeschlossen, um Ideen und Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel im Oberen Mölltal zu entwickeln. In Mörtschach fand ein erster Workshop mit Impulsvorträgen statt. Förderprogramm initiiert Die Initiative "Klimawandel-Anpassungsmodellregionen" (KLAR!) wurde 2016 gemeinsam...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Petra Plimon
Anzeige
Über die Auswirkungen des Klimawandels auf Österreich referiert ORF-Chefmeteorologe Marcus Wadsak am Freitag, dem 11. Oktober, im Technologiezentrum Güssing.
1 4

Thema Klimawandel-Anpassung
ORF-Chefmeteorologe Marcus Wadsak am 11. Oktober in Güssing

Um die zukünftigen Auswirkungen des Klimawandels auf das Südburgenland geht es bei einer Informationsveranstaltung am Freitag, dem 11. Oktober, im Technologiezentrum Güssing. Prominenter Hauptredner des Abends wird ORF-Chefmeteorologe Marcus Wadsak sein. Er beschreibt die Auswirkungen des Klimawandels in und auf Österreich. Mit den Folgen für die Wasserversorgung beschäftigt sich Christian Portschy vom Wasserverband Südliches Burgenland, mit den Aufgaben für die Bauwirtschaft Michael...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Überflutungen stehen nach Starkregen mittlerweile auf der Tagesordnung. Antworten auf Veränderungen sind gefragt
1 1 4

Klima
Kampfansage an den Klimawandel

"Die Klar! Tiebeltal und Wimitzerberge" lädt Interessierte ein zum Wohle der Welt aktiv zu werden. FELDKIRCHEN (fri). 44 Regionen in Österreich stellen sich den Folgen des Klimawandels im Rahmen des "Klar!"-Programms. "Klar! Tiebeltal und Wimitzerberge" mit den beteiligten Gemeinden Feldkirchen, Himmelberg, Steuerberg und St. Urban ist eine davon! "Klar! steht für Klimawandel-Anpassungs-Modellregion", sagt Elke Müllegger, "Klar!" Managerin. "Es geht um möglichst frühe und gute Anpassung an den...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg
1

"Ökoenergieland"
Klimawandel-Fotowettbewerb in der Öko-Region Güssing

Das Europäische Zentrum für erneuerbare Energie in Güssing hat zum Thema Klimawandel einen Fotowettbewerb ausgeschrieben. Gesucht werden Bilder, die die Auswirkungen des Klimawandels in den 19 Gemeinden des "Ökoenergielands" im Großraum Güssing abbilden. Der Wettbewerb läuft bis 30. September. Fotos können unter klar.oekoenergieland.at hochgeladen werden. Auf die Gewinner warten zahlreiche Preise.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Am Schauversuchsfeld im Stiefingtal: Hannes Obendrauf, Stefan Neubauer und Isabella Kolb-Stögerer.
1 5

Klima- und Energiemodellregion
Versuchsfeld im Stiefingtal gegen die Erosion

Das Stiefingtal will mit begrünten Feldern ein Abschwemmen von Humus verhindern. ST. GEORGEN AN DER STIEFING. Viel tut sich in der Klimawandelanpassungsmodellregion Stiefingtal im Bezug auf den Umwelt- und Klimaschutz. Zahlreiche Projektgruppen sind dabei, ihre Ideen umzusetzen. Eine wurde nun präsentiert: Landwirt Hannes Obendrauf hat ein Schauversuchsfeld im Stiefingtal angelegt, welches zeigt, wie das Abschwemmen von Erde und Humus bei Starkregen eingedämmt werden kann. Erosionsschutz im...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Georg Oberzaucher, Christine Sitter und Hermann Florian  wollen künftig Schwerpunkte in Sachen Klimawandel und die Anpassung darauf setzen

Vortrag
Klimawandel: "Wir müssen uns anpassen"

SPITTAL (ven). Der Klimawandel geht uns alle an. Die LAG Nockregion-Oberkärnten lädt daher am 27. Mai um 18 Uhr in den Ahnensaal des Schlosses Porcia zu Vortrag und Diskussion über Klimawandel und vor allem Klimawandelanpassung mit Referent Gerhard Hohenwarter (ZAMG). Mehr sensibilisieren "Wir haben in der Nockregion drei Klima- und Energiemodellregionen (KEMs) und stehen vor der nächsten Förderperiode. Der Klimawandel und vor allem die Anpassung daran wird einer der Schwerpunkte sein. Wir...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Im April starten die Klimawandler in Werfenweng.
2

Klimawandlerreise startet im April in Werfenweng

Ab April sind die Klimwandler in ganz Österreich unterwegs, Start ist in Werfenweng. WERFENWENG (aho). Um zu sensibilisieren und Lösungen im Bereich der regenerativen Energien und der alternativen Mobilität zu zeigen, sind die Klimawandler vom 25. April bis Anfang Juni in ganz Österreich unterwegs. Der Fokus liegt nicht nur am meterologischen Klimawandel mit all seinen Herausforderungen, sondern auch am veränderten sozialen Umgang auf unserem Planeten. Auftakt der Tour ist am 25. April 2019 in...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.