Klima- und Energiefonds

Beiträge zum Thema Klima- und Energiefonds

Saubermachergründer Hans Roth, Robert Schmied und Reinhard Ungerböck/Grazer Energie-Agentur, Saubermacher-Vorstand Gerhard Ziehenberger, Astrid Arnberger und Mathias Schaffer/green energy lab vor dem Herzstück der Anlage.
4

Saubermacher haucht Altbatterien neues Leben ein

Der Saubermacher- Recyclingstandort Premstätten nutzt Strom aus gebrauchten Autobatterien für den Eigenbedarf. Das Unternehmen deckt damit seine Spitzenlast ab, möglich macht das ein gemeinsames Forschungsprojekt mit der Grazer Energie-Agentur, Smart Power, AVL, AVL DiTest, Energie Steiermark und green energy lab, das aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert wird. Wenn zu Arbeitsbeginn die Anlage hochgefahren wird, schnellt auch der Stromverbrauch in die Höhe, bis er sich wieder auf...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Der Klima- und Energiefonds fördert Photovoltaik-Anlagen in Tourismusbetrieben in der Region „Karnische Energie“.
2

„Karnische Energie“
Im Finale zur klimafreundlichsten Region Österreichs

Die Klima- und Energie-Modellregion „Karnische Energie“ ist österreichweit unter den drei Finalisten-Regionen. Der Klima- und Energiefonds schafft für Tourismus-Betriebe in diesen Regionen zusätzliche Förderungen für Mustersanierungen und Photovoltaik-Anlagen. GAILTAL. Der Klima- und Energiefonds sucht im Rahmen der Ausschreibung „KEM Tourismus“ Vorzeigeregionen, die besonders ambitionierte Klimaschutz-Projekte umsetzen wollen. Die Region Nassfeld-Pressegger See/Lesachtal/Weissensee steht bei...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Peter Michael Kowal
2

13,7 Millionen
Förderung für Sonnenstrom startet heute

Bis zu 69.000 Photovoltaik-Anlagen können mit den Fördergeldern noch heuer in Österreich errichtet werden. ÖSTERREICH. Klimaschutzministerin Leonore Gewessler hat am Montag gemeinsam mit der Geschäftsführung des Klima- und Energiefonds Ingmar Höbarth und Theresia Vogel das Jahresprogramm des Klima- und Energiefonds vorgestellt. Insgesamt stehen 158 Millionen Euro zur Verfügung, davon 13,7 Millionen Euro für Photovoltaik. Die Förderung startet heute. Bis zu 69.000 PV-Anlagen sollen mit den...

  • Wien
  • Wieden
  • Julia Schmidbaur
Das Gründerteam von "Rebel Meat": Wolfgang Haidinger, Cornelia Habacher und Philipp Stangl (v.l.).

Rebel Meat
Neubauer Start-up startet durch

Für das Gründerteam von "Rebel Meat" am Neubau geht es zur Puls 4-Start-up-Show "2 Minuten 2 Millionen". NEUBAU. "Fleisch essen, aber der Gesundheit und Umwelt etwas Gutes tun" – das ist das Ziel von "Rebel Meat" aus Neubau. Gegründet wurde das Start-up von Philipp Stangl, Cornelia Habacher und Wolfgang Haidinger. "Wir gehen das Problem des zu hohen Fleischkonsums an. Wir wollen die Fleischesser mit einem Produkt abholen, das zu 100 Prozent nach Fleisch schmeckt und trotzdem nachhaltig ist",...

  • Wien
  • Neubau
  • Hannah Maier
EBF-Projektleiter Johannes Traxler gemeinsam mit den "Klima-Schülern" beim Abschlussevent in Sandl.
3

Energiebezirk Freistadt
Fazit der Klimaschulen – "is eh ois do!"

Ein ganzes Schuljahr haben die engagierten Lehrer und Schüler der Volksschule Hagenberg, der Neuen Mittelschule Windhaag und der Sport-Neue Mittelschule Sandl zu Klima-, Energie- und Ernährungsthemen gearbeitet. Der Energiebezirk Freistadt (EBF) hat die Schulen dabei begleitet. Finanziert wurde das Projekt vom Klima- und Energiefonds.  HAGENBERG, WINDHAAG, SANDL. Ziel des Klimaschul-Projektes ist es, Schülern auf kreative Weise Themen wie Klimaschutz, Energiesparen und gesunde Ernährung...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Markus Mitteregger, Geschäftsführer der RAG Austria AG, und Günter Rübig, Spartenobmann der WKOÖ, vor der Erdgas-Versuchsanlage in Pilsbach.
5

Erneuerbare Energie
Zukunftsmodell Erdgasspeicher

Immer wieder taucht bei erneuerbaren Energien das Problem der Speicherung und die Überbrückung der jahreszeitlichen Schwankungen auf. Das RAG-Projekt "Underground Sun Conversion" testet einen Lösungsansatz, bei dem Erdgas direkt in einer Erdgaslagerstätte erzeugt und gespeichert werden kann. PILSBACH/VÖCKLABRUCK. Das Energiesystem der Zukunft steht vor großen Herausforderungen, soll wirtschaftlich vertretbar und nachhaltig sein. "Um die Versorgungssicherheit bei zunehmender volatiler Erzeugung...

  • Vöcklabruck
  • Lisa-Maria Langhofer
Sören Lex erklärt in Uganda sein Projekt
16

Grünes Unternehmen
So bekommt der Plastikmüll einen Wert

Das Klagenfurter Start-Up-Unternehmen "Plasticpreneur" gewann bei "greenstart" und macht aus Plastik nützliche Dinge. KLAGENFURT (chl). Im November des Vorjahres wurde das Klagenfurter Start-Up-Unternehmen "Plasticpreneur“ als eines von zehn innovativen, CO2-einsparenden Unternehmen für den aktuellen Durchgang von "greenstart" präsentiert. Greenstart ist eine Start-Up-Initiative bzw. ein mit drei mal je 15.000 Euro Unterstützung dotierter Bewerb des Klima- und Energiefonds. Plasticpreneur...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Christian Lehner
Von links: KEM-Manager Herwig Kolar, Arnold Schwarzenegger, Ingmar Höbarth vom Klima- und Energiefonds und KEM-Manager Simon Klambauer.

Neumarkter radelt für den Klimaschutz

NEUMARKT, WIEN. 819 Gemeinden, 95 Regionen, fünf Etappen – Zum zehnten Geburtstag des Programms Klima- und Energie-Modellregionen (KEM) des Klima- und Energiefonds radeln zwei Oberösterreicher einmal quer durch Österreich, um den rund 4.500 Klimaschutzprojekten, die in den KEM-Regionen umgesetzt werden, eine Bühne zu bieten. Arnold Schwarzenegger, Gründer der internationalen Non-Profit-Organisation R20 – Regions of Climate Action, verabschiedete die beiden Klimaschützer beim R20 Austrian World...

  • Freistadt
  • Carmen Palzer
Ein barrierefreies, nachhaltiges Bildungszentrum für Volksschule, schulische Nachmittagsbetreuung, Kindergarten und Kulturzentrum ist nun in Ludmannsdorf mit 450.000 Euro Fördermitteln des Klima- und Energiefonds entstanden
4

Projekt Mustersanierung
Bildungszentrum in Ludmannsdorf nun eröffnet

Nun ist das Bildungszentrum Ludmannsdorf saniert: Mit Hilfe des Programms „Mustersanierung“ des Klima- und Energiefonds wurde es zum klimafreundlichen Plus-Energie-Haus. LUDMANNSDORF. Nun ist es vollbracht: Mit dem Bildungszentrum Ludmannsdorf ist ein Projekt aus dem Programm „Mustersanierung“ des Klima- und Energiefonds in Kooperation mit dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus nun fertiggestellt, die Eröffnung erfolgte vergangenen Freitag.  Die Gemeinde Ludmannsdorf entschied...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Verena Polzer
Ingmar Höbarth, Geschäftsführer Klima- und Energiefonds, Josef Plank, Generalsekretär Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, Reinhard Indraczek, Mitglied des Projektteams der KLAR! Pulkautal und Monika Mörth, Geschäftsführerin Umweltbundesamt (v.l.n.r.).
1 2 2

20 Regionen setzen Maßnahmen gegen Klimafolgen um

Hitze, Starkregen, Dürre: Die Regionen leiden unter verschiedenen Folgen des Klimawandels. Während Teile der Steiermark, Kärntens, Niederösterreichs und des Burgenlands von schweren Unwettern am Dienstag heimgesucht wurden, geht das Förderprogramm für regionale Klimawandelanpassungsstrategien in 20 österreichischen Regionen in die zweite Phase über: Die Umsetzung der seit Herbst 2016 erarbeiteten Maßnahmen gegen Klimafolgen wie Starkregen, Dürre oder schneelose Winter. Experten stehen zur Seite...

  • Linda Osusky
Magdalensberg, Poggersdorf und Brückl wollen die "Norische Energieregion" bilden
2

Drei weitere Gemeinden setzen auf Klimaschutz

Die Gemeinden Magdalensberg, Poggersdorf und Brückl wollen die Klima- und Energiemodellregion "Norische Energieregion" bilden. BRÜCKL, MAGDALENSBERG, POGGERSDORF. Beim Klima- und Energiefonds wurde der Antrag auf eine weitere Kärntner Klima- und Energiemodellregion eingereicht. Die Gemeinden Magdalensberg, Poggersdorf und Brückl wollen die "Norische Energieregion" mit rund 9.235 Einwohnern und einer Fläche von 120 Quadratkilometer bilden. Noch heuer soll die Projektentscheidung des Klima- und...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
Ingmar Hörbarth, Geschäftsführer des Klima- und Energiefonds, Michael Stadler, Energy2020+, Georg Günsberg, Autor des Faktencheck Energiewende und Peter Püspök, Präsident des Verband Erneuerbare Energie Österreich (v.l.n.r.).

Energiewende: "Wir haben keine Angst vor Trump"

Vierte Auflage des "Faktencheck Energiewende" entkräftigt zehn Mythen über die Energiewende. Fazit: Die globale Energiewende wird kommen, trotz Trump. ÖSTERREICH. Heute vor genau einem Jahr wurde Donald Trump zum US-Präsidenten gewählt. Obwohl das für den Kampf gegen den Klimawandel einen Rückschlag andeutete, bleiben erneuerbare Energien weltweit Wachstumsmärkte mit großer Perspektive, heißt es in dem vom Klima- und Energiefonds gemeinsam mit Erneuerbare Energie Österreich herausgegebenem...

  • Linda Osusky
Der Klimawandel ist auch im Rosental spürbar. Zu diesem Thema gibt es nun eine Reihe von Veranstaltungen

Info-Abend zu "Klimawandel und Gesundheit"

Experte Hanns Moshammer spricht in Ferlach über die Risiken des Klimawandels und was man dagegen tun kann. FERLACH. Ein interessanter Info-Abend steht im Rahmen der "Klar! Rosental" auf dem Programm. Wir die WOCHE berichtete, ist die Carnica Region eine der Klimawandel-Anpassungsmodellregionen, die vom Klima- und Energiefonds in Kooperation mit dem Ministerium für ein lebenswertes Österreich gefördert werden. Am Montag, 6. November, geht es ab 17.30 Uhr im Schloss Ferlach um das Thema...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
Gemeinden und Tourismusregion arbeiten bei dem Zukunftsprojekt zusammen.
11

"Urbane Speicher Cluster Südburgenland" als bezirksübergreifendes Innovationsprojekt

In Oberwart wurde das neue Forschungs- und Entwicklungsprojekt für erneuerbare Energie vorgestellt. OBERWART/STEGERSBACH. Die Regionen Oberwart und Stegersbach werden gemeinsam mit über 30 Firmen, Institutionen und Haushalten dank der Initiative von Andreas Schneemann (Energie-Kompass GmbH) durch den Klima- und Energiefonds des Bundes für die Einrichtung von zwei hoch innovativen „Urbanen Speicher-Clustern“ (USC) gefördert. Damit könnte sich das Südburgenland zur europäischen Vorzeige-Region...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Mehr Murenabgänge oder Rutschungen bemerkt man auch im Rosental. Nun sucht man nach Strategien, wie man sich an die Auswirkungen des Klimawandels anpassen kann
2

Rosental widmet sich dem Klimawandel

Das Rosental ist Klimawandel-Anpassungsmodellregion. Man sucht nach Möglichkeiten, wie man den Herausforderungen, die der Klimawandel mit sich bringt, begegnen kann. ROSENTAL. Mehr Wetterextreme, zunehmend Murenabgänge, steigende Hitzetage im Sommer oder öfter Verschmutzungen des Trinkwassers durch Starkregen: Auch im Rosental bemerkt man diese Phänomene, die der Klimawandel mit sich bringt. Daher wurde vom Klima- und Energiefonds in Kooperation mit dem Ministerium für ein lebenswertes...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
Infrastrukturminister Jörg Leichtfried (2.v.l.) mit Umweltminister Andrä Rupprechter, flankiert von den beiden Geschäftsführern des Klima- und Energiefonds Theresia Vogel und Ingmar Höbarth
3

Zehn Jahre Klimafonds: Kampf gegen Klimawandel auch ohne Trump

Bei der Energie- und Mobilitätswende will Österreich Vorreiter in Europa werden. Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, wurde vor zehn Jahren der Klima- und Energiefonds gegründet. Bislang floss insgesamt eine Milliarde in zahlreiche Projekte. ÖSTERREICH. Der Kampf gegen den Klimawandel geht in der Alpenrepublik weiter, auch ohne US-Präsident Donald Trump, der vor einigen Tagen das Pariser Klimaabkommen einseitig aufgekündigt hatte. Darin sind sich Infrastrukturminister Jörg Leichtfried...

  • Linda Osusky
Andrä Rupprechter (Mitte) und Ingmar Höbarth (rechts) bei der Vorstellung der 23 Klimawandel-Anpassungsmodellregionen.

Regionen rüsten sich für den Klimawandel

Landwirtschaftsministerium und Klima- und Energiefonds starten Förderprogramm für Regionen, die sich auf die Auswirkungen des Klimawandels anpassen wollen. ÖSTERREICH. Im europäischen Vergleich ist Österreich überdurchschnittlich vom Klimawandel betroffen. "Das jüngste Beispiel für die Auswirkungen des Klimawandels ist der Spätfrost vor wenigen Wochen", sagt Ingmar Hörbarth, Geschäftsführer des Klima- und Energiefonds, bei der Präsentation eines neuen Förderprogramms, bei dem Regionen...

  • Linda Osusky
Markus Mitteregger, Generaldirektor RAG; Theresia Vogel, Geschäftsführerin Klima- und Energiefonds; Jörg Leichtfried, Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie; Andreas Paul Loibner, Ao.Univ.Prof. BOKU, Institut für Umweltbiotechnologie, Stephan Bauer, Projektleiter RAG (v.l.n.r.)
1

Weltneuheit: Österreich erzeugt Erdgas aus Sonne und Wind

Erdgeschichte im Zeitraffer verspricht das weltweit einzigartige Forschungsprojekt "Underground Sun Conversion", bei dem aus Sonnen- oder Windenergie innerhalb weniger Wochen auf natürlichem Weg Erdgas erzeugt wird. ÖSTERREICH. Der Klima- und Energiefonds fördert mit 4,9 Millionen Euro ein vom Gasspeicherunternehmen RAG AG initiiertes Forschungsprojekt, bei dem erneuerbares Erdgas auf natürliche Weise erzeugt wird. Aus Wind- oder Sonnenenergie und Wasser wird über Elektrolyse zunächst...

  • Linda Osusky
Bürgermeister Gerhard Pirih, Vizebürgermeister Lendorf Josef Wielscher, Gemeinderätin Lorene Stranner (Seeboden), Stadtrat Gerhard Klocker (Spittal) (vorne), Bürgermeisterin Lendorf Marika Lagger-Pöllinger und Bürgermeister Seeboden Wolfgang Klinar (hinten)

Energie-Manager gesucht!

Spittal, Seeboden und Lendorf bilden künftig die „Klima- und Energie-Modellregion Millstätter See“. Die Stelle des KEM-Managers wird ausgeschrieben. MILLSTÄTTERSEE. Nach dem Lieser- und Maltataler Vorbild der Klima- und Energie-Modellregion (wir berichteten), haben nun Spittal, Seeboden und Lendorf im Oktober 2016 erfolgreich einen Antrag für eine gemeinsame und gemeindeübergreifende Klima- und Energie-Modellregion (KEM) Millstätter See gestellt. Kooperationen wichtig Interkommunale...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Mit den Förderprogrammen soll das Energiesystem nachhaltig gestaltet werden

Förderregen: Bund stellt 66 Millionen Euro zur Verfügung

Es gibt wieder Geld fürs thermische Sanieren sowie für erneuerbare Energien. ÖSTERREICH. Der Klima- und Energiefonds startet gemeinsam mit dem Umweltministerium mehrere Förderaktionen. Insgesamt sind hier 23 Millionen Euro im Fördertopf. Zur Förderung können neu errichtete Photovoltaikanlagen mit maximal fünf kWp eingereicht werden, sowie der Austausch alter Ölheizungen durch Holzheizungen. Weiters kann die Errichtung von Solaranlagen zur Beheizung sowie für die Warmwasserbereitung gefördert...

  • Linda Osusky
Häuslbauer und Firmen setzen vermehrt auf grüne Sonnenenergie vom eigenen Dach.
1 2

24 Stunden Sonnenstrom für grüne Öko-Bilanz

Rund um die Uhr Strom vom eigenen Dach: Dank neuer Batteriespeicher kein Wunschdenken mehr. REICHERSBERG. Egal ob Strom für Elektrogeräte, warmes Wasser fürs Bad oder der Antrieb fürs Elektroauto – die dafür benötigte Energie kommt immer öfter vom eigenen Dach. "In Kombination mit einem Batteriespeicher steht Photovoltaik-Nutzern der Strom mittlerweile sogar rund um die Uhr zur Verfügung", weiß Markus Rauchenecker, Geschäftsführer von marasolar in Reichersberg. Moderne Anlagen helfen zudem,...

  • Ried
  • Linda Lenzenweger
Das Gamperner Kinderzentrum – nach dem Gemeindeamt schon die zweite Mustersanierung.

Mit gutem Beispiel voran

In der Volksschule Gampern lernen die Kinder, dass man Strom auch selber vor Ort erzeugen kann. GAMPERN. Das Energiesparen macht in Gampern im wahrsten Sinne des Wortes Schule: bei der Mustersanierung von Volksschule und Hort sowie dem Bau der Krabbelstube mit Gesamtkosten von 2,8 Millionen Euro. "Das Gesamtkonzept aus Photovoltaik, Batteriesystem und Smart Grid macht die drei Kinderbetreuungseinrichtungen nahezu stromautark", sagt Amtsleiter Christoph Stockinger, der das Projekt leitete....

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Amtsleiter Christoph Stockinger, Ingmar Höbarth (Geschäftsführer Klima- und Energiefonds), Direktorin Isabella Zehetner, Landesrätin Doris Hummer, Bürgermeister Hermann Stockinger, Pfarrer Reinhold Stangl (v.l.)

Gampern: Schon zwei Mustersanierungen

Volksschule, ein Schülerhort und zwei Krabbelstuben nach thermischer Sanierung neu eröffnet. GAMPERN. Rund 2,8 Millionen Euro investierte die Gemeinde in das gesamte Projekt. Die Volksschule samt Hort wurde als Mustersanierung, gefördert vom Klima- und Energiefonds, ausgeführt. Nach dem Gemeindeamt ist das bereits die zweite Mustersanierung in Gampern. Neu gebaut wurde die Krabbelstube. Ein Smart Grid macht die Einrichtung stromautark: Vier PV-Anlagen, die insgesamt 29 kW-peak Leistung...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
22,2 Millionen Euro stellt das Land OÖ heuer zur Förderung von Photovoltaik-Anlagen bereit.
2

Energiekosten sparen mit der Kraft der Sonne

Gut für die Umwelt und fürs Börserl: Photovoltaik-Anlagen werden immer beliebter und intelligenter. REICHERSBERG. Mit Hilfe der Sonne können Hausbesitzer ihre Energiekosten langfristig und nachhaltig reduzieren. Egal ob Strom für Elektrogeräte, warmes Wasser fürs Bad oder Antrieb fürs Elektroauto – die benötigte Energie kommt dabei direkt vom eigenen Dach. Und: "Photovoltaik-Anlagen gewinnen Energie, ohne dabei das Klima zu belasten", betont Markus Rauchenecker, Geschäftsführer von marasolar...

  • Ried
  • Linda Lenzenweger
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.