Kunst und Kultur

Beiträge zum Thema Kunst und Kultur

Tage der offenen Ateliers am 24.+ 25. Oktober 2020 von 13 - 19 Uhr
2

Kunst
Kulturvernetzung.Tirol – Tage der offenen Ateliers

Innsbruck (sk). Bereits in der Vergangenheit wurden die Tage der offenen Ateliers  vom Kunstforum Salvesen in Tarrenz und dem Netzwerk Kultur in Kufstein organisiert. Da bereits dort reges Interesse von Seiten der Kunstschaffenden verzeichnet worden war, wird diese Art der Veranstaltung nun wieder in Tirol angeboten.  Ablauf und OrganisationDie teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler erhalten je 4 Stück des gemeinsamen A2 Plakats, auf deren Rückseite sich die Namen und Standorte der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephanie Kapferer
Nie mehr allein, 1999
7

Künstler Anton Christian
Das Elend sichtbar machen

Ausstellung des Tiroler Künstlers Anton Christian im Volkskunstmuseum Seien wir ehrlich: Das Leben kann von Zeit zu Zeit unerträglich sein. Nicht nur, dass jeder von uns selbst früher oder später mit Tod und Krankheit, mit Abschiednehmen umgehen lernen muss, auch die Nachrichten bringen uns Bilder ins Wohnzimmer, von Leid, von Krieg, von Terror und Folter, von unzähligen Leichen im Mittelmeer. Es sind düstere Themen, und mit düsteren, aber auch schrillen Farben widmet sich ihnen der Tiroler...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
Kulturlandesrätin Beate Palfrader erläutert welche Vorhaben zusätzlich bei der "Kultur-Digitalisierung" gefördert werden.

Förderung
Förderung für "digitale Kultur"

TIROL. Wenn man eines aus der Corona-Pandemie gelernt hat, dann was für eine wichtige Rolle die digitale Transformation der gesamten Gesellschaft einnimmt. So auch in der Kunst- und Kulturszene, wie Kulturlandesrätin Beate Palfrader erläutert. Aus diesem Grund wird das Land Tirol neben den geleisteten Soforthilfen, Gelder zur Digitalisierung von Kunst und Kultur zur Verfügung stellen.  500.000 euro für die "Kultur-Digitalisierung"Besonders stark traf es die Kunst- und Kulturschaffenden in...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Ort der Begegnung: Das Open Piano
6

Open Piano
Musik überwindet Grenzen

Es ist wieder da, das bunte Klavier (verziert von der Künstlerin Michaela Dornauer) in der Maria-Theresien-Straße, auf dem jeder, der will, spielen darf. Das Open Piano ist gelebte Verbundenheit und auch in Innsbruck gab es schon unvergessliche Momente, wie Daniel Weber, der das Open Piano in Innsbruck betreut, erzählt. „Einmal kam eine Mutter mit ihrer 18-jährigen Tochter mit Down-Syndrom vorbei. Sie waren eigentlich unterwegs ins Kaufhaus, doch als die Tochter das Klavier sah, wollte sie...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
Auf mehr Gehör für die Kultur in Innsbruck freuen sich Rita Hebenstreit (links), Aliette Dörflinger (Mitte) und Vizebürgermeisterin Uschi Schwarzl. Sie haben heute den Startschuss für die Kulturstrategie 2030 gegeben.

Mit Umfrage
Stadt arbeitet an breit angelegter „Kulturstrategie 2030“

Kunst und Kultur betreffen uns alle: Das Kulturangebot prägt das Erscheinungsbild einer Stadt und ist mit allen anderen Lebensbereichen wie Bildung, Soziales, Integration, Jugend, Familien, Sport, Tourismus, Wirtschaft und Stadtentwicklung eng verknüpft. „Wir schaffen mit der Kulturstrategie eine Möglichkeit für alle, die sich beteiligen wollen, gemeinsam zu überlegen, wie wir unsere Stadt künftig als Kulturstadt gestalten wollen und stärken können. In diesem umfassenden Prozess wollen wir...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
 Festwochen der Alten Musik von 31. Juli bis 30. August

„Und glücklich kehrt ewiger Gesang zurück."

Mit diesem Motto starten die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik von 31. Juli bis 30. August in diesen besonderen Veranstaltungssommer. Den Auftakt gibt Ferdinando Paërs Oper „Leonora“ mit szenischen Interaktionen im Tiroler Landestheater. Neben Eleonora Bellocci in der Titelrolle brillieren wohl bekannte Sängerinnen und Sänger, wie beispielsweise Paolo Fanale, Kresimir Spicer, Luigi De Donato, Marie Lys, Carlo Allemano und Renato Girolami. Als rein konzertante Aufführung können die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
Stefanie Salzburger - Körperspaziergang
2

Kunstaustellung
„Fingerzeiger + Störenfriede“ in der Galerie A4 und im Treibhaus-Garten

Ausstellung im Rahmen des Jahres-Kunstprojekts „wir ernten, was wir säen/ sehen“ vom Kunstkollektiv Wildwuchs Am Freitag, dem 17. Juli ab 18:00 Uhr findet die interaktive Eröffnung der Ausstellung „Fingerzeiger + Störenfriede" in der Galerie A4 mit einer performativen Aktion "Pro:Zession" im öffentlichen Raum – vom Treibhaus zum Franziskanerplatz und zurück – statt. Reisende AugenDer Kontext vom Ernten und Säen bzw. Sehen wird in diesem performativen Akt fühlbar gemacht:  Die Gruppe...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
Projekt „Rausgeschrieben – Das Tiroler Online-Literaturforum“ bietet jede Woche neue Schreibimpulse.

Tiroler Online-Literaturforum
Schreiben in herausfordernden Zeiten

TIROL. Es gibt kaum jemanden, der nicht von der Coronakrise betroffen war oder immer noch betroffen ist. Auch AutorInnen war und ist es zum Teil noch nicht möglich, Lesungen zu gestalten oder Schreibateliers, Workshops und Textwerkstätten. Rebecca Heinrich, die einer Tätigkeit als Kunstdidaktin nachgeht, entwickelte aus dieser Situation das Projekt „Rausgeschrieben – Das Tiroler Online-Literaturforum“.  Wie funktioniert das Literaturforum?Das eigene Schreiben sei eine wichtige Ressource der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
"Kraft meiner Würde" ist der Titel dieses Werkes
3

Kunstkollektiv Wildwuchs
"Wir ernten was wir säen/sehen"

Die Ausstellung vom Kunstkollektiv "Wildwuchs" im Haus der Begegnung wurde nun bis zum 14. Juli verlängert. Das Thema des Kollektivs "Wir ernten, was wir säen/sehen" gibt Raum für geopolitische Überlegungen, so stellt das Kollektiv in einem Statement fest: "Angesichts von vermehrten gesellschaftlichen, globalen Krisensituationen sind Künstler mehr denn je dazu aufgerufen, ihre eigenen Werte zu überprüfen, Haltung zu zeigen, in ihrer ureigenen künstlerischen Positionen zu reagieren und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
3

Künstler Othmar Trost ausgezeichnet
Übergabe Artinnovation Förderpreis 2020

Osttiroler Künstler erhält Förderpreis der Innsbrucker Galerie Artinnovation. Der Matreier Künstler Othmar Trost hat am 26. Juni den Artinnovation Förderpreis 2020 entgegengenommen. Dieser Preis wurde inmitten des Shutdowns der Coronakrise von Mitgliedern und Kunstmäzenen rund um die Galerie Artinnovation in das Leben gerufen. Schnelle Hilfe für KünstlerInnen war das Gebot der Stunde und so wurde ein namhafter Geldbetrag schon zu dieser Zeit an den Künstler überwiesen. Am 26. Juni gab es...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Josef Rojko
Peter Kohl und Christine Frei im Gespräch über Kunst
12

Salongespräch mit Peter Kohl

Der aus Kärnten stammende Künstler Peter Kohl hat seit knapp einem Jahr seine sogenannte Tiroler Homebase in der Innstraße 39. Nun durften ihn die Gastgeberinnen Dada Weiss und Christine Frei zum Salongespräch bitten. Kunst ist nicht immer leicht zu begreifen, vor allem dann, wenn Kunst nicht oder mehr als „schön“ sein will. Aber wenn Kunst nicht „schön“ sein will, was will sie dann? „Provozieren, zum Nachdenken anregen, ein Gefühl in einem erzeugen“, meint der Künstler Peter Kohl, der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
In den Innenhöfen, auf historischen Plätzen und in den Gassen der Innsbrucker Altstadt ertönen auch heuer wieder klasssische Klänge. Primär wird Musik aus den Epochen der Renaissance und des Barock dargeboten.

Alte Musik
Pop-Up-Konzerte gehen in die zweite Runde

Abwechslungsreiche Orte, acht verschiedene Künstler und eine gemeinsame Mission: Die Alte Musik in Innsbruck lebendiger und zugänglicher zu machen. Dazu wurden im Rahmen einer Kooperation zwischen Fachhochschule Kufstein und Innsbruck Tourismus im vergangenen Jahr die „Pop-Up Konzerte der Alten Musik“ ins Leben gerufen. Aufgrund des großen Erfolgs der Konzertreihe wird die Stadt im Sommer 2020 erneut zum Zentrum für Alte Musik. Wechselnde öffentliche Plätze in der Innsbrucker Altstadt...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
Bernhard Vettorazzi und Markus Linder freuen sich schon auf das „French Quarter Festival 2020“

The Spirit of New Orleans
„FRENCH QUARTER FESTIVAL INNSBRUCK“

Aus bekannten Gründen kann das beliebte ‚New Orleans Festival Innsbruck‘ heuer nicht in der gewohnten Form am Landhausplatz stattfinden. Innsbruck Marketing und Festival-Mastermind Markus Linder präsentieren nun dieses neue, dezentrale und kleinförmige Konzept nach dem Vorbild des legendären ‚French Quarter Festivals‘, das jährlich zur Osterzeit in New Orleans stattfindet. Dort spielt stets auf kleinen Bühnen der Innenstadt die lokale Szene auf. Die tolle heimische Musik-Szene, die seit...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
Kulturlandesrätin Beate Palfrader auf Antrittsbesuch bei Staatssekretärin Andrea Mayer

Beate Palfrader
Treffen in Wien zur Kunst- und Kulturszene

TIROL. Am Mittwoch, 17. Juni, traf Beate Palfrader die neue Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer. Thema das Treffens waren Unterstützungsmaßnahmen für Kunst- und Kulturschaffende. Unterstützung für die Kunst- und Kulturszene Tirols Kulturlandesrätin Beate Palfrader traf sich in Wien mit der Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer. Bei dem Gespräch ging es unter anderem um die schwierige Situation für zahlreiche Kunst- und Kulturschaffende. Ein weiteres Thema waren die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
LRin Palfrader und Thomas Juen, Vorstand der Abteilung Kultur, präsentierten weitere Unterstützungsmaßnahmen für Kulturschaffende.
2

Coronakrise
Zusätzliche Unterstützung für Kulturschaffende

TIROL. Die Coronakrise traf und trifft immer noch besonders die Kulturschaffenden. Um diesen wichtigen Bestandteil unserer Gesellschaft weiter zu unterstützen, beschloss man in der Landesregierung nun weitere Konjunkturmaßnahmen.  Zusätzliche Sonderförderungen nach 4,5 Mio. SoforthilfeNach den ersten Soforthilfen von 4,5 Millionen Euro des Landes für den Bereich Kunst und Kultur, sollen jetzt weitere Sonderförderungen folgen. In einer Pressekonferenz präsentierte Kulturlandesrätin...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Entstanden aus den Innsbrucker Naturfilmtagen, die seit 2002 die Kulturszene der Tiroler Landeshauptstadt bereicherten, kam 2013 der Aufstieg zum internationalen Filmwettbewerb, dem INNSBRUCK NATURE FILM FESTIVAL.

Natur auf Leinwand
Abgabefristen für 19. Innsbruck Nature Film Festival

Das International Nature Festival vom 2. bis 10. Oktober 2020 wird ein Festival der bewegten und bewegenden Bilder, der Begegnungen und Momente, digital und real, natürlich und echt. Innsbruck bietet dafür die ideale Kulisse.Erwachen und Aufwachen! Die Abgabefrist der Werke fürs Innsbruck Nature Film Festival (INFF) rückt näher. 15. Juni 2020 ist Stichtag für alle Filmschaffenden, die am renommierten Filmwettbewerb teilnehmen wollen.Was damit ebenfalls näher rückt, ist die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
Die Auswirkungen der Coronakrise betreffen in riesigem Ausmaß auch Kunst und Kultur. Die SPÖ Tirol stellt einen Antrag im Landtag zur finanziellen Sicherheit der Kunst- und Kulturschaffenden in Tirol.

#kunstistauchsystemrelevant
Finanzielle Sicherheit für die Tiroler Kunst- und Kulturszene gefordert

TIROL. Die Auswirkungen der Coronakrise betreffen in riesigem Ausmaß auch Kunst und Kultur. Die SPÖ Tirol stellt einen Antrag im Landtag zur finanziellen Sicherheit der Kunst- und Kulturschaffenden in Tirol. #kunstistauchsystemrelevantKunst- und Kulturschaffende leisten einen wesentlichen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben. "Diesem Beitrag müssen wir Rechnung tragen und auch politisch sicherstellen, dass die Corona-Krise nicht zur Ausdünnung unserer kulturellen Vielfalt in Tirol führt“, so...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Nicht nur Filme, auch Opern- oder Sportübertragungen sind angedacht, sowie eine Bühne für Künstler.

Kunst und Kultur
Nostalgische Traumfabrik

Filme, Oper, Bühne: Innsbruck sucht Auswege aus der Kulturlosigkeit. Nun bekommt die Stadt ein Autokino. Innsbruck bekommt ein Autokino: Vom 28. Mai bis 30. August flimmern täglich zwei Filme über die LED-Leinwand bei der Olympia-World. Das vorabendliche Programm ist kinder- und familientauglich, wenn es dann dunkel wird läuft ein zweiter Film für Erwachsene. Der Ton kommt über das eigene Autoradio, Tickets können digital gekauft werden – und zwar pro Auto, der Preis wird sich auf ca. 20...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
Mit der Öffnung von Museen, Archiven und Bibliotheken ist ein erster Schritt der Öffnung von Kunst und Kultur gemacht. Nun bräuchte es auch für alle anderen im Kulturbereich klare Perspektiven.

Coronavirus
Perspektiven für Kunst und Kultur dringend gefordert

TIROL. Mit der Öffnung von Museen, Archiven und Bibliotheken ist ein erster Schritt der Öffnung von Kunst und Kultur gemacht. Nun bräuchte es auch für alle anderen im Kulturbereich klare Perspektiven. Klare Perspektiven für Kunst- und Kulturschaffende notwendigDie Öffnung von Museen, Archiven und Bibliotheken sei ein erster wichtiger Schritt im Hochfahren des Kulturbetriebs. Jedoch müssten alle Bereiche des Kulturlebens entsprechend Berücksichtigung finden, so Tirols Kulturlandesrätin Beate...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Künstler und Künstlerinnen sind besonders hart von der Corona-Krise betroffen

Stadt hilft KünstlerInnen
Arbeitsstipendien können bis 15. Mai beantragt werden

Um den Einnahmenverlust von KünstlerInnen abzufedern, hat das Kulturamt der Stadt Innsbruck auf Initiative von Vizebürgermeisterin Uschi Schwarzl Arbeitsstipendien in Höhe von insgesamt 95.000 Euro ausgeschrieben. In den Sparten bildende- und darstellende Kunst, Literatur und Musik können KünstlerInnen ab sofort eine Sonderförderung von 1000 Euro pro Person beantragen. Anträge können ab sofort und ausschließlich online auf dem Ausschreibungsportal der Stadt Innsbruck...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
Ein Bild aus Vor-Coronazeiten: Eine spontane, nächtliche Jam Session mit Freunden: Am Boden liegend Isabella Steger und an den Gitarren Resch Matthias und Kraker Michael.
Video 3

Musik aus der Quarantäne
Mammalia im Interview

Nachbarn und Stadtmagistrat können es bezeugen: In dieser WG lebt die Musik. INNSBRUCK. Kann man ein Album ohne professionelle Hilfe in der eigenen WG aufnehmen? Die Band „Mammalia“, bestehend aus Michael Kraker und Matthias Reschkann, kann. Zusammen mit Alexander Schmidt und Isabella Steger veröffentlichten sie vor kurzem ihr erstes offizielles Album „Matter“. Anhören kann man das Album z.B. auf Spotify – „Aus der Quarantäne für die Quarantäne“ – wie die Innsbrucker Band...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
Die Improtheatergruppe, als sie sich noch treffen durften.
3

Kunst und Kultur
KulturQuarantäne: Innsbrucker Kulturinitiative

In Innsbruck, so wie auch im Rest Österreichs, ist das kulturelle Programm zum Stillstand gekommen. Doch es gibt schon Abhilfe: Die KulturQuarantäne. Kunst für's Wohnzimmer: Künstler und Künstlerinnen machen Kunst aus der Quarantäne und streamen das live. „KulturQuarantäne“ – ein Projekt, welches in Windeseile von Innsbrucker Künstlern und Künstlerinnen (ausgehend von der Improtheatergruppe Innpro) in Zeiten des Coronavirus aus dem Boden gestampft wurde. Es soll Kunst in die heimischen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
Kulturlandesrätin Beate Palfrader präsentiert gemeinsam mit Chefredakteurin Petra Streng das Frauenkulturmagazin Panoptica.frauen.kultur.tirol.
2

Panoptica.frauen.kultur.tirol
Frauenkulturmagazin ab sofort erhältlich

TIROL. Um die vielfältigen Leistungen von Frauen im Kunst- und Kulturbereich sichtbar zu machen sowie die öffentliche Wahrnehmung zu stärken, ist das Frauenkulturmagazin Panoptica.frauen.kultur.tirol ab sofort erhältlich. „Vieles hat sich für Frauen zum Positiven gewendet, dennoch muss die Chancengerechtigkeit nach wie vor eingemahnt und verteidigt werden“, erklärt Kulturlandesrätin Beate Palfrader anlässlich der Präsentation des Frauenmagazins Panoptica am Mittwoch, im Landhaus in...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Bald im Kellertheater zu sehen: Frühstück bei Tiffany
1

Frühstück bei Tiffany im Kellertheater

Man muss sich in sie verlieben: Holly Golightly aus Truman Capotes "Frühstück bei Tiffany". Die Geschichte der jungen Frau im pulsierenden New York der 40er Jahre inspiriert und rührt zu Tränen. Trotz schwerer Kindheit auf dem Land feiert Holly das Leben in der großen Stadt – die Männer liegen ihr und ihrer Leichtigkeit zu Füßen. Sie sucht nach dem Glück – und ihr Nachbar, der Schriftsteller Fred, nicht minder fasziniert von ihr wie alle anderen, schreibt fleißig mit. Eine Geschichte über...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.