Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Fordert permanenten "Krisenstab" für die heimische Landwirtschaft: FPÖ-Agrarsprecher Albert Royer.
1

Preiskampf
FPÖ will über Zukunft der steirischen Bauern diskutieren

Die Meldungen der letzten Wochen und Monate waren im Hinblick auf die steirische Bauernschaft nicht die freudigsten. Und auch wenn die Stimmung leicht anzieht (siehe Story links unten), gibt es doch jede Menge sorgenvolle Gesichter. So meldete etwa Fritz Rauer vom Landesverband der Gemüsebauern Umsatzrückgänge bis zu 50 Prozent gegen Ende 2020. Bei den Schweinebauern ist nicht nur der Umsatz, sondern auch der Preis für Schweinefleisch deutlich zurückgegangen. Ins selbe Horn stößt auch der...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Helden des Alltags: Johann Eder-Schützenhofer, Florian Pretterhofer, Elisabeth Hörmann und Walter Leitner präsentieren die neue Imagekampagne.
3

Regionale Produktion
Die Konsumenten haben es in der Hand

Durch Corona wurde das regionale Bewusstsein etwas gestärkt. Dennoch gibt es noch viel Luft nach oben. Nicht nur bei Medikamenten und Schutzausrüstung, sondern vor allem auch bei Lebensmitteln hat Corona ganz deutlich gezeigt, wie wichtig eine regionale Produktion ist. "Auf uns Bauern ist Verlass. Wir sind systemrelevant" lautet auch die zentrale Botschaft der Bäuerinnen und Bauern im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag, die nun mit einer neuen Imagekampagne weiteres Bewusstsein für den regionalen...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Der Schuh der heimischen Bauern drückt, aber es gibt noch Licht am Horizont.
1 4

Gemeinsame Agrarpolitik
Der Schuh der Bauern drückt, Konsumenten müssen umdenken

Geplante Kürzungen im Agrarbudget der EU werden wohl ein Drittel der Bauern zum Aufhören bewegen. Bereits im Sommer 2018 hat die europäische Kommission einen Entwurf zum nächsten mehrjährigen Finanzrahmen für die gemeinsame Agrarpolitik (GAP) ab dem Jahr 2021 vorgelegt. Dabei sollen die Mittel von 408,312 Mrd. Euro (2014 bis 2020) auf 365 Mrd. Euro (2021 bis 2027) gekürzt werden. Durch den Brexit steht nicht mehr so viel Geld zur Verfügung, weswegen die Wogen seitens der steirischen...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Anzeige
Mit dem selbstfahrenden Futtermischwagen von Ballemax sind die Vorteile der Totalmischration für alle Betriebe zugänglich.
Video 2

BalleMax
Einfacher füttern mit selbstfahrenden Futtermischwägen

Der Milchmarkt wird in den kommenden Jahren von einem stark zunehmenden Wettbewerb geprägt werden. Landwirtschaftliche Betriebe mit Tierhaltung müssen neue Wege finden, um ihre Tiere effizient, kostensparend und ohne körperliche Belastung des Menschen füttern zu können. Wenn aber der Betrieb zu klein ist, kommt ein herkömmlicher Futtermischwagen oft nicht in Frage. Der myMischer von BalleMax löst nicht nur dieses Problem: Er ist kompakt, wendig und erhältlich von 3,3 bis mittlerweile 10...

  • Stmk
  • Weiz
  • Simon Michl
Auf WOCHE-Besuch: Pressesprecher Michael Riegelnegg, Landesrat Hans Seitinger und ÖVP-Bezirksgeschäftsführer Franz Reithofer.

Landesrat auf WOCHE-Besuch
"Ein Befreiungsschlag für die Gastronomie ist nötig"

LR Hans Seitinger brach bei seinem WOCHE-Besuch vergangenen Mittwoch eine Lanze für die Gastronomie. "Jeden Tag sperren im Schnitt vier Gasthäuser zu. Diese Situation ist bald nicht mehr tragbar", bringt es Landesrat Hans Seitinger auf den Punkt. Er fordert daher einen "Befreiungsschlag für die Gastronomie", wie er es nennt: "Man muss den Gastronomen gewisse Freiheiten innerhalb ihres Gewerbes zugestehen und ihnen nicht noch mehr Auflagen aufdrücken. Das ist dringend nötig", so Seitinger. Der...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Der Direktor ist stolz auf seine Schüler
4

Schule und Landwirtschaft - eine besondere Form der Ausbildung

In der landwirtschaftlichen Fachschule Hafendorf, die dem Land Steiermark mit eigenem Schulinspektor untersteht, werden landwirtschaftliche Facharbeiter und Maschinenbautechniker ausgebildet. Direktor Franz Doppelreiter, selbst Landwirt, ist stolz auf seine Schüler und freut sich mitzuerleben, wie toll sie sich entwickeln. Einzigartig in der Steiermark kann man bei Ihnen zwei Ausbildungen machen? Franz Doppelreiter: Ja. In unserer Schule werden die Schüler in drei Jahren zum...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Andrea Stelzer
Landwirtschaft in Frauenhand: 36 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe in der Steiermark werden von Landwirtinnen gemanagt.
1 2

"Bauer"-Frauen in der Landwirtschaft

Bauernhof in Frauenhand: Die WOCHE porträtiert Landwirtinnen zwischen Melkmaschine und Marketingstrategien. Das richtige Gespür für Tiere und Pflanzen, dazu noch viel Herzblut in der Vermarktung der eigenen Produkte, das zeichnet die unzähligen steirischen Bäuerinnen aus. Von den insgesamt rund 36.000 land- und forstwirtschaftlichen Betrieben in der Steiermark, sind wiederum 36 Prozent fest in weiblicher Hand (Quelle: Landwirtschaftskammer Steiermark).  Neben dem Einsatz für den eigenen...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger

Informationsveranstaltung: Wer ernährt uns in Zukunft?

Es ist an der Zeit sich darüber Gedanken zu machen, wofür wir unseren Boden verwenden wollen. Haben wir überhaupt noch die Flächen, um Landwirtschaft zu betreiben? Die Erstellung eines neuen Flächenwidmungsplans für unsere Gemeinde steht bevor. Mit diesem wird die Nutzung aller Grundflächen auf Jahre hinaus festgelegt. Das betrifft uns alle. Wir wollen wohnen, arbeiten, uns erholen und regionale Lebensmittel. Es ist an der Zeit sich darüber Gedanken zu machen, wofür wir unseren Boden...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • WOCHE Bruck/Mur
Fit für die Zukunft: Werner Brugner, Franz Titschenbacher, Maria Pein
1

Steirische Bauern auf der Überholspur

Präsident Franz Titschenbacher startet Zukunftsprogramm Zwei Jahre lang hat der Strategieprozess der steirischen Landwirtschaftskammer gedauert, jetzt liegt das Ergebnis auf dem Tisch: „Mit 200 strategischen Zielen und 250 land- und forstwirtschaftlichen Leuchtturm-Projekten, deren Umsetzung ab sofort beginnt, trimmt sich die steirische Land- und Forstwirtschaft fit für das Jahr 2030“, unterstreicht Präsident Franz Titschenbacher die Bedeutung der Vorhaben. Besondere Leuchtturm-Projekte „Unsere...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Die Arbeit in der Landwirtschaft ist körperlich weniger anstrengend als früher. Aber Bürokratie und Stress haben zugenommen.
1 2

Über das Arbeiten auf dem Bauernhof

Johann Deix züchtet Ferkel in Niederösterreich und ist Bundesobmann-Stellvertreter der Österreichischen Jungbauernschaft. Im Interview mit meinbezirk.at spricht er über die Gründe für den Rückgang der Hofübernahmen und was sich bei den Rahmenbedingungen ändern muss. Hofübernahmen werden immer seltener. Was hat Sie dazu bewogen, den elterlichen Hof fortzuführen? Johann Deix: Meine Eltern haben mir immer die Vorteile der Landwirtschaft vorgelebt. So ist mir die Entscheidung leicht gefallen. Was...

  • Linda Osusky
Gemüseanbau mitten in der Stadt boomt.
3 1

MEINUNG: In jedem Stadtmensch steckt ein Bauer

Städter haben mit Bauern viel mehr gemeinsam, als viele glauben. ÖSTERREICH. Das Verständnis füreinander ist bei Bauern und Städtern enden wollend. Dabei haben sie vielmehr gemeinsam, als viele meinen möchten. Die Liebe der Stadtmenschen zur Natur beschränkt sich nämlich nicht allein auf Zimmerpflanzen. Seit einigen Jahren boomen Balkontomaten, Terrassenhochbeete, Selbsterntefelder sowie das Urbangarteln und nicht zu vergessen: die guten alten Kleingärten. Zurück zur Natur sozusagen....

  • Linda Osusky
3

Rat für alle, denen der Wald wichtig ist

BUCH TIPP: Zeitgemäße Waldwirtschaft Das aktualisierte Praxisbuch "Zeitgemäße Waldwirtschaft" ist ein unentbehrlicher Ratgeber mit vielen Grundlagen für Bauern, Waldbesitzer und alle, die mit dem Wald zu tun haben. Zusammenhänge der „Lebensgemeinschaft Wald“ werden beschrieben. Die Themen Gefahren bei der Bewirtschaftung, Waldarbeit, Ernte des Holzes sowie Vermarktung werden ausreichend behandelt. Stocker Verlag, 168 Seiten, 22,90 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Tag der offenen Schule in der LFS-Hafendorf

An der Land- und Forstwirtschaftlichen Fachschule Hafendorf findet am Samstag, 07. November 2015 der Tag der offenen Schule statt. - Einladung als Anlage Von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr besteht die Möglichkeit, das reichhaltige Bildungs- und Lehrangebot der Schule kennenzulernen. Ebenso werden Produkte aus dem Hafendorfer Bauernladen zur Verkostung und zum Verkauf angeboten. Schüler und Lehrer stehen während dieser Zeit für Informationen und Auskünfte gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zu...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • WOCHE Bruck/Mur
1

BUCH TIPP: Alte Erinnerungen werden wach

20 Bäuerinnen/Bauern überwiegend aus NÖ, OÖ, Steiermark, Salzburg versetzen uns mit ihren spannenden Schilderungen in vergangene Zeiten, erzählen vom Leben auf dem Lande, im Dorf und am Hof vor vielen Jahrzehnten. Trotz Entbehrungen, schwierigem Alltag und viel Körpereinsatz bei den Arbeiten gab's auch schöne Seiten. Erstaunliche Geschichten vermitteln zudem viele alte Aufnahmen. Böhlau Verlag, 235 Seiten, 24.90 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • Amstetten
  • Georg Larcher
Anzeige
Appell an die Regierung: Angelika Kresch fordert Senkung der Lohnnebenkosten und flexiblere Arbeitszeiten.

Die Industrie im Land halten

Österreich ist nicht industriefreundlich. Das muss sich ändern. Viel wird in der Steiermark über Landwirtschaft und Tourismus geredet. Wichtig, aber: Während aus diesen beiden Bereichen insgesamt 6 Prozent der steirischen Wertschöpfung stammen, bringt es die Industrie auf satte 35 Prozent. Die Steiermark ist und bleibt daher ein Industriestandort, behandelt wird sie allerdings eher stiefmütterlich: "Es herrscht Stillstand in der Industrie unseres Landes. Daran sind aber nicht die Betriebe,...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer Steiermark
2

Der Fokus liegt auf der Landwirtschaft

Die "Woche der Landwirtschaft" rückt bäuerliche Betriebe in den Mittelpunkt. Anlässlich der österreichweiten "Woche der Landwirtschaft" wird mit zahlreichen Aktionen der Fokus auf die Leistung der Landwirtschaft für sichere Lebensmittel mit kontrollierter Herkunft, die Wirtschaft im ländlichen Raum, die Landschaftspflege und den Tourismus gelegt. Vollerwerbsbetrieb Wallner Im Bezirk Leoben hat Kammerobmann Robert Hafellner den Hof der Familie Johanna und Hubert Wallner in Liesing 19 in Wald am...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Petra Soir
Gute Aussichten für den Erhalt der steirischen Wiesen: Überschüssiges Heu wird zu Pellets verarbeitet.
1

Heu wird jetzt zu Pellets verarbeitet

Die Zahl der steirischen Rinderbauern nimmt seit Jahren kontinuierlich ab. Damit wird auch weniger Heu benötigt, was wiederum den Lebensraum Wiese massiv gefährdet. Denn was passiert mit den wertvollen Kulturlandschaften? „Sie werden zu Äckern oder verwalden. Aus Sicht des Naturschutzes und der Artenvielfalt ist das ein großes Problem“, berichtet der Leiter der für den Naturschutz zuständigen Landesfachabteilung 13C, Hannes Zebinger. Darum hat man in der Steiermark auch das Projekt thermische...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Mario Lugger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.